Empfehlen:
Zur Wissensdatenbank

Rufumleitung in FRITZ!Box einrichten

Mit einer Rufumleitung (RUL) können Sie alle oder ausgewählte Anrufe automatisch an einen anderen Anschluss, an ein bestimmtes Telefon oder an einen Anrufbeantworter umleiten. Die Rufumleitung wird dabei entweder von der FRITZ!Box ausgeführt oder als Anrufweiterschaltung (AWS) in der Vermittlungsstelle Ihres Telefonieanbieters eingerichtet.

Sie können z.B. festlegen, dass alle Anrufe an eine bestimmte Rufnummer an einen anderen Anschluss umgeleitet oder bei besetzt alle Anrufe an einen anderen Anschluss umgeleitet werden.

Voraussetzungen / Einschränkungen

  • Rufumleitungen zu den Sonderrufnummern 0900, 0190, 0180, 0138 und 0137 können aus Sicherheitsgründen nicht eingerichtet werden.
  • Anrufe von "wichtigen Personen" aus dem Telefonbuch werden bei einigen Rufumleitungen als Parallelruf weitergeleitet. Wenn z.B. alle Anrufe sofort umgeleitet werden, klingeln die Telefone bei diesen Anrufern trotzdem.
  • Interne Anrufe werden nicht umgeleitet.

Hinweis:Diese Anleitung bezieht sich auf FRITZ!OS 7.25 oder neuer. Unter einem älteren FRITZ!OS kann die Einrichtung abweichen oder die Funktion nicht zur Verfügung stehen. Die FRITZ!OS-Version finden Sie in der Benutzeroberfläche auf der Seite "Übersicht".

1 Rufumleitung einrichten

  1. Klicken Sie in der Benutzeroberfläche der FRITZ!Box auf "Telefonie".
  2. Klicken Sie im Menü "Telefonie" auf "Rufbehandlung".
  3. Klicken Sie auf die Registerkarte "Rufumleitung".
  4. Klicken Sie auf die Schaltfläche "Neue Rufumleitung".
  5. Legen Sie im Abschnitt "Anrufe die umgeleitet werden" fest, welche Anrufe umgeleitet werden:
    Welche Anrufe umleiten?Einstellung
    Alle Anrufe
    • Aktivieren Sie "alle Anrufe".
    Alle Anrufe an eine bestimmte Rufnummer
    • Aktivieren Sie "Anrufe an" und wählen Sie die Rufnummer aus.
    Alle Anrufe an ein Telefon, das an einer analogen Nebenstelle der FRITZ!Box angeschlossen ist
    • Aktivieren Sie "Anrufe an" und wählen Sie das Telefon aus.
    Alle Anrufe von einer bestimmten Person
    • Aktivieren Sie "Anrufe von", wählen Sie "Person im Telefonbuch" und wählen Sie einen Telefonbucheintrag aus.
    Alle Personen aus einem bestimmten Telefonbuch
    • Aktivieren Sie "Anrufe von", wählen Sie "Telefonbuch" und wählen Sie ein Telefonbuch aus.
    Alle Anrufe von einer bestimmten Rufnummer oder einem Rufnummernbereich
    • Aktivieren Sie "Anrufe von", wählen Sie "Rufnummer" und tragen Sie eine Rufnummer oder einen Rufnummernbereich ein, z.B. 0301234.
    Alle Anrufe von Anrufern, die keine Rufnummer übermitteln (anonyme Anrufer)
    • Aktivieren Sie "Anrufe von", wählen Sie "ohne Rufnummer (Anonym)" und wählen Sie aus, ob nur Anrufe an eine bestimmte Rufnummer oder alle Anrufe umgeleitet werden sollen.
  6. Legen Sie im Abschnitt "Umleitung der Anrufe" fest, wohin die Anrufe umgeleitet werden:

    Wichtig:Richten Sie den Anrufbeantworter entsprechend ein, falls Sie anonyme Anrufer an einen internen Anrufbeantworter der FRITZ!Box umleiten möchten.

    Wohin umleiten?Einstellung
    Auf einen internen Anrufbeantworter der FRITZ!Box
    • Aktivieren Sie die Option "an Anrufbeantworter" und wählen Sie einen Anrufbeantworter aus.
    An eine externe Rufnummer (z.B. anderer Anschluss, Mobiltelefon)
    • Aktivieren Sie die Option "an Zielrufnummer" und wählen Sie einen Telefonbucheintrag aus oder wählen Sie "nicht im Telefonbuch" und tragen Sie die Zielrufnummer ein.
    An ein angeschlossenes Telefon oder einen angeschlossenen Anrufbeantworter
    • Aktivieren Sie die Option "an Telefon" und wählen Sie das Telefoniegerät aus.
  7. Falls Sie in der Ausklappliste "Eigene Rufnummer zur Umleitung" die Option "Automatisch" auswählen, versucht die FRITZ!Box eine Anrufweiterschaltung in der Vermittlungsstelle Ihres Telefonieanbieters einzurichten. Damit die Einrichtung beim Anbieter funktioniert, müssen folgende Voraussetzungen erfüllt sein. Ist die Einrichtung beim Anbieter nicht möglich, wird die Rufumleitung in der FRITZ!Box ausgeführt:

    Wichtig:Rufsperren, die Sie in der FRITZ!Box für ankommende Anrufe eingerichtet haben, greifen nicht mehr, wenn die Rufumleitung beim Anbieter eingerichtet wird.

    1. Für die Zielrufnummer ist keine Wahlregel oder Rufsperre in der FRITZ!Box eingerichtet.
    2. Ihr Anbieter unterstützt die Einrichtung einer Rufumleitung. Bei einigen Anbietern können Sie Rufumleitungen auch in Ihrem persönlichen Kundenbereich im Internet einrichten.
    3. Die Option "Anrufe an" ist aktiviert und eine Rufnummer gewählt.
    4. Bei "Art der Umleitung" ist die Option "Sofort", "Verzögert" oder "bei Besetzt" gewählt. 

      Hinweis:Ob die Rufumleitung beim Anbieter oder in der FRITZ!Box eingerichtet wurde, können Sie in der FRITZ!Box nicht erkennen.

  8. Falls Sie die Option "Anrufe an" ausgewählt haben, wählen Sie in der Ausklappliste "Art der Umleitung" die gewünschte Einstellungen aus, z.B. Sofort, bei Besetzt oder Parallelruf. Bei anderen Rufumleitungen können Sie die Art der Rufumleitung nicht einstellen.

    Hinweis:Weitere Informationen zu den verschiedenen Einstellungen finden Sie in der Online-Hilfe der FRITZ!Box, die Sie über das Symbol  "Hilfe" aufrufen können.

  9. Klicken Sie zum Speichern der Einstellungen auf "OK" und bestätigen Sie die Ausführung zusätzlich an der FRITZ!Box, falls Sie dazu aufgefordert werden.

2 Zeitsteuerung aktivieren

Die Rufumleitungen können Sie automatisiert über die Zeitschaltung oder bei Bedarf in der Benutzeroberfläche oder über die MyFRITZ!App an- und auschalten:

  1. Klicken Sie in der Benutzeroberfläche der FRITZ!Box auf "Telefonie".
  2. Klicken Sie im Menü "Telefonie" auf "Rufbehandlung".
  3. Klicken Sie auf die Registerkarte "Rufumleitung".
  4. Aktivieren Sie die Option "Rufumleitung zeitgesteuert an- und ausschalten".
  5. Markieren Sie in der Wochenübersicht die Zeiten, in denen die Rufumleitung aktiv sein soll, indem Sie die gewünschten Zeiten blau markieren.

    Hinweis:Sie können Zeiträume für mehrere Wochentage markieren, indem Sie die Maus mit gedrückter linker Maustaste über die Wochenübersicht bewegen.

  6. Aktivieren Sie in der Liste alle Rufumleitungen, für die die Zeitsteuerung gelten soll.
  7. Klicken Sie zum Speichern der Einstellungen auf "Übernehmen".

Jetzt ist die Zeitsteuerung eingerichtet und greift erstmalig, wenn der nächste Schaltzeitpunkt erreicht wird.

Wichtig:Falls die Rufumleitung jetzt nicht den gewünschten Schaltzustand anzeigt, schalten Sie sie einmalig manuell an bzw. aus. Die Zeitsteuerung wird durch das manuelle Ausschalten nicht deaktiviert, sondern greift automatisch zum nächsten Schaltzeitpunkt.

Mehrere Rufumleitungen auf eine Rufnummer einrichten

    1. War dieses Dokument hilfreich? *
  1. Die mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.