FRITZ!Box 7270 Service - Wissensdatenbank

FRITZ!Box 7270 Service

Türsprechanlage in FRITZ!Box einrichten

Ist Ihre Haustür mit einer Türsprechanlage ausgestattet, dann können Sie über eine Türfreisprecheinrichtung (TFE) an Ihrer Telefonanlage ganz bequem Ihr Telefon verwenden, um den Türöffner zu bedienen. Wie die Türsprechanlage in der FRITZ!Box eingerichtet wird, hängt vom Typ der Anlage ab.

Voraussetzungen / Einschränkungen

  • Eine analoge Türsprechanlage muss eine a/b-Schnittstelle bereitstellen, über die auf Tastendruck eine Rufnummernanwahl ausgelöst wird, die das Mehrfrequenzwahlverfahren nutzt. Andere 2- oder 4-Draht-Lösungen (z.B. Telekom 2-Draht oder FTZ 123 D 12) werden nicht unterstützt.

Hinweis:Alle Funktions- und Einstellungshinweise in dieser Anleitung beziehen sich auf die FRITZ!Box 7270 v2 und v3 mit aktuellem FRITZ!OS, die FRITZ!Box 7270 v1 kann davon abweichen.

1 Analoge Türsprechanlage am Anschluss "FON" einrichten

FRITZ!Box einrichten

  1. Klicken Sie in der Benutzeroberfläche der FRITZ!Box auf "Telefonie".
  2. Klicken Sie im Menü "Telefonie" auf "Telefoniegeräte".
  3. Falls in der Liste die analoge Nebenstelle (z.B. "FON 1") bereits vorhanden ist, mit dem Sie die Türsprechanlage verbunden haben, klicken Sie bei dem Gerät auf die Schaltfläche  (Löschen).
  4. Klicken Sie auf die Schaltfläche "Neues Gerät einrichten".
  5. Aktivieren Sie die Option "Türsprechanlage mit a/b Schnittstelle" und klicken Sie auf "Weiter".
  6. Aktivieren Sie den Anschluss, mit dem die Türsprechanlage verbunden ist und klicken Sie auf "Weiter".
  7. Beim Betätigen einer Klingeltaste löst die Türsprechanlage einen Ruf aus. Tragen Sie in die Felder "Nebenstellennummer" die Nummern ein, die in der Türsprechanlage für die einzelnen Türklingeln festgelegt sind.
  8. Wählen Sie in der Ausklappliste "Klingeln weiterleiten an" aus, an welche Telefone bzw. Rufnummer das Klingeln weitergeleitet werden soll:

    Wichtig:Sie können entweder eine oder mehrere interne Rufnummern oder eine externe Rufnummer auswählen. Die Kombination interner und externer Rufnummern ist nicht möglich.

    • An ein bestimmtes Telefon:
      • Wählen Sie als Option das betreffende Telefon aus.
    • An alle angeschlossenen Telefone (Sammelruf):
      • Wählen Sie die Option "alle Telefone" aus.
    • An eine externe Rufnummer (z.B. anderer Anschluss, Mobiltelefon):
      1. Wählen Sie die Option "Rufnummer" aus.
      2. Tragen Sie die Zielrufnummer ein.
    • An bestimmte Telefone an der FRITZ!Box (Gruppenruf):
      1. Wählen Sie die Option "Rufnummer" aus.
      2. Tragen Sie die Kurzwahlnummer, z.B. 701 einer internen Rufgruppe ein.
  9. Klicken Sie zum Speichern der Einstellungen auf "Weiter" und dann auf "Übernehmen".

Türsprechanlage einrichten

Falls Sie in der Türsprechanlage die Intervalle für Freiton und Besetztton selbst angeben müssen, tragen Sie folgende Werte ein (Standard nach 1TR110):

  • Freiton: 1000 ms +- 100 ms Ton, 4000 ms +- 400 ms Pause (425 Hz +- 10%)
  • Besetztton: 480 ms +/- 48 ms Ton, 480 ms +/- 48 ms Pause (425 Hz +- 10%)

Jetzt können Sie alle Funktionen der Türsprechanlage nutzen, die die TFE über den Standard 1TR110 zur Verfügung stellt, z.B. Türrufe am Telefon annehmen und Sprechverbindung herstellen oder Tür öffnen. Funktionen, die die TFE proprietär zur Verfügung stellt, sind nicht nutzbar. 

2 Türsprechanlage am Anschluss "FON S0" einrichten

  1. Richten Sie in der Türsprechanlage als MSN 99999 ein.

    Hinweis:Für ISDN-Geräte, die als MSN "99999" an die FRITZ!Box übermitteln, ist die spontane Amtsholung am Anschluss für ISDN-Geräte deaktiviert.

  2. Richten Sie in der Türsprechanlage die gewünschte Zielrufnummer ein z.B.
    • die interne Rufnummer eines Telefons,

      Hinweis:Die internen Rufnummern der Telefone finden Sie in der Benutzeroberfläche der FRITZ!Box unter "Telefonbuch > Interne Nummern".

    • die Kurzwahlnummer, z.B. 701 einer internen Rufgruppe, damit nur bestimmte Telefone an der FRITZ!Box klingeln (Gruppenruf),
    • die 9 für einen Rundruf, damit alle Telefone an der FRITZ!Box klingeln (Sammelruf).

Jetzt können Sie alle Funktionen der Türsprechanlage nutzen, die die TFE nach der Spezifikationen für EuroISDN/DSS1 zur Verfügung stellt, z.B. Türrufe am Telefon annehmen und Sprechverbindung herstellen oder Tür öffnen. Funktionen, die die TFE proprietär zur Verfügung stellt, sind nicht nutzbar.