FRITZ!WLAN Repeater 1160 Service - Wissensdatenbank

FRITZ!WLAN Repeater 1160 Service

Individuellen Funknetznamen (SSID) für FRITZ!WLAN Repeater festlegen

Bei der Einrichtung als WLAN-Brücke übernimmt der FRITZ!WLAN Repeater automatisch WLAN-Funknetzname und WLAN-Netzwerkschlüssel des WLAN-Routers für sein Funknetz. WLAN-Geräten (z.B. Notebook, Smartphone, Tablet) wird dadurch erleichtert, zu dem Funknetz mit der jeweils höheren Sendeleistung zu wechseln (Roaming).

Sollen sich WLAN-Geräte gezielt mit dem Repeater verbinden, muss für den Repeater ein individueller WLAN-Funknetzname festgelegt werden, da die meisten WLAN-Geräte unterschiedliche Funknetze mit gleichen Namen nicht getrennt anzeigen.

Hinweis:Alle Funktions- und Einstellungshinweise in dieser Anleitung beziehen sich auf das aktuelle FRITZ!OS des FRITZ!WLAN Repeaters.

1 Name des WLAN-Funknetzes (SSID) ändern

  1. Klicken Sie in der Benutzeroberfläche des FRITZ!WLAN Repeaters auf "WLAN".
  2. Klicken Sie im Menü "WLAN" auf "Funknetz".
  3. Tragen Sie bei "Name des WLAN-Funknetzes (SSID)" einen beliebigen Namen ohne Sonderzeichen ein.

    Wichtig:Nicht jedes WLAN-Gerät unterstützt alle Sonderzeichen. Verwenden Sie im Funknetznamen daher nur Buchstaben (ohne ä, ö, ü, ß) und Zahlen.

  4. Klicken Sie zum Speichern der Einstellungen auf "Übernehmen".

2 WLAN-Verbindung einrichten

  1. Suchen Sie mit Ihrem WLAN-Gerät nach Funknetzen in der Umgebung.

    Hinweis:Informationen zum Herstellen von WLAN-Verbindungen erhalten Sie in der Bedienungsanleitung oder vom Hersteller des Betriebssystems bzw. WLAN-Gerätes.

  2. Wählen Sie das Funknetz Ihres Repeaters und geben Sie auf Nachfrage den WLAN-Netzwerkschlüssel an.