Zur Wissensdatenbank

Mesh Repeater stellt keine WLAN-Verbindung her

Ein Mesh Repeater stellt nach der Einrichtung keine WLAN-Verbindung zur FRITZ!Box her. Bei Einsatz eines FRITZ!Repeaters als Mesh Repeater blinken je nach Modell die Signalstärke-LEDs eine Zeit lang und gehen dann aus oder die Connect-LED blinkt eine Zeit lang schnell und anschließend wieder langsam.

Führen Sie die hier beschriebenen Maßnahmen nacheinander durch, um das Problem zu beheben.

1 Aktuelles FRITZ!OS der FRITZ!Box installieren

  1. Installieren Sie auf der FRITZ!Box das aktuelle FRITZ!OS.

2 WLAN-Einstellungen der FRITZ!Box optimieren

2,4-GHz- und 5-GHz-Frequenzband aktivieren

  1. Klicken Sie in der Benutzeroberfläche der FRITZ!Box auf "WLAN".
  2. Klicken Sie im Menü "WLAN" auf "Funknetz".
  3. Aktivieren Sie im Abschnitt "Aktive Frequenzbänder" das WLAN-Funknetz für das 2,4-GHz- und das 5-GHz-Frequenzband.
  4. Klicken Sie zum Speichern der Einstellungen auf "Übernehmen".

Namen des WLAN-Funknetzes (SSID) anpassen

  1. Klicken Sie in der Benutzeroberfläche der FRITZ!Box auf "WLAN".
  2. Klicken Sie im Menü "WLAN" auf "Funknetz".
  3. Deaktivieren Sie die Option "Unterschiedliche Benennung der Funknetze auf 2,4 und 5 GHz", um für beide Funknetze denselben Namen (SSID) zu verwenden. Nur so kann die FRITZ!Box Ihre WLAN-Geräte automatisch in das jeweils optimale Frequenzband steuern ("Band Steering").
  4. Aktivieren Sie die Option "Name des WLAN-Funknetzes sichtbar". Dadurch verhindern Sie, dass einige WLAN-Geräte keine Verbindung zur FRITZ!Box herstellen können und ermöglichen es der FRITZ!Box, Ihre WLAN-Geräte im Mesh optimal zu steuern ("WLAN Mesh Steering").
  5. Tragen Sie im Eingabefeld "Name des WLAN-Funknetzes (SSID)" einen individuellen Namen ein. Dadurch verhindern Sie, dass Ihre WLAN-Geräte versuchen, sich bei gleichlautenden WLAN-Funknetzen in der Umgebung, mit dem falschen WLAN-Router zu verbinden.
  6. Falls Sie den Namen des WLAN-Funknetzes (SSID) der FRITZ!Box geändert haben, entfernen Sie alle Sonderzeichen aus dem Funknetznamen. Da einige WLAN-Geräte nicht alle von der FRITZ!Box erlaubten Sonderzeichen unterstützen, verwenden Sie nur Buchstaben (ohne ä, ö, ü, ß), Zahlen und Leerzeichen.
  7. Klicken Sie zum Speichern der Einstellungen auf "Übernehmen". Bei der Übernahme des neuen Funknetznamens werden alle WLAN-Verbindungen zur FRITZ!Box getrennt. Die WLAN-Verbindungen zur FRITZ!Box müssen anschließend neu eingerichtet werden.

MAC-Adressfilter deaktivieren

  1. Klicken Sie in der Benutzeroberfläche der FRITZ!Box auf "WLAN".
  2. Klicken Sie im Menü "WLAN" auf "Sicherheit".
  3. Aktivieren Sie die Option "Alle neuen WLAN-Geräte zulassen".
  4. Klicken Sie zum Speichern der Einstellungen auf "Übernehmen".

WPS-Funktion aktivieren

  1. Klicken Sie in der Benutzeroberfläche der FRITZ!Box auf "WLAN".
  2. Klicken Sie im Menü "WLAN" auf "Sicherheit".
  3. Klicken Sie auf die Registerkarte "WPS-Schnellverbindung".
  4. Aktivieren Sie WPS.
  5. Klicken Sie zum Speichern der Einstellungen auf "WPS starten".

Tastensperre deaktivieren

  1. Klicken Sie in der Benutzeroberfläche der FRITZ!Box auf "System".
  2. Klicken Sie im Menü "System" auf "Tasten und LEDs".
  3. Klicken Sie auf die Registerkarte "Tastensperre".
  4. Deaktivieren Sie die Tastensperre.
  5. Klicken Sie zum Speichern der Einstellungen auf "Übernehmen".

3 WLAN-Verbindung neu einrichten

  1. Richten Sie die Verbindung des Mesh Repeaters mit der FRITZ!Box neu ein. Verwenden Sie die für Ihren Mesh Repeater passende Anleitung:
    1. War dieses Dokument hilfreich? *
  1. Die mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.