FRITZ!Box 7312 Service - Wissensdatenbank

FRITZ!Box 7312 Service

FRITZ!Box am IP-basierten Telekom-Anschluss einrichten

Die FRITZ!Box ist für zahlreiche IP-basierte DSL-Anschlüsse der Telekom (z.B. MagentaZuhause, MagentaEINS) geeignet und kann uneingeschränkt für den Internetzugang und die Telefonie verwendet werden.

Hinweis:Am IP-basierten Anschluss wird die Festnetztelefonie per Internet-Protokoll (IP) über den DSL-Anschluss zur Verfügung gestellt. Anders als am analogen oder ISDN-Telefonanschluss müssen Telefon- und DSL-Signal nicht mehr voneinander getrennt werden, weshalb kein Splitter benötigt wird.

Im Folgenden beschreiben wir Ihnen, wie Sie Ihre FRITZ!Box an einem bereits bestehenden IP-basierten Anschluss einrichten.

Voraussetzungen / Einschränkungen

  • Der Einsatz an einem Supervectoring- oder VDSL-Anschluss (z.B. MagentaZuhause XL) wird nicht unterstützt.

    Hinweis:Informationen zu FRITZ!Box-Modellen mit Supervectoring- und VDSL-Unterstützung finden Sie in unserem Produktvergleich.

Hinweis:Alle Funktions- und Einstellungshinweise in dieser Anleitung beziehen sich auf das aktuelle FRITZ!OS der FRITZ!Box.

1 FRITZ!Box am DSL anschließen

  1. Stecken Sie das DSL-Kabel in die "DSL"-Buchse der FRITZ!Box und in die mit "F" beschriftete Buchse der TAE-Dose (siehe Abb.).

    Abb.: FRITZ!Box per DSL-Kabel mit IP-basiertem DSL-Anschluss verbinden

2 Internetzugang in FRITZ!Box einrichten

  1. Rufen Sie die Benutzeroberfläche der FRITZ!Box auf.
  2. Falls sich die FRITZ!Box in den Werkseinstellungen befindet, legen Sie ein Kennwort für den Zugriff auf die Benutzeroberfläche fest, klicken Sie auf "OK" und dann auf "Weiter".

    Abb.: Benutzeroberflächen-Kennwort setzen

  3. Falls der Assistent für den Internetzugang nicht automatisch startet, klicken Sie auf "Assistenten" und dann auf "Internetzugang einrichten".

    Abb.: FRITZ!Box-Assistenten aufrufen

  4. Wählen Sie "Telekom" in der Ausklappliste aus. Falls "Telekom" nicht auswählbar ist, wählen Sie zunächst "weitere Internetanbieter" und dann "Telekom" aus.
  5. Aktivieren Sie die passende Zugangsart und klicken Sie auf "Weiter".
  6. Tragen Sie die Zugangsdaten, die Sie von der Telekom erhalten haben, in die jeweiligen Eingabefelder ein.
  7. Klicken Sie auf "Weiter" und folgen Sie den Anweisungen des Assistenten.

Jetzt prüft die FRITZ!Box, ob die Internetverbindung hergestellt werden kann. Die Einrichtung ist abgeschlossen, sobald die Meldung "Die Prüfung der Internetverbindung war erfolgreich" angezeigt wird.

Wichtig:Wenn die Prüfung der Internetverbindung fehlschlägt, ist Ihr Internetzugang eventuell noch nicht freigeschaltet. Wenden Sie sich in diesem Fall an die Telekom.

3 Telefonie in FRITZ!Box einrichten

Rufnummern einrichten

Tragen Sie alle Rufnummern des IP-basierten Anschlusses als Internetrufnummern in der FRITZ!Box ein:

  1. Klicken Sie in der Benutzeroberfläche der FRITZ!Box auf "Telefonie".
  2. Klicken Sie im Menü "Telefonie" auf "Eigene Rufnummern".
  3. Klicken Sie auf die Schaltfläche "Neue Rufnummer".
  4. Wählen Sie in der Ausklappliste "Telekom" aus.
  5. Tragen Sie die Internetrufnummer (Telefonnummer) in die entsprechenden Eingabefelder ein.
  6. Falls Sie den Telekomdienst "My Login" nachträglich deaktiviert haben, deaktivieren Sie die Option "Standardeinstellung für die Anmeldung verwenden" und tragen Sie im Feld "E-Mail-Adresse" Ihre E-Mail-Adresse, z. B. ihr-name@t-online.de und im Feld "Passwort" Ihr Web-Passwort ein.
  7. Klicken Sie auf "Weiter" und folgen Sie den Anweisungen des Assistenten.

Telefoniegeräte einrichten und Rufnummern zuweisen

  1. Klicken Sie in der Benutzeroberfläche der FRITZ!Box auf "Telefonie".
  2. Klicken Sie im Menü "Telefonie" auf "Telefoniegeräte".
  3. Klicken Sie bei dem betreffenden Telefoniegerät auf die Schaltfläche (Bearbeiten).

    Wichtig:Falls das Telefoniegerät noch nicht vorhanden ist, klicken Sie auf die Schaltfläche "Neues Gerät einrichten" und folgen Sie den Anweisungen des Assistenten.

  4. Wählen Sie in der Ausklappliste "Ausgehende Anrufe" die Rufnummer aus, über die das Telefoniegerät ausgehende Gespräche herstellen soll.
  5. Legen Sie fest, auf welche Rufnummern das Telefoniegerät bei ankommenden Rufen reagieren soll. Sie können maximal zehn Rufnummern (inklusive der Rufnummer für ausgehende Gespräche) auswählen.
  6. Klicken Sie zum Speichern der Einstellungen auf "OK".

Standortangaben eintragen

  1. Klicken Sie in der Benutzeroberfläche der FRITZ!Box auf "Telefonie".
  2. Klicken Sie im Menü "Telefonie" auf "Eigene Rufnummern".
  3. Klicken Sie auf die Registerkarte "Anschlusseinstellungen".
  4. Wählen Sie in der Ausklappliste unter "Standortangaben" Ihr Land aus. Falls Ihr Land nicht auswählbar ist, wählen Sie "Anderes Land".
  5. Tragen Sie bei "Landesvorwahl" ins erste Feld die führenden Nullen und ins zweite Feld die Landeskennzahl ein (z.B. für Deutschland "00" und "49", siehe Abb.).
  6. Tragen Sie bei "Ortsvorwahl" ins erste Feld die führende Null und ins zweite Feld die Ortskennzahl ein (z.B. für Berlin "0" und "30", siehe Abb.).

    Abb.: Landes- und Ortsvorwahl eintragen (z.B. für Deutschland und Berlin)

  7. Klicken Sie zum Speichern der Einstellungen auf "Übernehmen".

4 Fernsehen (MagentaTV) einrichten

Führen Sie die folgenden Maßnahmen durch, wenn Sie digitalen Fernsehempfang (MagentaTV) für Ihren Telekom-Anschluss gebucht haben:

  1. Verbinden Sie den Media Receiver über ein Netzwerkkabel mit einem LAN-Anschluss der FRITZ!Box.

    Hinweis:Falls keine Kabelverbindung zwischen Receiver und FRITZ!Box möglich ist, können diese auch per WLAN oder über die Stromleitung verbunden werden, z.B. mit einem FRITZ!Repeater oder FRITZ!Powerline