FRITZ!Box 7270 Service - Wissensdatenbank

FRITZ!Box 7270 Service

Funktionsweise und Einrichtung von Wahlregeln

Haben Sie mehrere Rufnummern in der FRITZ!Box eingerichtet, können Sie ausgehende Gespräche mit Hife von Wahlregeln automatisch über den jeweils günstigen Telefontarif führen.

Eine Wahlregel legt fest, welche Rufnummer die FRITZ!Box für Gespräche in einen bestimmten Rufnummernbereich (z.B. zu Mobilfunknummern) oder zu einer bestimmten Rufnummer verwendet.

Voraussetzungen / Einschränkungen

  • Für Internetrufnummern können in der FRITZ!Box keine Anbietervorwahlen (Call-by-Call) eingerichtet werden.

Wichtig:Einige der beschriebenen Einstellungen werden nur angezeigt, wenn in der Benutzeroberfläche die Erweiterte Ansicht aktiviert ist. Alle Funktions- und Einstellungshinweise in dieser Anleitung beziehen sich auf die FRITZ!Box 7270 v2 und v3 mit aktuellem FRITZ!OS, die FRITZ!Box 7270 v1 kann davon abweichen.

1 Funktionsweise von Wahlregeln

Wahlregeln können Sie für einzelne Rufnummern sowie für Rufnummernbereiche anlegen und darüber festlegen, wie die Verbindung aufgebaut wird. Sie können z.B. festlegen, dass

  • Gespräche zu bestimmten Rufnummernbereichen (z.B. 017) immer über das Festnetz geführt werden
  • ein bestimmter Rufummernbereich (z.B. 001) immer über eine günstige Call-by-Call-Nummer angewählt wird
  • Gespräche zu einer bestimmten Rufnummer immer über das Internet geführt werden.

2 Wahlregeln einrichten

  1. Klicken Sie in der Benutzeroberfläche der FRITZ!Box auf "Telefonie".
  2. Klicken Sie im Menü "Telefonie" auf "Rufbehandlung".
  3. Klicken Sie auf die Registerkarte "Wahlregeln".
  4. Klicken Sie auf die Schaltfläche "Neue Wahlregel".
  5. Legen Sie in der Ausklappliste "Bereich" fest, für welche Gespräche die Wahlregel gelten soll.
    Rufnummernbereich Rufnummer beginnt mit
    Mobilfunk 015, 016, 017
    Ortsnetz 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8 oder 9
    Ferngespräch 0
    Ausland 00
    Sonderrufnummern 0900, 0190 oder 0180
    Auskunft 118
  6. Wenn Sie den Bereich "Rufnummer" gewählt haben, tragen Sie eine Rufummer oder einen Rufnummernbereich ein.

    Beispiel:
    Tragen Sie 030 ein, wenn die Wahlregel für alle Gespräche nach Berlin gelten soll.

  7. Legen Sie in der Ausklappliste "verbinden über" fest, welche Abgangsrufnummer bei diesen Gesprächen verwendet werden soll:
    • "Internet"
      • Die FRITZ!Box verwendet die erste Internetrufnummer, die unter "Telefonie > Eigene Rufnummern" eingerichtet ist.
    • "Festnetz"
      • Wenn die sonst verwendete Internetrufnummer identisch mit einer Festnetzrufnummer ist, verwendet die FRITZ!Box automatisch die identische Festnetzrufnummer. Eine andere Festnetzrufnummer kann nicht übermittelt werden.
      • Wenn keine identische Festnetzrufnummer vorhanden ist, verwendet die FRITZ!Box die Festnetzrufnummer, die unter "Telefonie > Eigene Rufnummern" die gleiche Vorauswahl hat, wie die sonst verwendete Internetrufnummer.

        Beispiel:
        Das Telefoniegerät verwendet als Abgangsrufnummer normalerweise die Internetrufnummer "54321". Die Internetrufnummer "54321" steht an zweiter Position in der Rufnummernliste unter "Telefonie > Eigene Rufnummern" und hat die Vorauswahl *122#. Damit als Abgangsrufnummer die Festnetzrufnummer "45678" verwendet wird, muss diese im Block der Festnetzrufnummern an zweiter Position stehen und die Vorauswahl *112# haben.

  8. Klicken Sie zum Speichern der Einstellungen auf "OK".