FRITZ!Box 7170 Service - Wissensdatenbank

FRITZ!Box 7170 Service

WLAN-Verbindung langsam (geringe Datenrate)

Ein WLAN-Gerät, wie z.B. ein Computer, Smartphone oder Tablet, stellt die WLAN-Verbindung zur FRITZ!Box mit einer geringeren Datenrate her, als es der WLAN-Standard ermöglicht. Dadurch werden z.B. Internetseiten erst verzögert angezeigt, Datei-Downloads dauern lange und Videostreams werden fehlerhaft wiedergegeben oder brechen ab.

1 WLAN-Standard des WLAN-Gerätes ermitteln

  1. Ermitteln Sie, welche WLAN-Standards das WLAN-Gerät unterstützt sowie die maximale Datenrate, mit der es eine WLAN-Verbindung herstellen kann. Informationen zum WLAN-Gerät erhalten Sie vom Hersteller, z.B. im Handbuch.

    Hinweis:FRITZ!WLAN Stick unterstützt 802.11n/g/b (802.11n mit 150 Mbit/s brutto),
    FRITZ!WLAN Stick N unterstützt 802.11n/g/b/a (802.11n mit 300 Mbit/s brutto).

2 Nutzdatenrate der WLAN-Verbindung ermitteln

Entscheidend für die Geschwindigkeit, mit der Daten bei WLAN-Verbindungen übertragen werden, ist die Nutzdatenrate des verwendeten WLAN-Standards. Die Nutzdatenrate ist deutlich geringer als die für die WLAN-Standards angegebene Datenrate, von der ein großer Teil für den Aufbau und die Steuerung der WLAN-Verbindung benötigt wird.

  1. Ermitteln Sie die Nutzdatenrate der WLAN-Verbindung für den vom WLAN-Gerät verwendeten WLAN-Standard:
    WLAN StandardFrequenzbandDatenrate bis zuNutzdatenrate bis zu
    802.11g 2,4-GHz 54 Mbit/s 25 Mbit/s
    802.11b 2,4-GHz 11 Mbit/s 5 Mbit/s

Wenn der vom WLAN-Gerät erreichte Datendurchsatz annähernd der Nutzdatenrate der WLAN-Verbindung entspricht, liegt kein Fehler vor.

3 WLAN-Verbindung optimieren

Führen Sie die folgende Maßnahme durch, wenn der vom WLAN-Gerät erreichte Datendurchsatz deutlich unter der Nutzdatenrate der WLAN-Verbindung liegt: