Support-Informationen zum FRITZ!OS-Update - FRITZ!Box meldet "400 Bad Request" bei Zugriff über eigenen Domainnamen oder CNAME

Support-Informationen zum FRITZ!OS-Update

FRITZ!Box meldet "400 Bad Request" bei Zugriff über eigenen Domainnamen oder CNAME

Beim Versuch, die FRITZ!Box-Benutzeroberfläche über einen eigenen Domainnamen oder CNAME aufzurufen, wird die Fehlermeldung "400 Bad Request ERR_INVALID_REQ" angezeigt.

Ursache

  • Aus Sicherheitsgründen blockiert die FRITZ!Box den Zugriff auf ihre Benutzeroberfläche über ihr unbekannte Domainnamen und via CNAME. Dies ist ein Sicherheitsmerkmal der FRITZ!Box zum Schutz vor so genannten DNS-Rebinding-Attacken.

1 Ausnahmen für DNS-Rebind-Schutz einrichten

  1. Klicken Sie in der Benutzeroberfläche der FRITZ!Box auf "Heimnetz".
  2. Klicken Sie im Menü "Heimnetz" auf "Netzwerk".
  3. Klicken Sie auf die Registerkarte "Netzwerkeinstellungen".
  4. Tragen Sie im Abschnitt "DNS-Rebind-Schutz" im Eingabefeld "Domainnamen-Ausnahmen" den vollständigen Domainnamen (ggf. mit Subdomain) oder den CNAME ein, für den der DNS-Rebind-Schutz nicht gelten soll. Falls das Eingabefeld nicht angezeigt wird, aktivieren Sie zunächst die Erweiterte Ansicht.
  5. Falls Sie Ausnahmen für mehrere Domainnamen einrichten möchten, tragen Sie die Domainnamen jeweils durch einen Zeilenumbruch voneinander getrennt ein.
  6. Klicken Sie zum Speichern der Einstellungen auf "Übernehmen".