FRITZ!Box 7570 VDSL Service - Wissensdatenbank

FRITZ!Box 7570 VDSL Service

Belegung der Kabel, Adapter und Anschlüsse

Zum Lieferumfang der FRITZ!Box gehören verschiedene Kabel und Adapter, um die FRITZ!Box mit dem DSL-Anschluss zu verbinden und Telefoniegeräte an der FRITZ!Box anzuschließen.

Hinweis:Ihre FRITZ!Box ist in mehreren Produktvarianten erhältlich, die sich im Lieferumfang unterscheiden. Den genauen Lieferumfang können Sie den Angaben auf dem FRITZ!Box-Karton entnehmen.

1 DSL-Kabel (RJ45 auf TAE)

Pin 4 und 5 des RJ45-Steckers werden zu den Pins 1 und 2 des TAE-Steckers durchgeleitet (siehe Abb.).

Abb.:  Belegung des DSL-Kabels

2 DSL-Kabel (RJ45 auf RJ45)

Bei den RJ45-Steckern müssen die Pins 4 und 5 belegt sein. Die Reihenfolge ist egal, ein Vertauschen daher nicht möglich.

3 ISDN/Analog-Kabel

Das Kabel zum Anschluss an einen analogen Telefonanschluss und an einen ISDN-Anschluss muss wie das mitgelieferte ISDN/analog-Kabel mit RJ45-Steckern an beiden Enden wie folgt belegt sein:

RJ45-SteckerFunktionsbelegung
1 Analog (1a)
2 nicht belegt
3 ISDN (2a)
4 ISDN (1a)
5 ISDN (1b)
6 ISDN (2b)
7 nicht belegt
8 Analog (1b)
Tabelle: Belegung ISDN/Analog-Kabel

Beim Anschluss an einen analogen Telefonanschluss müssen die beiden äußeren Adern des Kabels belegt werden.

Beim Anschluss an einen ISDN-Anschluss müssen die 4 mittleren Adern belegt werden.

Hinweis:Es kann z.B. ein CAT 5-Netzwerkkabel verwendet werden, das 1-zu-1 belegt ist.

4 Schwarzer Telefonadapter (RJ45/TAE)

Der schwarze Telefonadapter (RJ45/TAE) ist so belegt:

Abb.: Belegung des Telefonadapters (RJ45/TAE)

5 Anschluss für ISDN-Geräte (S0-int)

Kabel von ISDN-Geräten, die Sie am Anschluss "S0-int" anschließen, müssen so belegt sein:

Abb.: Belegung des ISDN-Kabels

 

Hinweis:Der Anschluss "S0-int" ist terminiert. In der FRITZ!Box sind zwei 100 Ohm-Widerstände an den Anschluss "S0-int" geschaltet.

6 TAE-Buchsen der Anschlüsse FON 1 und FON 2

Die TAE-Buchsen "FON 1" und "FON 2" sind so belegt, dass an den TAE-Steckern von Telefoniegeräten die Kontakte 1 und 2 belegt sein müssen (siehe Abb.).

Abb.: Kontakte 1 und 2 am TAE-Stecker