FRITZ!Box 7170 Service - Wissensdatenbank

FRITZ!Box 7170 Service

USB-Speicher wird von FRITZ!Box nicht erkannt

Ein USB-Speicher wird von der FRITZ!Box nicht erkannt. Nach dem Anschluss an der FRITZ!Box wird der USB-Speicher in der Benutzeroberfläche unter "Heimnetz > USB-Geräte > Geräteübersicht" entweder überhaupt nicht oder als "Unbekanntes Gerät" angezeigt.

Hinweis:Alle Funktions- und Einstellungshinweise in dieser Anleitung beziehen sich auf das aktuelle FRITZ!OS der FRITZ!Box.

Führen Sie die hier beschriebenen Maßnahmen nacheinander durch. Prüfen Sie nach jeder Maßnahme, ob das Problem behoben ist.

1 FRITZ!Box neu starten

Starten Sie die FRITZ!Box bei angeschlossenem USB-Speicher neu:

  1. Klicken Sie in der Benutzeroberfläche der FRITZ!Box auf "System".
  2. Klicken Sie im Menü "System" auf "Zurücksetzen".
  3. Klicken Sie auf die Schaltfläche "Neu starten".

2 Aktuelles FRITZ!OS der FRITZ!Box installieren

3 USB-Speicher auf Funktionalität überprüfen

  • Schließen Sie den USB-Speicher testweise am USB-Anschluss Ihres Computers an.
    • Wenn der USB-Speicher vom Betriebssystem des Computers nicht erkannt wird, ist der USB-Speicher oder das USB-Kabel defekt. Wenden Sie sich in diesem Fall an den Hersteller.

4 USB-Speicher direkt mit FRITZ!Box verbinden

Führen Sie diese Maßnahme nur durch, wenn Sie den USB-Speicher über einen USB-Hub mit der FRITZ!Box verbunden haben:

  • Verbinden Sie den USB-Speicher zum Testen direkt (d.h. ohne USB-Hub) mit der FRITZ!Box.
    • Wird der USB-Speicher jetzt erkannt, ist der USB-Hub entweder defekt oder er unterstützt den angeschlossenen USB-Speicher nicht.

5 Externe Stromversorgung bereitstellen

Die FRITZ!Box versorgt USB-Geräte gemäß USB-Spezifikation mit einer Stromstärke von maximal 500 mA. Führen Sie die folgende Maßnahme durch, wenn die Stromaufnahme des USB-Speichers höher ist:

Hinweis:USB-Festplatten mit einer Baugröße ab 2,5" haben i.d.R. immer eine Stromaufnahme von mehr als 500 mA und werden häufig mit Y-Kabeln ausgeliefert, die eine Stromversorgung durch zwei USB-Anschlüsse ermöglichen. Da USB-Anschlüsse von Computern oft mehr als 500 mA zur Verfügung stellen, können USB-Festplatten dort aber meist auch nur an einem USB-Anschluss betrieben werden.

  • Verbinden Sie den USB-Speicher über sein Netzteil (sofern vorhanden) mit dem Stromnetz,
    • oder:
  • Verbinden Sie den USB-Speicher über einen USB-Hub mit eigener Stromversorgung (aktiver USB-Hub) mit der FRITZ!Box.

6 Anderes USB-Gerät testen

  1. Trennen Sie die Verbindung zwischen dem USB-Speicher und der FRITZ!Box.
  2. Verbinden Sie ein anderes USB-Gerät (bevorzugt USB-Speicherstick) mit der FRITZ!Box.
  3. Klicken Sie in der Benutzeroberfläche der FRITZ!Box auf "System".
  4. Klicken Sie auf "System" und dann auf "Ereignisse".
  5. Klicken Sie auf die Registerkarte "USB-Geräte".
  6. Prüfen Sie, ob die Meldung "USB-Gerät [...], Klasse [...], angesteckt" angezeigt wird.

Wenn das andere USB-Gerät von der FRITZ!Box erkannt wird, ist der USB-Speicher nicht für den Betrieb an der FRITZ!Box geeignet.