FRITZ!Box 7270 Service - Wissensdatenbank

FRITZ!Box 7270 Service

IPv6-Unterstützung in FRITZ!Box einrichten

Die FRITZ!Box unterstützt die Internet Protokolle IPv4 und IPv6 und kann sowohl native IPv4- und IPv6-Internetverbindungen herstellen, als auch Dual-Stack- und Dual-Stack-Lite-Internetverbindungen (DS-Lite), die die gleichzeitige Nutzung von IPv4 und IPv6 ermöglichen. Zudem unterstützt die FRITZ!Box IPv6 mit Tunnelprotokollen, falls der Internetanbieter keine IPv6-Verbindungen unterstützt.

Um IPv6 nutzen zu können, müssen Sie das neue Internet-Protokoll sowohl in der FRITZ!Box als auch an den mit ihr verbundenen Computern, Smartphones und anderen Geräten einrichten.

Voraussetzungen / Einschränkungen

  • Für die FRITZ!Box 7270 v1 stehen die hier beschriebenen Funktionen nicht zur Verfügung.

    Hinweis:Die vollständige Modellbezeichnung Ihrer FRITZ!Box 7270 finden Sie in der Benutzeroberfläche auf der Seite "Übersicht".

Hinweis:Alle Funktions- und Einstellungshinweise in dieser Anleitung beziehen sich auf die FRITZ!Box 7270 v2 und v3 mit aktuellem FRITZ!OS.

1 Vorbereitungen

  1. Stellen Sie sicher, dass die mit der FRITZ!Box verbundenen Geräte für die Verwendung mit IPv6 eingerichtet sind. Bei Windows 10 / 8 / 7, macOS und anderen modernen Betriebssystemen ist IPv6 bereits standardmäßig installiert und aktiviert.

2 IPv6-Anbindung in FRITZ!Box einrichten

  1. Klicken Sie in der Benutzeroberfläche der FRITZ!Box auf "Internet".
  2. Klicken Sie im Menü "Internet" auf "Zugangsdaten".
  3. Klicken Sie auf die Registerkarte "IPv6". Falls die Registerkarte nicht angezeigt wird, aktivieren Sie zunächst die Erweiterte Ansicht.
  4. Aktivieren Sie die Option "Unterstützung für IPv6 aktiv".
  5. Richten Sie die gewünschte IPv6-Anbindung ein. Detaillierte Informationen zu den einzelnen Optionen finden Sie in der Online-Hilfe der FRITZ!Box, die Sie über das Symbol (Hilfe) aufrufen können.
  6. Klicken Sie zum Speichern der Einstellungen auf "Übernehmen".

3 IPv6-Einstellungen für das Heimnetz anpassen

  1. Klicken Sie in der Benutzeroberfläche der FRITZ!Box auf "Heimnetz".
  2. Klicken Sie im Menü "Heimnetz" auf "Netzwerk".
  3. Klicken Sie auf die Registerkarte "Netzwerkeinstellungen".
  4. Klicken Sie auf die Schaltfläche "IPv6-Adressen". Falls die Schaltfläche nicht angezeigt wird, aktivieren Sie zunächst die Erweiterte Ansicht.
  5. Aktivieren Sie die Option "Unique Local Addresses (ULA) zuweisen, solange keine IPv6-Internetverbindung besteht (empfohlen)".
  6. Aktivieren Sie die Option "DHCPv6-Server in der FRITZ!Box für das Heimnetz aktivieren" und "Nur DNS-Server zuweisen".
  7. Klicken Sie zum Speichern der Einstellungen auf "OK".