FRITZ!Box 7170 Service - Wissensdatenbank

FRITZ!Box 7170 Service

VPN-Verbindung zwischen drei oder mehr FRITZ!Box-Netzwerken einrichten

Mittels VPN (Virtual Private Network) können Sie mehrere FRITZ!Box-Netzwerke an unterschiedlichen Standorten über das Internet sicher verschlüsselt miteinander verbinden.

Um mehr als zwei FRITZ!Box-Netzwerke über VPN miteinander zu verbinden, müssen Sie in jeder FRITZ!Box jeweils eine VPN-Verbindung zu jedem der anderen FRITZ!Box-Netzwerke einrichten.

Beispielwerte dieser Anleitung

Mit dieser Anleitung verbinden Sie die drei FRITZ!Box-Netzwerke "FRITZ!Box A", "FRITZ!Box B" und "FRITZ!Box C" über VPN miteinander.

Wichtig:Ersetzen Sie die Beispielwerte beim Einrichten Ihres VPN-Szenarios durch die Einstellungen der jeweiligen FRITZ!Boxen.

  • IP-Netzwerk der FRITZ!Box A:
    192.168.10.0 (Subnetzmaske: 24 - 255.255.255.0)
  • Dynamic DNS-Domainname der FRITZ!Box A:
    fritzbox_a.dyndns.org
  • IP-Netzwerk der FRITZ!Box B:
    192.168.20.0 (Subnetzmaske: 24 - 255.255.255.0)
  • Dynamic DNS-Domainname der FRITZ!Box B:
    fritzbox_b.dyndns.org
  • IP-Netzwerk der FRITZ!Box C:
    192.168.30.0 (Subnetzmaske: 24 - 255.255.255.0)
  • Dynamic DNS-Domainname der FRITZ!Box C:
    fritzbox_c.dyndns.org

Voraussetzungen / Einschränkungen

Hinweis:Alle Funktions- und Einstellungshinweise in dieser Anleitung beziehen sich auf das  aktuelle FRITZ!OS der FRITZ!Box. Einige der beschriebenen Einstellungen werden nur angezeigt, wenn die "Expertenansicht" der Benutzeroberfläche (oben/mittig: ) aktiv ist.

1 VPN-Konfigurationsdateien erzeugen

Mit Hilfe des Programms FRITZ!Box-Fernzugang einrichten erstellen Sie für jede der drei FRITZ!Boxen jeweils eine VPN-Konfigurationsdatei, die die Einstellungen für alle VPN-Verbindungen enthält:

Erste VPN-Konfiguration erstellen

Zunächst erstellen Sie die VPN-Konfiguration für die Verbindung zwischen FRITZ!Box A und FRITZ!Box B:

  1. Klicken Sie im Programm FRITZ!Box-Fernzugang einrichten auf die Schaltfläche "Neu".
  2. Wählen Sie die Option "Verbindung zwischen zwei FRITZ!Box-Netzwerken einrichten" aus und klicken Sie auf "Weiter".
  3. Tragen Sie im Eingabefeld "Dynamic DNS:" den Dynamic DNS-Domainnamen der FRITZ!Box A (fritzbox_a.dyndns.org) ein und klicken Sie auf "Weiter".
  4. Tragen Sie im Eingabefeld "IP-Netzwerk" das IP-Netzwerk der FRITZ!Box A (192.168.10.0) ein.
  5. Wählen Sie in der Ausklappliste "Subnetzmaske:" die Subnetzmaske der FRITZ!Box A (24 - 255.255.255.0) aus und klicken Sie auf "Weiter".
  6. Tragen Sie im Eingabefeld "Dynamic DNS:" den Dynamic DNS-Domainnamen der FRITZ!Box B (fritzbox_b.dyndns.org) ein und klicken Sie auf "Weiter".
  7. Tragen Sie im Eingabefeld "IP-Netzwerk" das IP-Netzwerk der FRITZ!Box B (192.168.20.0) ein.
  8. Wählen Sie in der Ausklappliste "Subnetzmaske:" die Subnetzmaske der FRITZ!Box B (24 - 255.255.255.0) aus.
  9. Klicken Sie auf "Weiter" und dann auf "Fertig stellen".

Im Programm FRITZ!Box-Fernzugang einrichten werden im Fenster "Vorhandene Konfigurationen" jetzt zwei Einträge angezeigt, die mit den Dynamic DNS-Domainnamen der FRITZ!Box A und der FRITZ!Box B benannt sind (siehe Abb.). Wenn Sie auf auf die Pluszeichen vor jeder VPN-Konfiguration klicken, wird jeweils der Dynamic DNS-Domainname der Gegenstelle angezeigt.

Abb.: 1. Schritt der VPN-Konfiguration 

Zweite VPN-Konfiguration erstellen

Als Nächstes erstellen Sie die VPN-Konfiguration für die Verbindung zwischen FRITZ!Box A und FRITZ!Box C:

  1. Klicken Sie im Programm FRITZ!Box-Fernzugang einrichten auf die Schaltfläche "Neu".
  2. Wählen Sie die Option "Verbindung zwischen zwei FRITZ!Box-Netzwerken einrichten" aus und klicken Sie auf "Weiter".
  3. Markieren Sie im Fenster "FRITZ!Box 1" den Dynamic DNS-Domainnamen der FRITZ!Box A (fritzbox_a.dyndns.org) und klicken Sie auf "Weiter".
  4. Tragen Sie im Fenster "FRITZ!Box 2" den Dynamic DNS-Domainnamen der FRITZ!Box C (fritzbox_c.dyndns.org) ein und klicken Sie auf "Weiter".
  5. Tragen Sie im Eingabefeld "IP-Netzwerk" das IP-Netzwerk der FRITZ!Box C (192.168.30.0) ein.
  6. Wählen Sie in der Ausklappliste "Subnetzmaske:" die Subnetzmaske der FRITZ!Box C (24 - 255.255.255.0) aus.
  7. Klicken Sie auf "Weiter" und dann auf "Fertig stellen".

Im Programm FRITZ!Box-Fernzugang einrichten werden jetzt drei Einträge angezeigt (siehe Abb.). An den Untereinträgen können Sie ablesen, dass für die FRITZ!Box A eine VPN-Konfiguration zu den beiden anderen FRITZ!Boxen vorhanden ist.

Abb.: 2. Schritt der VPN-Konfiguration

Dritte VPN-Konfiguration erstellen

Im letzten Schritt erstellen Sie die VPN-Konfiguration für die Verbindung zwischen FRITZ!Box B und FRITZ!Box C:

  1. Klicken Sie im Programm FRITZ!Box-Fernzugang einrichten auf die Schaltfläche "Neu".
  2. Wählen Sie die Option "Verbindung zwischen zwei FRITZ!Box-Netzwerken einrichten" aus und klicken Sie auf "Weiter".
  3. Markieren Sie im Fenster "FRITZ!Box 1" den Dynamic DNS-Domainnamen der FRITZ!Box B (fritzbox_b.dyndns.org) und klicken Sie auf "Weiter".
  4. Markieren Sie im Fenster "FRITZ!Box 2" den Dynamic DNS-Domainnamen der FRITZ!Box C (fritzbox_c.dyndns.org).
  5. Klicken sie auf "Weiter" und dann auf "Fertig stellen".

Im Programm FRITZ!Box-Fernzugang einrichten werden jetzt für jeden Eintrag zwei Untereinträge angezeigt, die mit den Dynamic DNS-Domainnamen der jeweils anderen FRITZ!Boxen benannt sind (siehe Abb.).

Abb.: 3. Schritt der VPN-Konfiguration

2 FRITZ!Boxen für VPN-Verbindung einrichten

Sie müssen nun die im Programm FRITZ!Box-Fernzugang einrichten erstellten VPN-Konfigurationen in die drei FRITZ!Boxen importieren:

  1. Markieren Sie im Programm FRITZ!Box-Fernzugang einrichten den Haupteintrag "fritzbox_a.dyndns.org" und klicken Sie auf die Schaltfläche "Exportieren".
  2. Aktivieren Sie die Option "VPN-Einstellungen als Datei speichern unter:" und geben Sie das Verzeichnis an, in dem Sie die Konfigurationsdatei speichern wollen.
  3. Klicken Sie auf die Schaltfläche "OK".
    • Die Datei "fritzbox_[...].cfg" wird in dem zuvor angegeben Verzeichnis gespeichert.
  4. Rufen Sie die Benutzeroberfläche der FRITZ!Box auf, die den Dynamic DNS-Domainnamen des zuvor gewählten Haupteintrags verwendet.
  5. Klicken Sie im Menü "Internet" auf "Freigaben".
  6. Klicken Sie auf die Registerkarte "VPN".
  7. Klicken Sie auf "Datei auswählen".
  8. Wählen Sie die Datei "fritzbox_[...].cfg" aus und klicken Sie auf "öffnen".
  9. Klicken Sie auf "VPN-Einstellungen importieren" und "OK".
    • Nach dem Import der VPN-Konfiguration werden unter "VPN-Verbindungen" die Dynamic DNS-Domainnamen der beiden VPN-Gegenstellen angezeigt (siehe Abb.).

      Abb.: VPN-Verbindungen in der FRITZ!Box-Benutzeroberfläche

  10. Wiederholen Sie die Schritte 1. - 9. für die zwei anderen Haupteinträge im Programm FRITZ!Box-Fernzugang einrichten.

Jetzt ist aus jedem FRITZ!Box-Netzwerk der Zugriff auf die jeweils anderen FRITZ!Box-Netzwerke möglich. Die VPN-Verbindung zwischen zwei FRITZ!Boxen wird dabei automatisch hergestellt, sobald eine Anfrage an ein Netzwerkgerät im jeweils anderen Netzwerk gestellt wird.

Hinweis:Die VPN-Verbindung wird nach einer Stunde Inaktivität getrennt und bei einer erneuten Anfrage an das entfernte Netzwerk wieder automatisch hergestellt. Der Status der VPN-Verbindung wird in der Benutzeroberfläche der FRITZ!Boxen unter "Übersicht" im Abschnitt "Verbindungsinformationen" angezeigt.