FRITZ!Box 7390 Service - Wissensdatenbank

FRITZ!Box 7390 Service

Klingelspannung an den analogen Nebenstellen der FRITZ!Box

Die anliegenden Spannungen der analogen Nebenstellen werden von der FRITZ!Box selbst erzeugt. Im Leerlauf (d.h. wenn keine Telefonverbindung besteht) werden die analogen Nebenstellen mit ca. 35 Volt Gleichspannung und ca. 32 Volt effektiver Klingelspannung versorgt (sinusförmige Wechselspannung mit 25 Hz (z.B. in Deutschland, Niederlande) bzw. 50 Hz (z.B. in Österreich), Klirrfaktor < 15%).

Besteht eine Telefonverbindung beträgt der Schleifenstrom 20 mA. Die Klingelspannung darf max. mit 10 mA belastet werden. Die Maximallast an der analogen Nebenstelle beträgt 30 mA.