FRITZ!Card PCI Service - Wissensdatenbank

FRITZ!Card PCI Service
Nicht das gesuchte Produkt?
Dieses Support-Dokument gibt es für folgende Produkte:

FRITZ!Card unter Windows 10 einsetzen

Sie können die FRITZ!Card sowohl unter der 32-Bit- als auch der 64-Bit-Version von Windows 10 einsetzen.

Für die Einbindung in das Betriebssystem wird eine CAPI2.0-Treibersoftware benötigt. Über die CAPI2.0-Schnittstelle können dann kompatible Anwendungsprogramme wie z.B. ein Faxprogramm, eine Telefoniesoftware oder ein Programm zur Dateiübertragung aufsetzen.

Voraussetzungen / Einschränkungen

  • ISDN-Kanalbündelung über den NDISWAN-Treiber ist unter Windows 10 nicht möglich.

1 FRITZ!Card installieren

Die CAPI2.0-Treibersoftware für die FRITZ!Card wird von Windows 10 automatisch aus dem Internet heruntergeladen und installiert:

Wichtig:Stellen Sie vor dem Einbau der FRITZ!Card sicher, dass der Computer eine Verbindung zum Internet hat, um die Treibersoftware herunterladen zu können.

  1. Schalten Sie den Computer aus.
  2. Bauen Sie die FRITZ!Card in den Computer ein und starten Sie den Computer neu.
    • Die FRITZ!Card wird automatisch erkannt und installiert. Ebenfalls automatisch installiert wird der AVM ISDN CoNDIS WAN CAPI-Treiber für den Internetzugang.

2 FRITZ!-Software noch nicht für Windows 10 freigegeben

Die aktuelle FRITZ!-Software ist bisher nicht für den Einsatz unter Windows 10 freigegeben. AVM kann daher keine Garantie für die Funktionsfähigkeit der Software unter Windows 10 geben. Wenn Sie die FRITZ!-Software unter Windows 10 einsetzen, stehen Ihnen daher möglicherweise nicht alle Funktionen der Software zur Verfügung.