FRITZ!Box 7330 Service - Wissensdatenbank

FRITZ!Box 7330 Service

Bei einigen Gesprächen wird eine falsche Abgangsrufnummer verwendet

Bei einigen Telefongesprächen wird nicht die Abgangsnummer verwendet, die in der FRITZ!Box für das Telefon eingerichtet wurde. Einzelne Gespräche werden z.B. statt über Internettelefonie (VoIP) über das Festnetz aufgebaut.

Hinweis:Alle Funktions- und Einstellungshinweise in dieser Anleitung beziehen sich auf das aktuelle FRITZ!OS der FRITZ!Box.

Führen Sie die hier beschriebenen Maßnahmen nacheinander durch. Prüfen Sie nach jeder Maßnahme, ob das Problem behoben ist.

1 Abgangsrufnummer für Rückruf ändern

Wenn Sie einen verpassten Anruf aus der Anrufliste zurückrufen, verwendet FRITZ!Fon die Rufnummer, für die der Anruf eingegangen ist. Sie können für den Rückruf aber eine andere Abgangsrufnummer wählen:

  1. Drücken Sie am Telefon die Taste "Menü".
  2. Blättern Sie zum Menüpunkt "Einstellungen" und drücken Sie "OK".
  3. "Telefonie" > "OK" > "Abgangsrufnummer" > "OK“
  4. Wählen Sie die gewünschte Abgangsrufnummer aus.
  5. Speichern Sie die Einstellung mit "OK".

Jetzt wird die Rufnummer auf dem Display des Telefons angezeigt und als Abgangsrufnummer für das nächste Gespräch verwendet. 

2 Wahlregeln löschen

Eventuell sind in der FRITZ!Box Wahlregeln eingerichtet, die den Verbindungsaufbau über eine andere Abgangsrufnummer erzwingen. Ändern bzw. löschen Sie daher alle ungeeigneten Wahlregeln:

  1. Klicken Sie in der Benutzeroberfläche der FRITZ!Box auf "Telefonie".
  2. Klicken Sie im Menü "Telefonie" auf "Rufbehandlung".
  3. Klicken Sie auf die Registerkarte "Wahlregeln".
  4. Löschen Sie alle Wahlregeln, die Sie ändern möchten.
  5. Richten Sie die gewünschten Wahlregeln neu ein.

3 Ersatzverbindung deaktivieren

Wenn die Funktion "Ersatzverbindung verwenden" aktiviert ist, wird die Anwahl automatisch über eine andere Rufnummer versucht, falls der Gesprächsaufbau über eine Internetrufnummer scheitert. Im Telefon hören Sie ein akustisches Signal, wenn das Gespräch über eine Festnetzrufnummer aufgebaut wird (zwei kurze und ein langer Ton). Wird das Gespräch über eine andere Internetrufnummer aufgebaut, erfolgt keine Signalisierung. Sie können diese Funktion in der FRITZ!Box deaktivieren:

  1. Klicken Sie in der Benutzeroberfläche der FRITZ!Box auf "Telefonie".
  2. Klicken Sie im Menü "Telefonie" auf "Eigene Rufnummern".
  3. Klicken Sie auf die Registerkarte "Anschlusseinstellungen".
  4. Deaktivieren Sie die Option "Ersatzverbindung verwenden".
  5. Klicken Sie zum Speichern der Einstellungen auf "Übernehmen".