Empfehlen:
Zur Wissensdatenbank

LAN-Verbindungen zum FRITZ!Repeater werden nur mit 100 Mbit/s hergestellt

Die LAN-Verbindung zwischen dem FRITZ!Repeater und einem Computer, NAS-System oder anderen Geräten erreicht eine Übertragungsrate von maximal 100 Mbit/s, obwohl das Gerät LAN-Verbindungen von einem Gigabit oder mehr unterstützt.

Führen Sie die hier beschriebenen Maßnahmen nacheinander durch. Prüfen Sie nach jeder Maßnahme, ob das Problem behoben ist.

Hinweis:Alle Funktions- und Einstellungshinweise in dieser Anleitung beziehen sich auf das aktuelle FRITZ!OS des FRITZ!Repeaters.

1 LAN-Einstellungen des Repeaters anpassen

  1. Klicken Sie in der Benutzeroberfläche des FRITZ!Repeaters auf "Netzwerk".
  2. Klicken Sie im Menü "Netzwerk" auf "Netzwerkeinstellungen".
  3. Aktivieren Sie den "Power Mode" für alle verwendeten LAN-Anschlüsse.
  4. Klicken Sie zum Speichern der Einstellungen auf "Übernehmen".

2 Gerät direkt mit Repeater verbinden

Führen Sie diese Maßnahme nur durch, wenn das Gerät nicht direkt, sondern über einen Hub/Switch, ein Powerline-Gerät, einen LAN/WLAN-Umsetzer oder andere Geräte mit dem FRITZ!Repeater verbunden ist:

  1. Verbinden Sie das Gerät direkt mit einem LAN-Anschluss des FRITZ!Repeaters. Verwenden Sie dazu möglichst das Netzwerkkabel aus dem Lieferumfang des FRITZ!Repeaters.
  2. Wenn jetzt eine Gigabit-LAN-Verbindung zum FRITZ!Repeater möglich ist, unterstützen das zwischengeschaltete Gerät oder dessen Verkabelung kein Gigabit-LAN:
      1. Stellen Sie sicher, dass die Geräte Gigabit-LAN unterstützen.
      2. Aktualisieren Sie die Software / Firmware der Geräte.
      3. Schließen Sie die Geräte mit anderen Netzwerkkabeln am FRITZ!Repeater an. Verwenden Sie möglichst kurze, hochwertige Netzwerkkabel (CAT 5e oder höher).

3 Anderes Kabel testen

Möglicherweise ist das Gerät über ein zu langes, falsch belegtes oder defektes Netzwerkkabel mit dem FRITZ!Repeater verbunden:

4 Aktuelle Software für Gerät installieren

  1. Installieren Sie die aktuelle Software-Version für das Gerät bzw. den aktuellen Treiber für den LAN-Netzwerkadapter des Computers.

    Hinweis:Da aktuelle Treiber über das Windows Update oft nicht angeboten werden, installieren Sie die Treiber von der Internetseite des Herstellers, z.B. vom Intel-Downloadcenter.

5 Energiesparfunktionen des Netzwerkadapters deaktivieren

  1. Falls für den LAN-Netzwerkadapter des Computers bzw. des Gerätes Energiesparfunktionen eingerichtet sind, deaktivieren Sie diese testweise.

    Hinweis:Unter Windows können für viele Netzwerkadapter im Geräte-Manager unter "Eigenschaften > Energieverwaltung" verschiedene Energiesparfunktionen eingestellt werden.

6 EEE (Energy Efficient Ethernet) im Repeater deaktivieren

Mit EEE können Netzwerkadapter in einen energiesparenden Schlafmodus versetzt und der durchschnittliche Energiebedarf dieser deutlich gesenkt werden. Da es bei aktivem EEE zu Kompatibilitätsproblemen mit einzelnen Netzwerkadaptern kommen kann, deaktivieren Sie EEE testweise:

  1. Klicken Sie in der Benutzeroberfläche des FRITZ!Repeaters links unten auf "Hilfe und Info" und dann unten auf "FRITZ!Repeater Support".
  2. Aktivieren Sie im Abschnitt "Ethernet-Kompatibilität" die Option "EEE (Energy Efficient Ethernet) deaktivieren".
  3. Klicken Sie zum Speichern der Einstellungen auf "Einstellung Übernehmen".