FRITZ!Box 7170 Service - Wissensdatenbank

FRITZ!Box 7170 Service

Anrufer hören keinen Besetztton, wenn über FRITZ!Box bereits telefoniert wird

Anrufer hören nicht den Besetzt-, sondern den Freiton, wenn über die FRITZ!Box bereits telefoniert wird. Der Anrufer nimmt daher an, dass die Leitung frei sei.

Hinweis:Alle Funktions- und Einstellungshinweise in dieser Anleitung beziehen sich auf das  aktuelle FRITZ!OS der FRITZ!Box. Einige der beschriebenen Einstellungen werden nur angezeigt, wenn die "Expertenansicht" der Benutzeroberfläche (oben/mittig: ) aktiv ist.

Führen Sie die hier beschriebenen Maßnahmen nacheinander durch. Prüfen Sie nach jeder Maßnahme, ob das Problem behoben ist.

1 Leistungsmerkmal wird bei IP-Telefonen nicht unterstützt

Das Leistungsmerkmal "Ruf abweisen bei besetzt (Busy on Busy)" wird beim Telefonieren mit einem IP-Telefon (z.B. FRITZ!App Fon) nicht unterstützt. Wenn das Gespräch über ein IP-Telefon geführt wird, ist es daher nicht möglich, einem weiteren Anrufer besetzt zu signalisieren.

2 FRITZ!Box einrichten

  1. Klicken Sie in der Benutzeroberfläche der FRITZ!Box auf "Telefonie".
  2. Klicken Sie im Menü "Telefonie" auf "Telefoniegeräte".
  3. Klicken Sie bei dem jeweiligen Telefon auf die Schaltfläche (Bearbeiten).
  4. Klicken Sie auf die Registerkarte "Merkmale des Telefoniegerätes" bzw. "FON S0".
  5. Aktivieren Sie die Option "Ruf abweisen bei besetzt (Busy on Busy)".
  6. Deaktivieren Sie die Option "Anklopfen". Bei ISDN-Telefonen müssen Sie die Option direkt im ISDN-Telefon deaktivieren. Hinweise zur Einrichtung erhalten Sie im Handbuch oder direkt vom Hersteller des Gerätes.
  7. Klicken Sie zum Speichern der Einstellungen auf "OK".

3 ISDN-NTBA mit integriertem A/B-Wandler einrichten

Bei einem ISDN-NTBA mit integrierten A/B-Wandler (Analogwandler, Terminaladapter) z.B. der Starterbox von Vodafone bzw. Arcor oder der Versatelbox sind die analogen Anschlüsse häufig so eingerichtet, dass sie auf alle ankommenden Rufe reagieren. Dadurch hören Anrufer auch dann den Freiton, wenn Sie über die FRITZ!Box bereits telefonieren. Sie bemerken den Anruf nicht, wenn Sie an den analogen Anschlüssen des Wandlers kein Telefon angeschlossen haben:

  • Richten Sie den A/B-Wandler so ein, dass die analogen Anschlüsse des Wandlers nicht auf Anrufe reagieren.

4 Andere ISDN-Geräte einrichten

Wenn Sie die FRITZ!Box an einem ISDN-Anschluss einsetzen und parallel zur FRITZ!Box noch andere ISDN-Geräte (z.B. Telefon, Telefonanlage) angeschlossen haben, dürfen diese nicht auf ankommende Rufe reagieren. Der Anrufer hört sonst den Freiton, da Sie den Ruf am ISDN-Gerät entgegennehmen könnten:

  • Schließen Sie mit Hilfe eines ISDN-Verteilers alle ISDN-Geräte am Anschluss "FON S0" der FRITZ!Box an. Sie können bis zu acht ISDN-Geräte am Anschluss "FON S0" anschließen. Davon kann ein ISDN-Telefon von der FRITZ!Box mit Strom versorgt werden, weitere ISDN-Geräte müssen über eine eigene Stromversorgung verfügen,
    • oder, wenn Sie ISDN-Geräte parallel zur FRITZ!Box am ISDN-Anschluss einsetzen:
  • Stellen Sie die ISDN-Geräte so ein, dass diese nicht auf Anrufe reagieren.