Empfehlen:
24.08.2021

Besseres Gaming: Latenzen verringern und Ping optimieren

Nichts ist ärgerlicher in herausfordernden Multiplayergefechten als Lags. Denn gerade bei schnellen Onlinespielen können solche Lags über Sieg oder Niederlage entscheiden. Doch zum Glück kann man etwas dagegen unternehmen. Wir zeigen heute, wie man Latenzen verringern und den Ping verbessern kann.

Was ist überhaupt Ping?

Als Ping bezeichnet man eine in Millisekunden gemessene Zeitspanne, die ein Datenpaket benötigt, um zu einem Server übertragen, von diesem Server beantwortet und wieder zurückgeschickt zu werden. Ping wird häufig benutzt, um die Erreichbarkeit und Reaktionszeit von Servern zu messen. Gerade im Gamingbereich spielt der Ping eine sehr große Rolle, vor allem bei Onlinespielen.

Denn alle Eingaben, die in einem Spiel gemacht werden, müssen zum Spielserver geschickt und dort beantwortet werden. Ein langsamer Ping sorgt für Verzögerungen und das kann beispielsweise dazu führen, dass sich andere Spielfiguren plötzlich ganz woanders befinden. Vor allem bei schnellen Multiplayershootern ist das ärgerlich, da man im schlimmsten Fall ein Match dadurch verliert.

Tipps & Tricks für weniger Störungen

Die Gründe für einen schlechten Ping können vielfältig sein, daher sind auch die Lösungsansätze unterschiedlich. Grundsätzlich gilt aber, dass eine Internetverbindung via LAN in der Regel die bessere Wahl fürs Online-Gaming ist. WLAN hat in diesem Bereich technisch bedingt höhere Antwortzeiten. Außerdem kann es bei der drahtlosen Übertragung trotz ausreichender Bandbreite zu gelegentlichen Aussetzern kommen. Das bedeutet allerdings nur, dass das Spielen über WLAN potenziell anfälliger ist – in der Praxis können beide Varianten gleich gut funktionieren. Mehr dazu in unserem Ratgeber.

Ein zweiter universeller Tipp besteht darin, während des Online-Gamings möglichst auf anderen Traffic, wie etwa Videostreams oder den Download von großen Dateien zu verzichten. Da sich dies allerdings nicht immer vermeiden lässt – vor allem nicht in einem Haushalt mit mehreren Personen – lässt sich in den Einstellungen der FRITZ!Box der Internetzugang für wichtige Netzwerkgeräte und -anwendungen priorisieren. Das kann etwa der Gaming-PC oder die Spielekonsole sein. Wie das genau funktioniert, erklären wir in diesem Beitrag.

Weitere Optimierungsmöglichkeiten

Das waren nur die zwei gängigen Möglichkeiten, mit denen sich der Ping verbessern lässt. Noch mehr Tipps und Tricks sowie weitere Infos gibt es in der zweiten Folge FRITZ! Gaming, in der sich alles um Ping und Latenzen dreht:

So optimiert ihr den Ping | FRITZ! Gaming 02