FRITZ!Box 7430 Service - Wissensdatenbank

FRITZ!Box 7430 Service

Android-Smartphone bzw. -Tablet im FRITZ!Box-Heimnetz einsetzen

Ein Android-Smartphone oder -Tablet können Sie einfach mit dem WLAN-Funknetz der FRITZ!Box verbinden. Das Android-Gerät hat dann Zugang zum Internet, kann über die FRITZ!Box telefonieren und Fotos, Videos und Musik vom FRITZ!Box-Mediaserver wiedergeben.

Hinweis:Wie Sie die Verbindung zur FRITZ!Box an einem Android-Gerät einrichten, beschreiben wir Ihnen hier am Beispiel des Google Nexus 4 mit Android 4.4.2.

Wichtig:Einige der beschriebenen Einstellungen werden nur angezeigt, wenn in der Benutzeroberfläche die Erweiterte Ansicht aktiviert ist. Alle Funktions- und Einstellungshinweise in dieser Anleitung beziehen sich auf das aktuelle FRITZ!OS

1 Vorbereitungen

In den Werkseinstellungen ist die FRITZ!Box als DHCP-Server eingerichtet. Falls Sie den DHCP-Server der FRITZ!Box deaktiviert haben, nehmen Sie folgende Einstellungen vor:

  1. Klicken Sie in der Benutzeroberfläche der FRITZ!Box auf "Heimnetz".
  2. Klicken Sie im Menü "Heimnetz" auf "Heimnetzübersicht".
  3. Klicken Sie auf die Registerkarte "Netzwerkeinstellungen".
  4. Klicken Sie auf die Schaltfläche "IPv4-Adressen".
  5. Aktivieren Sie den DHCP-Server und legen Sie den Bereich fest, aus dem die FRITZ!Box IP-Adressen vergibt.

    Hinweis:In den Werkseinstellungen verwendet die FRITZ!Box die IP-Adresse 192.168.178.1 (Subnetzmaske 255.255.255.0) und vergibt IP-Adressen von xxx.20 bis xxx.200.

  6. Klicken Sie zum Speichern der Einstellungen auf "OK".

2 Android-Gerät mit FRITZ!Box verbinden

Hinweis:Sie können Ihr Android-Gerät auch mit FRITZ!App WLAN komfortabel mit der FRITZ!Box verbinden und sich von der App nützliche Details zur WLAN-Verbindung anzeigen lassen.

  1. Tippen Sie auf dem Homescreen des Android-Gerätes auf "Einstellungen".
  2. Tippen Sie im Menü "Einstellungen" auf den Eintrag "WLAN".
  3. Falls das WLAN deaktiviert ist, aktivieren Sie das WLAN durch Tippen auf "AUS" neben dem Eintrag "WLAN".
  4. Tippen Sie auf die Verbindung mit dem Namen des Funknetzes (SSID) der FRITZ!Box.

    Hinweis:Falls Ihnen der Name des Funknetzes (SSID) und der WLAN-Netzwerkschlüssel Ihrer FRITZ!Box nicht bekannt sind, ermitteln Sie die WLAN-Einstellungen der FRITZ!Box.

  5. Tragen Sie im Eingabefeld "Passwort" den WLAN-Netzwerkschlüssel der FRITZ!Box ein und tippen Sie auf "Verbinden".

Jetzt ist das Android-Gerät über die FRITZ!Box mit dem Internet verbunden und kann z.B. mit FRITZ!App Media Multimediainhalte vom FRITZ!Box-Mediaserver und anderen Medienservern im Heimnetz wiedergeben.

3 Android-Gerät mit FRITZ!Box einsetzen

Über die FRITZ!Box telefonieren

Führen Sie diese Maßnahme nur durch, wenn Sie mit Ihrem Android-Gerät zu Hause über die FRITZ!Box telefonieren möchten:

Über das Internet auf die FRITZ!Box zugreifen

Führen Sie diese Maßnahme nur durch, wenn Sie von unterwegs über das Internet sicher auf Ihre FRITZ!Box bzw. USB-Speicher an der FRITZ!Box zugreifen oder Ihre Smart-Home-Geräte steuern möchten:

Im Heimnetz auf FRITZ!NAS zugreifen

Führen Sie diese Maßnahmen nur durch, wenn Sie mit Ihrem Android-Gerät auf USB-Speicher an der FRITZ!Box zugreifen möchten:

  • Wenn Sie ganz einfach auf Ihre FRITZ!NAS-Inhalte zugreifen wollen, richten Sie unsere MyFRITZ!App 2 ein.
    • Wenn Sie ohne zusätzliche App auf Ihre FRITZ!NAS-Inhalte zugreifen wollen, rufen Sie im Internetbrowser http://fritz.nas auf.
    • Wenn Sie bereits eine App verwenden, die das Server Message Block- (SMB) oder FTP-Protokoll unterstützt, können Sie auch mit dieser über \\fritz.box bzw. ftp://fritz.box auf Ihre FRITZ!NAS-Inhalte zugreifen.

Android-Gerät als Webcam einsetzen

Führen Sie diese Maßnahme nur durch, wenn Sie Ihr Android-Gerät als Webcam verwenden und von unterwegs über das Internet das Geschehen vor der Kamera des Gerätes verfolgen möchten:

Multimediainhalte vom FRITZ!Box-Mediaserver abspielen

Führen Sie diese Maßnahmen nur durch, wenn Sie mit Ihrem Android-Gerät Multimediainhalte von einem USB-Speicher an der FRITZ!Box abspielen wollen:

Drucker an der FRITZ!Box nutzen

Führen Sie diese Maßnahmen nur durch, wenn Sie mit Ihrem Android-Gerät zu Hause über einen an der FRITZ!Box angeschlossenen USB-Drucker drucken möchten:

  1. Richten Sie den USB-Drucker an der FRITZ!Box als Netzwerkdrucker ein.
  2. Installieren Sie auf dem Android-Gerät eine App, die einen Drucker über IP-RAW ansprechen kann, z.B. PrintBot oder PrintHand Mobile Print.
  3. Richten Sie in der App als Anschlusstyp Raw TCP mit Port 9100 ein und geben Sie als Hostnamen bzw. IP-Adresse fritz.box an.

VPN-Verbindung zur FRITZ!Box einrichten

Führen Sie diese Maßnahme nur durch, wenn Sie mittels VPN (Virtual Private Network) über die Internetverbindung Ihres Android-Gerätes eine sicher verschlüsselte Netzwerkverbindung zu Ihrer FRITZ!Box und Netzwerkgeräten bzw. Diensten im Heimnetz herstellen möchten:

Hinweis:Bei bestehender VPN-Verbindung werden alle Internetanfragen über die FRITZ!Box geleitet. Dadurch können Sie mit Ihrem Android-Gerät auch in öffentlichen WLAN-Hotspots abhör- und manipulationssicher auf sämtliche Internetangebote, z.B. E-Mail und Online-Banking, zugreifen.