FRITZ!Box 7272 Service - Wissensdatenbank

FRITZ!Box 7272 Service

Abgangsrufnummer beim Gesprächsaufbau ändern

Ein Telefon, das an der FRITZ!Box angeschlossen ist, baut ausgehende Telefongespräche je nach Einstellung automatisch über eine bestimmte Rufnummer auf. Sie können jedoch von dieser Einstellung abweichen und beim Gesprächsaufbau bestimmen, dass das Gespräch über eine andere Rufnummer aufgebaut wird. Die Rufnummerneinstellungen des Telefons und Wahlregeln werden für dieses Gespräch außer Kraft gesetzt.

1 Keypad im Telefon einrichten

Führen Sie diese Maßnahmen nur durch, wenn das Telefon mit dem Anschluss für ISDN-Geräte ("FON S0") verbunden ist oder wenn es sich um ein Schnurlostelefon handelt, das nicht an der Basisstation der FRITZ!Box angemeldet ist:

Hinweis:An einem Telefon, das an der Basisstation der FRITZ!Box angemeldet ist (z.B. FRITZ!Fon C5), muss Keypad nicht eingerichtet werden.

  • Richten Sie die Geräte so ein, dass damit Sonderzeichen (z.B. * und #) gewählt bzw. Keypad-Sequenzen (Zeichen- und Ziffernfolgen, z.B. *121#) gesendet werden.

    Hinweis:In vielen Gigaset-Telefonen können Sie diese Funktion so einrichten: Im Menü den Punkt "Betrieb an Telefonanlagen" auswählen, dann "Wahloptionen" und die Option "Wahl von * und #" aktivieren.

2 Abgangsrufnummer über Tastensequenz ändern

  1. Klicken Sie in der Benutzeroberfläche der FRITZ!Box auf "Telefonie".
  2. Klicken Sie im Menü "Telefonie" auf "Eigene Rufnummern".
  3. Prüfen Sie, welche Tastensequenz in der Spalte "Vorauswahl" bei der Rufnummer steht, über die das Gespräch geführt werden soll.
  4. Wählen Sie die Tastensequenz vor der Rufnummer, die Sie anrufen möchten.

    Beispiel:
    Um über die zweite Internetrufnummer ein Gespräch zur Rufnummer 1234 herzustellen, wählen Sie *122#1234.