FRITZ!Box 7362 SL Service - Wissensdatenbank

FRITZ!Box 7362 SL Service

Was ist DS-Lite und wie funktioniert es?

Dual-Stack Lite (DS-Lite) ist ein Verfahren mit dem sich Anwendungen, die das herkömmliche Internet Protocol v4 (IPv4) verwenden, an Internetzugängen über das Internet Protocol v6 (IPv6) nutzen lassen. DS-Lite wird von Internetanbietern eingesetzt, die nicht über genügend öffentliche IPv4-Adressen für ihre Kunden verfügen und für diese daher IPv6-Internetzugänge mit DS-Lite einrichten.

An einem DS-Lite-Internetzugang verpackt die FRITZ!Box alle Daten von IPv4-Anwendungen in IPv6-Pakete und sendet diese über die IPv6-Verbindung zum Internetanbieter (IPv4-in-IPv6-Tunnel). Dort entpackt ein spezieller Server die IPv6-Pakete und leitet die darin enthaltenen IPv4-Daten an das eigentliche Ziel im Internet weiter.

Mit DS-Lite sind fast alle IPv4-Anwendungen uneingeschränkt nutzbar. Lediglich der Zugriff über das Internet auf die FRITZ!Box oder Geräte im Heimnetz ist per IPv4 nicht möglich, da die FRITZ!Box vom Internetanbieter keine öffentliche IPv4-Adresse erhält. Im Heimnetz betriebene Server sind somit nicht per IPv4 aus dem Internet erreichbar.

Solche Verbindungsprobleme lassen sich mit dem Port Control Protocol (PCP) lösen. Mittels PCP kann die FRITZ!Box beim Internetanbieter Portfreigaben für sich einrichten und so die fehlende öffentliche IPv4-Adresse umgehen. Die FRITZ!Box unterstützt PCP bereits und erste Anbieter von DS-Lite-Internetzugängen könnten PCP im Laufe des Jahres 2018 unterstützen.

Hinweis:Über IPv6 ist der Internetzugriff auf FRITZ!Box und Heimnetz auch am DS-Lite-Internetzugang möglich. Solche IPv6-Verbindungen können jedoch nur hergestellt werden, wenn beide Teilnehmer über eine IPv6-Internetanbindung verfügen. In den meisten Mobilfunknetzen und WLAN-Hotspots ist dies nicht der Fall.