Empfehlen:
Zur Wissensdatenbank

Internetzugang über Mobilfunk-Stick nicht möglich

Die FRITZ!Box kann über einen angeschlossenen Mobilfunk-Stick nach den Mobilfunkstandards LTE (4G) bzw. UMTS/HSPA (3G) keine Internetverbindung herstellen.

Führen Sie die hier beschriebenen Maßnahmen nacheinander durch. Prüfen Sie nach jeder Maßnahme, ob das Problem behoben ist.

Hinweis:Diese Anleitung bezieht sich auf FRITZ!OS 7.25 oder neuer. Unter einem älteren FRITZ!OS kann die Einrichtung abweichen oder die Funktion nicht zur Verfügung stehen. Die FRITZ!OS-Version finden Sie in der Benutzeroberfläche auf der Seite "Übersicht".

1 Aktuelles FRITZ!OS installieren

  1. Installieren Sie auf der FRITZ!Box das aktuelle FRITZ!OS.

2 Mobilfunk-Stick wird von FRITZ!Box nicht erkannt

  1. Klicken Sie in der Benutzeroberfläche der FRITZ!Box auf "Heimnetz".
  2. Klicken Sie im Menü "Heimnetz" auf "USB / Speicher".
  3. Prüfen Sie, ob der Mobilfunk-Stick unter "USB-Geräte und Speicher an der FRITZ!Box" angezeigt wird.
  4. Wenn der Mobilfunk-Stick nicht angezeigt wird, führen Sie die Maßnahmen der Anleitung Mobilfunk-Stick wird von FRITZ!Box nicht erkannt durch.

3 Zugangsdaten in FRITZ!Box eintragen

Die FRITZ!Box stellt ohne Zugangsdaten keine Internetverbindung her. Tragen Sie in der FRITZ!Box daher auch dann Zugangsdaten ein, wenn diese für den Internetzugang Ihres Mobilfunkanbieters eigentlich nicht erforderlich sind:

  1. Klicken Sie in der Benutzeroberfläche der FRITZ!Box auf "Internet".
  2. Klicken Sie im Menü "Internet" auf "Mobilfunk".
  3. Falls Sie in der Ausklappliste "Mobilfunk-Betreiber" den Eintrag "Anderer Betreiber" ausgewählt haben, tragen Sie in die Felder "Benutzername" und "Kennwort" eine beliebige Zeichenkette ein.
  4. Klicken Sie zum Speichern der Einstellungen auf "Übernehmen".

4 Kompatibilitätsmodus für Mobilfunk-Sticks aktivieren

Einige Mobilfunk-Sticks können nur über alternative Verfahren angesteuert werden. Testen Sie daher, ob das Problem durch die Aktivierung des Kompatibilitätsmodus und Neueinrichtung des Mobilfunk-Sticks behoben werden kann:

  1. Ziehen Sie den Mobilfunk-Stick vom USB-Anschluss der FRITZ!Box ab.
  2. Klicken Sie in der Benutzeroberfläche der FRITZ!Box auf "Internet".
  3. Klicken Sie im Menü "Internet" auf "Mobilfunk".
  4. Klicken Sie auf "Weitere Einstellungen", um alle Einstellungen anzuzeigen.
  5. Aktivieren Sie die Option "Erweiterten Kompatibilitätsmodus für Mobilfunksticks aktivieren".
  6. Klicken Sie zum Speichern der Einstellungen auf "Übernehmen".
  7. Verbinden Sie den Mobilfunk-Stick mit einem USB-Anschluss der FRITZ!Box.
  8. Prüfen Sie, ob im Menü "Mobilfunk" ein Abschnitt "USB-Tethering" angezeigt wird.
  9. Wenn der Abschnitt "USB-Tethering" angezeigt wird:
    1. Rufen Sie die Benutzeroberfläche des Mobilfunk-Sticks über dessen IP-Adresse auf, z.B. 192.168.10.20. Die IP-Adresse des Mobilfunk-Sticks wird in der Benutzeroberfläche der FRITZ!Box im Menü "Mobilfunk" angezeigt.
    2. Tragen Sie die PIN der SIM-Karte im Mobilfunk-Stick ein und aktivieren Sie den Internetzugang. Informationen zur Einrichtung erhalten Sie im Handbuch oder direkt vom Hersteller des Mobilfunk-Sticks.
    3. Falls Sie von Ihrem Mobilfunkanbieter Zugangsdaten für den Internetzugang erhalten haben, tragen Sie die Zugangsdaten im Mobilfunk-Stick ein.
    • Wenn der Abschnitt "USB-Tethering" nicht angezeigt wird:
      1. Wählen Sie in der Ausklappliste "Mobilfunk-Betreiber" Ihren Anbieter aus. Falls Ihr Anbieter nicht angezeigt wird, wählen Sie "Anderer Betreiber" aus und tragen Sie die Zugangsdaten, die Sie von Ihrem Anbieter erhalten haben, in die jeweiligen Eingabefelder ein.
      2. Klicken Sie zum Speichern der Einstellungen auf "Übernehmen".

5 Vodafone K5006-Z wird nicht unterstützt

Der von Vodafone unter der Bezeichnung K5006-Z vertriebene Mobilfunk-Stick MF821 von ZTE kann nicht am USB-Anschluss der FRITZ!Box eingesetzt werden. Dieser Mobilfunk-Stick unterstützt nur das proprietäre QMI-Protokoll (Qualcomm MSM Interface) und nicht das von der FRITZ!Box benötigte PPP-Protokoll.

6 Samsung GT-B3740 wird nicht unterstützt

Der Mobilfunk-Stick GT-B3740 von Samsung kann nicht am USB-Anschluss der FRITZ!Box eingesetzt werden, da Samsung bei diesem LTE-Stick auf herstellerspezifische Schnittstellen setzt. Es handelt sich dabei nicht um einen Fehler der FRITZ!Box, sondern um eine technische Besonderheit des Samsung-Sticks.

Hinweis:Einige Mobilfunkanbieter (z.B. Vodafone) bieten den LTE-Stick GT-B3740 unter ihrem eigenen Markenamen an. Von der FRITZ!Box wird der LTE-Stick GT-B3740 als USB-Speicher erkannt.

7 D-Link Mobilfunk-Sticks werden nicht unterstützt

Mobilfunk-Sticks von D-Link (z.B. DWM-222, DWM-221, DWM-157) können nicht am USB-Anschluss der FRITZ!Box eingesetzt werden. Wenn möglich, werden wir diese Mobilfunk-Sticks in einem kommenden FRITZ!OS-Update unterstützen.

Bei FRITZ!Boxen, die als Leihgeräte von Kabelanbietern ausgeliefert wurden, wird das FRITZ!OS-Update jedoch nicht von AVM, sondern vom Kabelanbieter zur Verfügung gestellt und automatisch installiert. Mögliche Termine für das Update erhalten Sie in diesem Fall von Ihrem Kabelanbieter.

    1. War dieses Dokument hilfreich? *
  1. Die mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.