FRITZ!Box 7570 VDSL Service - Wissensdatenbank

FRITZ!Box 7570 VDSL Service
Nicht das gesuchte Produkt?
Dieses Support-Dokument gibt es für folgende Produkte:

WLAN-Reichweite der WDS-Basisstation eines anderen Herstellers mit FRITZ!Box vergrößern

Mit einer FRITZ!Box können Sie die WLAN-Reichweite einer WDS-Basisstation (Wireless Distribution System) eines anderen Herstellers vergrößern und so auch im Garten oder auf mehreren Stockwerken Ihres Hauses auf das Internet und Ihr Heimnetz zugreifen.

Hinweis:Einige der beschriebenen Einstellungen werden nur angezeigt, wenn die "Expertenansicht" der Benutzeroberfläche (oben/mittig: ) aktiv ist.

1 WDS-Basisstation einrichten

Richten Sie die WDS-Basisstation für die Verbindung zur FRITZ!Box ein:

Hinweis:Informationen zur Einrichtung erhalten Sie im Handbuch oder direkt vom Hersteller der WDS-Basisstation.

  1. Aktivieren Sie den DHCP-Server der WDS-Basisstation.
  2. Richten Sie die WDS-Basisstation so ein, dass diese für die WDS-Verbindung einen von der FRITZ!Box unterstützten WLAN-Standard verwendet.

    Hinweis:Die FRITZ!Box unterstützt WLAN-Verbindungen im 2,4 GHz-Frequenzband (802.11n/g/b) und im 5 GHz-Frequenzband (802.11n/a).

  3. Richten Sie in der der WDS-Basisstation einen festen Funkkanal ein.
  4. Richten Sie die WDS-Basisstation so ein, dass der Name des WLAN-Funknetzes (SSID) sichtbar ist.
  5. Richten Sie die WDS-Basisstation so ein, dass alle WLAN-Geräte Funkverbindungen zu ihr herstellen können (z.B. durch Deaktivierung eines MAC-Adressfilters).
  6. Richten Sie in der WDS-Basisstation die WEP-Verschlüsselung für WDS-Verbindungen ein.

    Hinweis:Die WPA2-Verschlüsselung ist im herstellerübergreifenden WDS-Standard nicht vorgesehen und kann nur bei WDS-Verbindungen zwischen zwei FRITZ!Boxen verwendet werden.

2 FRITZ!Box einrichten

WLAN-Funknetz aktivieren

  1. Klicken Sie in der Benutzeroberfläche der FRITZ!Box auf "WLAN".
  2. Klicken Sie im Menü "WLAN" auf "Funknetz".
  3. Aktivieren Sie das WLAN-Funknetz.
  4. Klicken Sie zum Speichern der Einstellungen auf "Übernehmen".

WLAN-Sicherheitseinstellungen anpassen

WDS-Basisstation und WDS-Repeater können für die Anmeldung von WLAN-Geräten unterschiedliche Funknetznamen (SSIDs) und WLAN-Sicherheitseinstellungen verwenden. Damit sich Ihre WLAN-Geräte automatisch an dem jeweils empfangsstärkeren WDS-Gerät anmelden können (WLAN-Roaming), empfehlen wir Ihnen, an FRITZ!Box und WDS-Basisstation identische Funknetznamen und Sicherheitseinstellungen zu verwenden:

Hinweis:WLAN-Roaming wird nicht von jedem WLAN-Gerät unterstützt. Alle FRITZ!WLAN Sticks unterstützen WLAN-Roaming. Informationen zum Funktionsumfang anderer WLAN-Geräte erhalten Sie beim jeweiligen Hersteller.

Funkkanal-Einstellungen anpassen

  1. Klicken Sie in der Benutzeroberfläche der FRITZ!Box auf "WLAN".
  2. Klicken Sie im Menü "WLAN" auf "Funkkanal".
  3. Aktivieren Sie die Option "Funkkanal-Einstellungen anpassen".
  4. Wählen Sie den "WLAN-Standard" und den Funkkanal aus, den Sie in der WDS-Basisstation für die WDS-Verbindung festgelegt haben.
  5. Klicken Sie zum Speichern der Einstellungen auf "Übernehmen".

WDS aktivieren

  1. Klicken Sie in der Benutzeroberfläche der FRITZ!Box auf "WLAN".
  2. Klicken Sie im Menü "WLAN" auf "WDS".
  3. Aktivieren Sie die Option "WDS aktiv" und wählen Sie die Betriebsart "Repeater".
  4. Wählen Sie im Abschnitt "Basisstation-Auswahl" die WDS-Basisstation anhand des Namens ihres Funknetzes (SSID) aus. Wird die WDS-Basisstation nicht angezeigt, klicken Sie zunächst auf die Schaltfläche "Liste aktualisieren".

    Hinweis:Informationen zum Funknetznamen erhalten Sie im Handbuch oder direkt beim Hersteller der WDS-Basisstation.

  5. Tragen Sie im Eingabefeld "IP-Adresse" eine IP-Adresse aus dem Subnetz der WDS-Basisstation ein, die außerhalb des DHCP-Bereichs der WDS-Basisstation liegt.

    Beispiel:
    Die WDS-Basisstation verwendet die IP-Adresse 192.168.178.1 mit der Subnetzmaske 255.255.255.0 und vergibt IP-Adressen aus dem Bereich 192.168.178.20 bis 192.168.178.200. Weisen Sie dem WDS-Repeater in diesem Fall die IP-Adresse 192.168.178.10 zu.

  6. Tragen Sie die Subnetzmaske der WDS-Basisstation ein.
  7. Tragen Sie in den Eingabefeldern "Standard-Gateway", "Primärer DNS-Server" und "Sekundärer DNS-Server" die IP-Adresse der WDS-Basisstation (z.B. 192.168.178.1) ein.
  8. Aktivieren Sie die Option "WEP-Verschlüsselung" und tragen Sie im Eingabefeld "WLAN-Netzwerkschlüssel" das Kennwort ein, das in der WDS-Basisstation für die WDS-Verbindung eingerichtet ist.
  9. Klicken Sie zum Speichern der Einstellungen auf "Übernehmen".
  10. Klicken Sie im Menü "Heimnetz" auf "Netzwerk".
  11. Klicken Sie auf die Registerkarte "Programme".
  12. Deaktivieren Sie die Option "Statusinformationen über UPnP übertragen (empfohlen)" und klicken Sie auf "OK".
  13. Klicken Sie im Menü WLAN" auf "Sicherheit".
  14. Klicken Sie zum Speichern der Einstellungen auf "Übernehmen".
  15. Notieren oder drucken Sie die Einstellungshinweise des Popup-Fensters "Einstellungen für die WLAN-Sicherheit".

Jetzt wird die WDS-Verbindung zwischen der FRITZ!Box und der WDS-Basisstation hergestellt.

3 WLAN-Verbindung zum WDS-Repeater herstellen

Um WLAN-Verbindungen zur FRITZ!Box herzustellen, die als WDS-Repeater eingerichtet ist, gehen Sie so vor:

  • Stellen Sie die WLAN-Verbindung mit Hilfe der Einstellungshinweise her, die nach Einrichtung des WDS-Repeaters im Popup-Fenster "Einstellungen für die WLAN-Sicherheit" angezeigt wurden.

4 Benutzeroberfläche der FRITZ!Box aufrufen

Um die Benutzeroberfläche der FRITZ!Box aufzurufen, die als WDS-Repeater eingerichtet ist, gehen Sie so vor:

  • Tragen Sie [IP-Adresse der als WDS-Repeater eingerichteten FRITZ!Box] (z.B. 192.168.178.10) im Adressfeld des Internetbrowsers ein.