FRITZ!Box 7360 Service - Wissensdatenbank

FRITZ!Box 7360 Service

FRITZ!Box für Betrieb am Kabelanschluss einrichten

Mit einem zusätzlichen Kabelmodem können Sie die FRITZ!Box auch an einem Kabelanschluss einsetzen. Da die Internetverbindung über das Kabelmodem von der FRITZ!Box selber hergestellt und gesteuert wird, stehen Ihnen auch in dieser Betriebsart alle FRITZ!Box-Funktionen (z.B. Internettelefonie, Firewall) uneingeschränkt zur Verfügung.

Hinweis:Alle Funktions- und Einstellungshinweise in dieser Anleitung beziehen sich auf das aktuelle FRITZ!OS der FRITZ!Box.

1 Kabelmodem anschließen

  • Verbinden Sie das Kabelmodem mit der ersten Multimediadose bzw. mit der Dose, die der Installateur bei der Ersteinrichtung verwendet hat. Verwenden Sie dabei das vom Installateur bereitgestellte Koaxialkabel (ohne Verlängerungen).

2 Kabelmodem einrichten

Einige Kabelanbieter liefern statt eines Kabelmodems einen WLAN-Kabelrouter mit integriertem Kabelmodem aus. Diese können ein eigenes WLAN-Funknetz bereitstellen und verfügen über mehrere LAN-Anschlüsse für Netzwerkgeräte wie Computer oder Spielekonsolen.

Führen Sie diese Maßnahme nur durch, wenn Sie einen Kabelrouter einsetzen, dessen WLAN-Funknetz jedoch nicht verwenden:

  • Sofern möglich, aktivieren Sie den sogenannten Bridge-Modus für den WLAN-Kabelrouter im Kundencenter des Kabelanbieters bzw. in der Benutzeroberfläche des Kabelrouters.

    Hinweis:Im Bridge-Modus verhält sich der Kabelrouter wie ein einfaches Kabelmodem, wodurch Probleme mit dem Zugriff aus dem Internet auf z.B. die FRITZ!Box-Benutzeroberfläche vermieden werden können. Die Teilnahme an Hotspot-Diensten des Kabelanbieters (z.B. Vodafone Homespot) ist bei aktiviertem Bridge-Modus evt. nicht mehr möglich.

3 FRITZ!Box einrichten

Vorbereitungen

  • Falls die FRITZ!Box mit dem Kabelmodem verbunden ist, trennen Sie die Verbindung zwischen dem Kabelmodem und der FRITZ!Box und starten Sie das Kabelmodem neu.

    Hinweis:Sie können das Kabelmodem durch kurzzeitiges Trennen vom Stromnetz neu starten. Der Neustart des Kabelmodems kann ein paar Minuten dauern.

Internetzugang einrichten

  1. Rufen Sie die Benutzeroberfläche der FRITZ!Box auf.
  2. Starten Sie den Assistenten für die Einrichtung des Internetzugangs:
    • Wenn sich die FRITZ!Box in den Werkseinstellungen befindet:
      • Legen Sie zunächst ein Kennwort für den Zugriff auf die Benutzeroberfläche fest und klicken Sie dann auf "OK" und danach auf "Weiter".

        Abb.: Benutzeroberflächen-Kennwort setzen


    • Wenn Sie bereits Einstellungen in der Benutzeroberfläche vorgenommen haben:
      • Klicken Sie auf "Assistenten" (links unter dem Hauptmenü) und danach auf "Internetzugang einrichten".

        Abb.: FRITZ!Box-Assistenten aufrufen

  3. Prüfen Sie, ob Ihr Internetanbieter in der Ausklappliste angezeigt wird. Sollte Ihr Anbieter nicht auswählbar sein, wählen Sie zunächst "Weitere Internetanbieter" aus.

    Wichtig:Bei Betrieb der FRITZ!Box an einem Kabelanschluss von Vodafone wählen Sie Kabel Deutschland aus.

    • Wenn Ihr Internetanbieter in der Ausklappliste angezeigt wird:
      • Wählen Sie Ihren Internetanbieter aus und klicken Sie auf "Weiter".
    • Wenn Ihr Internetanbieter in der Ausklappliste nicht angezeigt wird:
      • Wählen Sie den Eintrag "Anderer Internetanbieter" und klicken Sie auf "Weiter".
  4. Folgen Sie den Anweisungen des Assistenten und tragen Sie in den Eingabefeldern "Downstream" und "Upstream" die jeweiligen Geschwindigkeitswerte Ihres Internetzugangs ein.
  5. Aktivieren Sie die Option "Internetverbindung nach dem Speichern der Einstellungen prüfen" und klicken Sie auf "Weiter".
  6. Verbinden Sie das Kabelmodem über ein Netzwerkkabel mit dem "LAN 1"-Anschluss der FRITZ!Box und klicken Sie auf "Weiter".

Jetzt stellt die FRITZ!Box die Internetverbindung über das Kabelmodem her.

4 Telefonie einrichten

Führen Sie diese Maßnahme nur durch, wenn Sie an der FRITZ!Box Telefone anschließen und mit diesen über das Kabelmodem telefonieren möchten: