FRITZ!DECT 500 Service - Wissensdatenbank

FRITZ!DECT 500 Service

FRITZ!DECT 500 verliert häufig die Verbindung zur FRITZ!Box

Die DECT-Verbindung zwischen LED-Lampe FRITZ!DECT 500 und FRITZ!Box bricht häufig ab. In der Benutzeroberfläche der FRITZ!Box im Menü "Smart Home" wird der Verbindungsstatus "Nicht verbunden" angezeigt.

Hinweis:Alle Funktions- und Einstellungshinweise in dieser Anleitung beziehen sich auf das aktuelle FRITZ!OS der FRITZ!Box.

Führen Sie die hier beschriebenen Maßnahmen nacheinander durch. Prüfen Sie nach jeder Maßnahme, ob das Problem behoben ist.

1 Aktuelles FRITZ!OS der FRITZ!Box installieren

  1. Installieren Sie auf der FRITZ!Box das aktuelle FRITZ!OS.

2 Firmware-Update der LED-Lampe durchführen

  1. Klicken Sie in der Benutzeroberfläche der FRITZ!Box auf "Heimnetz".
  2. Klicken Sie im Menü "Heimnetz" auf "Mesh".
  3. Klicken Sie beim betreffenden Gerät auf "Update ausführen".

3 Andere Basisstationen ausschalten

  1. Schalten Sie testweise andere Basisstationen aus, die sich in der Umgebung der FRITZ!Box befinden.
  2. Wenn das Problem jetzt nicht mehr auftritt, schalten Sie die andere Basisstation aus, oder stellen Sie die Basisstation weiter entfernt von der FRITZ!Box auf.

4 "DECT Funkleistung verringern" deaktivieren

  1. Klicken Sie in der Benutzeroberfläche der FRITZ!Box auf "Telefonie".
  2. Klicken Sie im Menü "Telefonie  auf "DECT".
  3. Deaktivieren Sie im Abschnitt "Funkleistung" die Option "DECT Funkleistung verringern".
  4. Klicken Sie zum Speichern der Einstellungen auf "Übernehmen".

5 USB-3.0-Geräte von FRITZ!Box entfernen

Falls Sie eine FRITZ!Box mit USB-3.0-Unterstützung einsetzen und ein USB-3.0-Gerät angeschlossen ist, kann das USB-Gerät die DECT-Verbindung stören:

  1. Entfernen Sie testweise alle USB-3.0-Geräte von den USB-Anschlüssen der FRITZ!Box.
  2. Wenn das Problem jetzt nicht mehr auftritt, hat ein USB-Gerät die Funkverbindung gestört. Beseitigen Sie die Störeinflüsse des USB-Gerätes.