FRITZ!Box 7170 Service - Wissensdatenbank

FRITZ!Box 7170 Service

Zugriff auf Speicher (NAS)-Netzlaufwerk nicht möglich

Der Zugriff auf den als Netzlaufwerk eingerichteten Speicher (NAS) der FRITZ!Box ist nicht oder nicht mehr möglich. Beim Start des Computers bzw. beim Versuch, einen an der FRITZ!Box angeschlossenen USB-Speicher als Netzlaufwerk einzubinden, wird eine der folgenden Fehlermeldungen angezeigt:

  • "Ungültiges Kennwort oder ungültiger Benutzername für: \\fritz.box\[...]"
  • "Netzwerkkennwort eingeben
    Geben Sie das Kennwort ein, um eine Verbindung herzustellen mit:
    fritz.box"
  • "Netzwerkfehler: Auf \\fritz.box konnte nicht zugegriffen werden.
    Fehlercode [...] Der Netzwerkpfad wurde nicht gefunden."
  • "Netzwerkfehler: Auf \\fritz.box konnte nicht zugegriffen werden.
    Fehlercode [...] Unbekannter Fehler"
  • "Es konnten nicht alle Netzlaufwerke wiederhergestellt werden"
  • "Fehler beim Wiederherstellen der Verbindung von [...]
    Microsoft Windows-Netzwerk: Der Netzwerkpfad wurde nicht gefunden.
    Diese Verbindung wurde nicht wiederhergestellt."

Ursache

  • Der angegebene Dateipfad, der Benutzername und/oder das Kennwort sind falsch oder der Benutzer hat nicht die Berechtigung für den Zugriff auf NAS-Inhalte bzw. der Zugriff scheitert durch ungeeignete Einstellungen am Computer.

Führen Sie die hier beschriebenen Maßnahmen nacheinander durch. Prüfen Sie nach jeder Maßnahme, ob das Problem behoben ist.

Hinweis:Alle Funktions- und Einstellungshinweise in dieser Anleitung beziehen sich auf das aktuelle FRITZ!OS der FRITZ!Box.

1 Mit macOS 10.15 kein Zugriff möglich

Für den Zugriff auf den Speicher (NAS) der FRITZ!Box wird das Netzwerkprotokoll SMB1 benötigt. Da Apple die Unterstützung von SMB1 in macOS 10.15 (Catalina) entfernt hat, ist der SMB-Zugriff mit macOS 10.15 auf den Speicher (NAS) der FRITZ!Box nicht mehr möglich.

Greifen Sie daher über http://fritz.nas oder das FTP-Protokoll z.B. mit Cyberduck auf die Speicher zu.

2 SMB1-Protokoll für Windows 10 installieren

Ab Windows 10 Version 1709 wird das für den Zugriff auf den Speicher (NAS) der FRITZ!Box benötigte Netzwerkprotokoll SMB1 nicht mehr standardmäßig installiert. Stellen Sie daher sicher, dass die SMB1-Unterstützung auf Ihrem Windows 10-Computer installiert ist:

  1. Klicken Sie in der Windows-Taskleiste auf (Start) und dann auf (Einstellungen).
  2. Klicken Sie im Menü "Einstellungen" auf "Apps".
  3. Klicken Sie im Abschnitt "Verwandte Einstellungen" auf "Programme und Features".
  4. Klicken Sie im Fenster "Programm deinstallieren oder ändern" auf "Windows-Features aktivieren oder deaktivieren".
  5. Aktivieren Sie im Fenster "Windows-Features" die Option "Unterstützung für die SMB 1.0/CIFS-Dateifreigabe" bzw. "SMB1.0/CIFS File Sharing Support".
  6. Klicken Sie auf "OK".
  7. Klicken Sie zum Abschluss der Installation auf "Jetzt neu starten".

3 Windows-Netzwerktyp einrichten

Windows unterscheidet zwischen verschiedenen Netzwerktypen und ändert seine Firewall-Einstellungen je nachdem, ob ein Netzwerk als privates Netzwerk (Heimnetzwerk), Arbeitsplatznetzwerk oder öffentliches Netzwerk eingerichtet ist. Bei öffentlichen Netzwerken ist der Zugriff auf Datei- und Druckerfreigaben aus Sicherheitsgründen nicht möglich.

Stellen Sie daher sicher, dass Ihr Computer für eine Verbindung zu einem privaten Netzwerk eingerichtet ist:

Windows 10

  1. Klicken Sie in der Windows-Taskleiste auf (Start) und dann auf (Einstellungen).
  2. Klicken Sie im Menü "Einstellungen" auf "Netzwerk und Internet".
  3. Klicken Sie je nach Verbindungsart des Computers auf "WLAN" bzw. "Ethernet".
  4. Klicken Sie auf den Eintrag für die Netzwerkverbindung zur FRITZ!Box.
  5. Aktivieren Sie im Abschnitt "Netzwerkprofil" die Option "Privat".

Windows 8

  1. Drücken Sie die Tastenkombination Windows-Taste + I und klicken Sie auf "PC-Einstellungen ändern".
  2. Klicken Sie im Menü "PC-Einstellungen ändern" auf "Netzwerk".
  3. Klicken Sie je nach Verbindungsart des Computers auf "WLAN" bzw. "Ethernet".
  4. Klicken Sie auf den Eintrag für die Netzwerkverbindung zur FRITZ!Box.
  5. Aktivieren Sie die Option "Geräte und Inhalte suchen".

Windows 7

  1. Klicken Sie in Windows auf "Start" und dann auf "Systemsteuerung".
  2. Wählen Sie rechts oben unter "Anzeige" den Eintrag "Kategorie" ().
  3. Klicken Sie auf "Netzwerk und Internet" und dann auf "Netzwerk- und Freigabecenter".
  4. Falls im Abschnitt "Aktive Netzwerke anzeigen" der Link "Öffentliches Netzwerk" angezeigt wird, klicken auf diesen Link, wählen Sie „Heimnetzwerk“ beziehungsweise „Arbeitsplatznetzwerk“ aus und folgen Sie den Anweisungen.

4 Netzlaufwerk löschen und neu einrichten

Der Zugriff auf den Speicher (NAS) scheitert häufig, weil die Zugriffsrechte für NAS-Inhalte in der FRITZ!Box nach der Einrichtung des Netzlaufwerks geändert wurden. Richten Sie das Netzlaufwerk daher neu ein:

  1. Löschen Sie am Computer alle etwaig vorhandenen Verknüpfungen zu dem als Netzlaufwerk eingerichteten Speicher (NAS).
  2. Richten Sie den Speicher (NAS) am Computer erneut als Netzlaufwerk ein.

5 Firewall des Computers einrichten

  1. Richten Sie die Firewall des Computers nach den Vorgaben des Herstellers so ein, dass die Kommunikation über das SMB-Protokoll (Server Message Block) möglich ist.

6 Windows-Netzwerkeinstellungen korrigieren

Windows 10

  1. Klicken Sie in der Windows-Taskleiste auf (Start) und dann auf (Einstellungen).
  2. Klicken Sie im Menü "Einstellungen" auf "Netzwerk und Internet".
  3. Klicken Sie im Abschnitt "Netzwerkeinstellungen ändern" auf "Adapteroptionen ändern".
  4. Klicken Sie in der Menüleiste bei der Schaltfläche (Ansicht ändern) auf den Pfeil und wählen Sie "Details".
  5. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Verbindung, bei der unter "Gerätename" der Name des (WLAN- oder LAN-) Netzwerkadapters steht, über den der Computer mit der FRITZ!Box verbunden ist.
  6. Klicken Sie auf "Eigenschaften".
  7. Aktivieren Sie den "Client für Microsoft-Netzwerke" und die "Datei- und Druckerfreigabe für Microsoft-Netzwerke".
  8. Klicken Sie zum Speichern der Einstellungen auf "OK".

Windows 8

  1. Drücken Sie die Tastenkombination Windows-Taste + X und klicken Sie im Kontextmenü auf "Systemsteuerung".
  2. Wählen Sie rechts oben unter "Anzeige" den Eintrag "Kategorie" ().
  3. Klicken Sie auf "Netzwerk und Internet" und dann auf "Netzwerk- und Freigabecenter".
  4. Klicken Sie auf "Adaptereinstellungen ändern".
  5. Klicken Sie in der Menüleiste bei der Schaltfläche (Ansicht ändern) auf den Pfeil und wählen Sie "Details".
  6. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Verbindung, bei der unter "Gerätename" der Name des (WLAN- oder LAN-) Netzwerkadapters steht, über den der Computer mit der FRITZ!Box verbunden ist.
  7. Klicken Sie auf "Eigenschaften".
  8. Aktivieren Sie den "Client für Microsoft-Netzwerke" und die "Datei- und Druckerfreigabe für Microsoft-Netzwerke".
  9. Klicken Sie zum Speichern der Einstellungen auf "OK".

Windows 7

  1. Klicken Sie in Windows auf "Start" und dann auf "Systemsteuerung".
  2. Wählen Sie rechts oben unter "Anzeige" den Eintrag "Kategorie" ().
  3. Klicken Sie auf "Netzwerk und Internet" und dann auf "Netzwerk- und Freigabecenter".
  4. Klicken Sie auf "Adaptereinstellungen ändern".
  5. Klicken Sie in der Menüleiste auf den Pfeil neben der Schaltfläche "Ansicht ändern" und wählen Sie "Details".
  6. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Verbindung, bei der unter "Gerätename" der Name des (WLAN- oder LAN-) Netzwerkadapters steht, über den der Computer mit der FRITZ!Box verbunden ist.
  7. Klicken Sie auf "Eigenschaften".
  8. Aktivieren Sie den "Client für Microsoft-Netzwerke" und die "Datei- und Druckerfreigabe für Microsoft-Netzwerke".
  9. Klicken Sie zum Speichern der Einstellungen auf "OK".

Jetzt können Sie auf den Speicher (NAS) der FRITZ!Box zugreifen.

Hinweis:Weitere Ursachen für einen nicht möglichen Zugriff auf den Speicher (NAS) können Fehler einer Sicherheitsanwendung oder des Betriebssystems sein. Informationen zur Einrichtung erhalten Sie vom Hersteller der Sicherheitssoftware bzw. des Betriebssystems, z.B. im Handbuch.