Empfehlen:
Zur Wissensdatenbank

Unbekannte Geräte in der Mesh-Übersicht

Die FRITZ!Box zeigt in der Mesh-Übersicht alle mit der FRITZ!Box verbundenen Geräte an. In der Tabelle unter "Heimnetz > Netzwerk" werden zudem alle Geräte angezeigt, die schon einmal mit der FRITZ!Box verbunden waren.

Geräte, die ihre IP-Einstellungen per DHCP von der FRITZ!Box beziehen und der FRITZ!Box dabei ihren Namen mitteilen, werden mit ihrem Hostnamen angezeigt.

Geräte, die der FRITZ!Box keinen Hostnamen mitteilen, beispielsweise Android-Smartphones und Geräte mit statischen IP-Einstellungen, werden mit ihrer IP-Adresse (z.B. "PC-192-168-178-20") bzw. bei Powerline-Adaptern mit ihrem Netzwerkgerätenamen aufgelistet.

Unbekannte und nicht mehr verwendete Geräte können Sie in der FRITZ!Box löschen. Falls Ihre FRITZ!Box danach weiterhin unbekannte Geräte anzeigt, können Sie über die MAC-Adresse der Geräte den Hersteller ermitteln, die Geräte darüber identifizieren und in der FRITZ!Box eindeutig benennen.

Unerwünschte Zugriffe können Sie durch Vergabe neuer Kennwörter, z.B. für das WLAN-Funknetz Ihrer FRITZ!Box unterbinden. Hinweise dazu finden Sie am Ende dieser Anleitung.

1 Unbekannte Geräte löschen

  1. Klicken Sie in der Benutzeroberfläche der FRITZ!Box auf "Heimnetz".
  2. Klicken Sie im Menü "Heimnetz" auf "Netzwerk".
  3. Klicken Sie auf die Registerkarte "Netzwerkverbindungen".
  4. Klicken Sie im Abschnitt "Ungenutzte Verbindungen" neben dem Gerät, das entfernt werden soll, auf die Schaltfläche  (Löschen).

    Hinweis:Alternativ können Sie über die Schaltfläche "Entfernen" unter der Liste der Netzwerkgeräte auch alle ungenutzten Geräte entfernen, für die keine individuellen Einstellungen in der FRITZ!Box vorgenommen wurden.

2 Unbekannte Geräte identifizieren und eindeutig benennen

Unbekannte Geräte identifizieren

Wenn die FRITZ!Box nach dem Löschen der unbekannten Geräte wieder Geräte anzeigt, die Ihnen nicht bekannt sind, versuchen Sie diese über die Zugriffart und den Zugriffszeitpunkt zu identifizieren. Falls dies nicht möglich ist, können Sie die Geräte über Ihre MAC-Adresse oder die Geräteinformationen in der FRITZ!Box identifizieren:

  1. Klicken Sie in der Benutzeroberfläche der FRITZ!Box auf "Heimnetz".
  2. Klicken Sie im Menü "Heimnetz" auf "Netzwerk".
  3. Klicken Sie auf die Registerkarte "Netzwerkverbindungen".
  4. Klicken Sie neben dem ungekannten Gerät auf die Schaltfläche (Bearbeiten).
  5. Falls über die Angaben nach dem Eintrag "Geräteinformationen" keine Identifikation des Gerätes möglich ist, notieren Sie sich die MAC-Adresse des Gerätes, z.B. 12:34:56:78:9A:BC. Den Hersteller des Gerätes bzw. des Netzwerkadapter des Gerätes können Sie z.B. mithilfe des MAC-Adressen-Nachschlagedienstes von Heise  ermitteln.

    Hinweis:Falls für die MAC-Adresse kein Hersteller ermittelt werden kann, verwendet das Gerät eine zufällige MAC-Adresse (Android) bzw. eine private WLAN-Adresse (Apple iOS).

Geräte eindeutig benennen

Damit Sie ein Gerät, nachdem Sie es eindeutig identifizieren konnten, jederzeit klar zuordnen können, geben Sie dem Gerät in der FRITZ!Box einen eindeutigen Namen:

  1. Klicken Sie in der Benutzeroberfläche der FRITZ!Box auf "Heimnetz".
  2. Klicken Sie im Menü "Heimnetz" auf "Mesh".
  3. Klicken Sie neben dem Gerät, das umbenannt werden soll, auf den Eintrag "Details".
  4. Tragen Sie im Eingabefeld "Name" einen beliebigen Namen ohne Sonderzeichen ein.

    Wichtig:Bei den Namen handelt es sich um DNS-Hostnamen. Verwenden Sie daher nur Buchstaben (ohne ä, ö, ü, ß), Zahlen und Bindestriche (-). Der Name darf nicht nur aus Zahlen bestehen.

  5. Klicken Sie zum Speichern der Einstellungen auf "OK".

3 Tipps für zusätzliche Sicherheit

Um zu verhindern, dass sich Unbefugte mit Ihrer FRITZ!Box verbinden können, beachten Sie die folgenden Sicherheitshinweise und passen Sie Ihre Einstellungen gegebenenfalls an:

Aktuelles FRITZ!OS installieren

  1. Installieren Sie auf der FRITZ!Box das aktuelle FRITZ!OS.

FRITZ!Box-Kennwort ändern

Damit sich Unbefugte nicht mit dem Kennwort von der Geräteunterseite an der FRITZ!Box anmelden und deren Einstellungen veränden können, richten Sie ein neues Kennwort ein:

WLAN-Netzwerkschlüssel ändern

Damit sich Unbefugte nicht mit dem WLAN-Netzwerkschlüssel von der Geräteunterseite der FRITZ!Box oder einem eventuell bekannten WLAN-Netzwerkschlüssel mit der FRITZ!Box verbinden können, ändern Sie den WLAN-Netzwerkschlüssel und richten Sie die WLAN-Verbindungen zur FRITZ!Box anschließend neu ein:

  1. Klicken Sie in der Benutzeroberfläche der FRITZ!Box auf "WLAN".
  2. Klicken Sie im Menü "WLAN" auf "Sicherheit".
  3. Klicken Sie auf die Registerkarte "Verschlüsselung".
  4. Aktivieren Sie die Option "WPA-Verschlüsselung".
  5. Tragen Sie im Eingabefeld "WLAN-Netzwerkschlüssel" ein neues Kennwort ein. Verwenden Sie Ziffern, Buchstaben sowie andere Zeichen und mischen Sie Groß- und Kleinschreibung.
  6. Klicken Sie zum Speichern der Einstellungen auf "Übernehmen".

Powerline-Kennwort ändern

Falls Sie Powerline-Adapter einsetzen, z.B. FRITZ!Powerline, ändern Sie das Powerline-Kennwort, damit sich Unbefugte nicht mit einem eventuell bekannten Kennwort über das Stromnetz mit einem Powerline-Adapter verbinden und darüber auf Ihr Heimnetz zugreifen können:

  1. Ändern Sie das Kennwort für Ihr Powerline-Netzwerk. Falls Sie FRITZ!Powerline-Adapter einsetzen, ändern Sie das Kennwort für das FRITZ!Powerline-Netzwerk.

WPS deaktivieren

Damit sich Unbefugte nicht per Tastendruck über WLAN mit der FRITZ!Box verbinden können, deaktivieren Sie WPS (Wi-Fi Protected Setup) in der FRITZ!Box:

  1. Klicken Sie in der Benutzeroberfläche der FRITZ!Box auf "WLAN".
  2. Klicken Sie im Menü "WLAN" auf "Sicherheit".
  3. Klicken Sie auf die Registerkarte "WPS-Schnellverbindung".
  4. Deaktivieren Sie die Option "WPS aktiv".
  5. Klicken Sie zum Speichern der Einstellungen auf "Übernehmen".
Mit der FRITZ!Box verbundene Geräte identifizieren | Frag FRITZ! 73