B1 PCI v4 Service - Wissensdatenbank

B1 PCI v4 Service

AVM ISDN-Controller B1 PCI v4.0 deinstallieren

Durch die CAPI2.0-Treibersoftware wird Ihr AVM ISDN-Controller B1 PCI v4.0 in das Betriebssystem eingebunden. Anwendungsprogramme, wie z.B. eine Fax- oder Telefoniesoftware, setzen auf diese Treiber auf und ermöglichen so Fax-, Internet- und Telefonverbindungen über Ihre B1 PCI v4.0.

Die Deinstallation der CAPI2.0-Treibersoftware entfernt die CAPI2.0-Treiber der B1 PCI v4.0 aus dem Windows-Betriebssystem. Auf diese Weise können Sie z.B. eine unvollständige oder beschädigte Installation korrigieren und nach der Deinstallation die B1 PCI v4.0 neu installieren.

1 CAPI2.0-Treibersoftware deinstallieren

CAPI 2.0-Treiber über den Windows Geräte-Manager deinstallieren:

  1. Rufen Sie den Windows Geräte-Manager auf.
  2. Klicken Sie in der Geräteklasse "Netzwerkadapter" mit der rechten Maustaste auf den AVM ISDN-Controller B1 PCI.
  3. Klicken Sie auf "Deinstallieren" und bestätigen Sie mit "OK".

Die Treiberdeinstallation startet. Zusammen mit dem CAPI 2.0 wird der AVM (Co)NDIS WAN CAPI-Treiber (für Internet und RAS) automatisch deinstalliert

Hinweis:Wenn Sie Ihre B1 PCI v4.0 im Computer eingebaut lassen, wird sie beim Neustart von aktuellen Windows-Betriebssystemen wieder automatisch erkannt und installiert. Bauen Sie daher die B1 PCI v4.0 aus, wenn Sie sie dauerhaft deinstallieren möchten.