Empfehlen:
Zur Wissensdatenbank

Netzwerkgerät kann nicht umbenannt werden

In der Mesh-Übersicht der FRITZ!Box-Benutzeroberfläche aufgelistete Computer, Smartphones und andere Netzwerkgeräte können nicht umbenannt werden.

1 Aktuelles FRITZ!OS installieren

  1. Installieren Sie auf der FRITZ!Box das aktuelle FRITZ!OS.

2 Name darf nicht nur aus Zahlen bestehen

Tragen Sie für das Gerät einen Namen ein, der nicht nur aus Zahlen besteht:

  1. Klicken Sie in der Benutzeroberfläche der FRITZ!Box auf "Heimnetz".
  2. Klicken Sie im Menü "Heimnetz" auf "Mesh".
  3. Klicken Sie neben dem Gerät, das umbenannt werden soll, auf die Schaltfläche (Bearbeiten).
  4. Tragen Sie im Eingabefeld "Name" einen eindeutigen Namen ein. Der Name darf nicht nur aus Zahlen bestehen.
  5. Klicken Sie zum Speichern der Einstellungen auf "Übernehmen".

3 Gerät über Gastnetz mit FRITZ!Box verbunden

In der FRITZ!Box-Benutzeroberfläche können nur die mit dem Heimnetz verbundenen Geräte umbenannt werden. Geräte, die über den WLAN-Gastzugang mit der FRITZ!Box verbunden sind, können in der FRITZ!Box nicht umbenannt werden.

Hinweis:Die FRITZ!Box zeigt Geräte mit ihrem Hostnamen an, wenn die Geräte der FRITZ!Box diesen beim Bezug ihrer IP-Einstellungen per DHCP mitteilen. Geräte, die der FRITZ!Box keinen Hostnamen mitteilen, werden mit ihrer IP-Adresse (z.B. "PC-192-168-178-20") angezeigt.

4 FRITZ!Box als Mesh Repeater / IP-Client eingerichtet

Im Betrieb als Mesh Repeater / IP-Client übernimmt die FRITZ!Box die Gerätenamen vom Mesh Master bzw. dem vorgeschalteten Router. Geräte können daher nicht in der als Mesh Repeater / IP-Client eingerichteten FRITZ!Box, sondern nur im Mesh Master bzw. dem vorgeschalteten Router umbenannt werden.