FRITZ!Box 6590 Cable Service - Wissensdatenbank

FRITZ!Box 6590 Cable Service

ISDN-Telefonanlage für Anlagenanschluss in FRITZ!Box einrichten

Im privaten Bereich und in kleineren Büros sind ISDN-Mehrgeräteanschlüsse (Point-To-Multipoint) üblich, während im professionellen Umfeld ISDN-Anlagenanschlüsse (Point-to-Point) eingesetzt werden. Der Anschluss für ISDN-Geräte ("FON S0") der FRITZ!Box ist für ISDN-Geräte konzipiert, die für den Betrieb an ISDN-Mehrgeräteanschlüssen geeignet sind.

Wenn Sie die FRITZ!Box wie hier beschrieben einrichten, können Sie am Anschluss "FON S0" auch eine ISDN-Telefonanlage verwenden, die für den Betrieb am Anlagenanschluss geeignet ist. An der Telefonanlage können Sie dann alle Rufnummern verwenden, die in der FRITZ!Box eingerichtet sind, z.B. alle Durchwahlen eines SIP-Anlagenanschlusses, der mit Stammnummer und Durchwahlblock (SIP-DDI ähnlich dem ISDN-Anlagenanschluss) arbeitet.

Wichtig:Da es sich um keine garantierte Produkteigenschaft handelt, sichert AVM den störungsfreien Betrieb einer ISDN-Telefonanlage, die für den Betrieb an einem ISDN-Anlagenanschluss ausgelegt ist, nicht zu.

Hinweis:Alle Funktions- und Einstellungshinweise in dieser Anleitung beziehen sich auf das aktuelle FRITZ!OS der FRITZ!Box.

1 Rufnummern in FRITZ!Box einrichten

  1. Richten Sie die Internetrufnummern in der FRITZ!Box ein.

2 Telefonanlage mit FRITZ!Box verbinden

  1. Verbinden Sie die Telefonanlage mit dem Anschluss für ISDN-Geräte ("FON S0") der FRITZ!Box.

    Wichtig:Bei der Betriebsart "Anlagenanschluss" können Sie am Anschluss "FON S0" nur ein ISDN-Gerät verwenden. 

3 FRITZ!Box neu starten

Die FRITZ!Box erkennt beim Neustart, dass mit dem Anschluss "FON S0" eine Telefonanlage verbunden ist, die für den Betrieb am Anlagenanschluss konzipiert ist. Die FRITZ!Box stellt den Anschluss "FON S0" nach dem Neustart automatisch auf die Betriebsart "Anlagenanschluss" um:

  1. Klicken Sie in der Benutzeroberfläche der FRITZ!Box auf "System".
  2. Klicken Sie im Menü "System" auf "Sicherung".
  3. Klicken Sie auf die Registerkarte "Neustart".
  4. Klicken Sie auf die Schaltfläche "Neu starten".

4 Telefonanlage in FRITZ!Box einrichten

  1. Klicken Sie in der Benutzeroberfläche der FRITZ!Box auf "Telefonie".
  2. Klicken Sie im Menü "Telefonie" auf "Telefoniegeräte".
  3. Klicken Sie auf die Schaltfläche "Neues Gerät einrichten".
  4. Aktivieren Sie die Option "ISDN-Telefonanlage", klicken Sie auf "Weiter" und folgen Sie den Anweisungen des Assistenten.

5 Nebenstellen der Telefonanlage einrichten

  1. Tragen Sie an den Nebenstellen Ihrer Telefonanlage Internetrufnummern genau so ein, wie sie in der Benutzeroberfläche der FRITZ!Box unter "Telefonie > Eigene Rufnummern" angezeigt werden.
  2. An den Nebenstellen Ihrer Telefonanlage können Sie außerdem alle Durchwahlrufnummern eines SIP-Anlagenanschlusses verwenden, auch wenn Sie die Durchwahlrufnummern nicht in der FRITZ!Box eingetragen haben (siehe Abschnitt SIP-Anlagenanschluss einrichten).

6 Energiesparmodus in FRITZ!Box deaktivieren

Die FRITZ!Box verfügt über eine Reihe von Stromsparmechanismen, u.a. wird am internen S0-Bus die Kommunikation zum ISDN-Gerät abgebaut, wenn keine Verbindung aktiv ist. Einige ISDN-Geräte können mit dieser Funktion nicht umgehen. Deaktivieren Sie diese Funktion daher in der FRITZ!Box, wenn es an ISDN-Geräten Probleme beim Verbindungsaufbau gibt:

Vorbereitungen

  1. Richten Sie das Telefon so ein, dass damit Keypad-Sequenzen (Zeichen- und Ziffernfolgen wie *121#) gesendet und Sonderzeichen wie * und # gewählt werden können. In vielen Telefonen richten Sie die Funktion über das Menü "Betrieb an Telefonanlagen > Wahloptionen > Wahl von * und #" ein.

Energiesparmodus deaktivieren

  1. Geben Sie am Telefon #966*1* ein und drücken Sie die Gesprächstaste (Hörer abheben).
  2. Legen Sie nach ca. 3 Sekunden wieder auf.

    Hinweis: Die Funktion können Sie mit #966*0* wieder aktivieren.