FRITZ!Box 7330 Service - Wissensdatenbank

FRITZ!Box 7330 Service

FRITZ!Box für Betrieb mit anderem DSL-Modem einrichten

Mit einem externen ADSL- oder VDSL-Modem eines anderen Herstellers können Sie die FRITZ!Box auch dann einsetzen, wenn der DSL-Standard Ihres Anschlusses von der FRITZ!Box nicht unterstützt wird.

Da die Internetverbindung über das Modem von der FRITZ!Box selber hergestellt und gesteuert wird, stehen Ihnen auch in dieser Betriebsart alle FRITZ!Box-Funktionen (z.B. Internettelefonie, Firewall) uneingeschränkt zur Verfügung.

Voraussetzungen / Einschränkungen

  • Das Fernsehen über einen DSL/IPTV-Anschluss (z.B. Telekom Entertain, Vodafone TV) ist in dieser Betriebsart nicht möglich.

    Wichtig:Bei Betrieb der FRITZ!Box als DSL-Router sind auch am ADSL/IPTV-Anschluss sämtliche Leistungsmerkmale des Internetzugangs uneingeschränkt nutzbar.

Wichtig:Einige der beschriebenen Einstellungen werden nur angezeigt, wenn in der Benutzeroberfläche die Erweiterte Ansicht aktiviert ist. Alle Funktions- und Einstellungshinweise in dieser Anleitung beziehen sich auf das aktuelle FRITZ!OS

1 FRITZ!Box mit Modem und Computer verbinden

  1. Verbinden Sie das Modem nach den Vorgaben des Internetanbieters mit dem Internetanschluss.
  2. Verbinden Sie den LAN-Anschluss des Modems über ein Netzwerkkabel mit dem "LAN 1"-Anschluss der FRITZ!Box.
  3. Verbinden Sie einen Computer kabellos über WLAN oder über ein Netzwerkkabel mit einem freien LAN-Anschluss der FRITZ!Box.

2 Internetzugang einrichten

  1. Klicken Sie in der Benutzeroberfläche der FRITZ!Box auf "Internet".
  2. Klicken Sie im Menü "Internet" auf "Zugangsdaten".
  3. Prüfen Sie, ob Ihr Internetanbieter im Abschnitt "Internetanbieter" in der Ausklappliste angezeigt wird. Sollte Ihr Anbieter nicht auswählbar sein, wählen Sie zunächst "Weitere Internetanbieter" aus.
    • Wenn Ihr Internetanbieter in der Ausklappliste angezeigt wird:
      1. Wählen Sie Ihren Internetanbieter aus und tragen Sie die Zugangsdaten, die Sie von Ihrem Internetanbieter erhalten haben, in die jeweiligen Eingabefelder ein.
      2. Klicken Sie auf "Verbindungseinstellungen ändern".
      3. Aktivieren Sie im Abschnitt "Internetzugang" die Option "Über ein externes Modem".
    • Wenn Ihr Internetanbieter in der Ausklappliste nicht angezeigt wird:
      1. Wählen Sie den Eintrag "Anderer Internetanbieter".
      2. Aktivieren Sie im Abschnitt "Anschluss" die Option "Externes Modem oder Router".
      3. Aktivieren Sie im Abschnitt "Betriebsart" die Option "Internetverbindung selbst aufbauen".
      4. Wenn für den Internetzugang Zugangsdaten benötigt werden, tragen Sie im Abschnitt "Zugangsdaten" die Zugangsdaten, die Sie von Ihrem Internetanbieter erhalten haben, in die jeweiligen Eingabefelder ein,
        • oder, wenn für den Internetzugang keine Zugangsdaten benötigt werden:
          • Aktivieren Sie im Abschnitt "Zugangsdaten" die Option "Nein".
      5. Falls für den Internetzugang eine bestimmte VLAN-ID erforderlich sein sollte, klicken Sie auf "Verbindungseinstellungen ändern", aktivieren Sie im Abschnitt "VLAN-Einstellungen" die Option "VLAN für den Internetzugang verwenden" und tragen Sie die VLAN-ID, die Sie von Ihrem Internetanbieter erhalten haben, im Eingabefeld "VLAN-ID" ein.
  4. Tragen Sie in den Eingabefeldern "Downstream" und "Upstream" die jeweiligen Geschwindigkeitswerte Ihres Internetzugangs ein.
  5. Klicken Sie zum Speichern der Einstellungen auf "Übernehmen".

Jetzt stellt die FRITZ!Box die Internetverbindung mit den eingetragenen Zugangsdaten her. Die Einrichtung ist abgeschlossen, wenn die Meldung "Die Prüfung der Internetverbindung war erfolgreich" angezeigt wird.

3 Telefonie einrichten

Führen Sie diese Maßnahme nur durch, wenn Sie von einem Anbieter die Anmeldedaten für Internettelefonie erhalten haben und an der FRITZ!Box Telefone betreiben möchten: