Empfehlen:
Presseinformation
30.03.2021
FRITZ!-Tipps von AVM fürs Heimnetz

So smart lebt es sich mit FRITZ! – Fünf Tipps für Smart-Home-Anwendungen

AVM bietet mit der FRITZ!Box als Zentrale, der LED-Lampe, dem Heizkörperregler, dem Taster und der Schaltsteckdose Produkte für die populärsten Smart-Home-Bereiche: Licht, Wärme und Strom. Zusätzlich lassen sich auch Geräte anderer Anbieter ins Smart Home von FRITZ! einbinden – von Bewegungsmeldern über Türsprechanlagen bis hin zu Rollläden. Frühlingserwachen, Morgenroutine, E-Mobility, Smarte Bastler und „Einer für alles“ – die folgenden fünf Anwendungsbeispiele zeigen, was mit FRITZ! alles möglich ist. Weitere nützliche Informationen und Tipps zum Thema Smart Home von AVM finden sich finden sich auf avm.de/smarthome inklusive einer Liste kompatibler Smart-Home-Lösungen anderer Anbieter unter avm.de/kompatibel.

Frühlingserwachen

Heizung und Licht braucht man bald erst wieder, wenn die Sonne untergeht.  Mit der Vorlagen-Funktion der FRITZ!Box können Heizkörper, Lampen und alle Stromverbraucher gemeinsam geschaltet werden. Selbstverständlich auch zeitgesteuert oder spontan über die FRITZ!App Smart Home.

Passende Produkte: FRITZ!Box mit DECT-Basis, FRITZ!DECT 500, FRITZ!DECT 301, FRITZ!DECT 200/210, FRITZ!App Smart Home sowie weitere kompatible Produkte wie Bewegungsmelder

Servicelink: Vorlagen und Gruppenschaltung für Smart-Home-Geräte einrichten.

Vereinfachte Morgenroutine

Der Kaffee ist fertig, Küche und Bad sind warm und langsam wird es hell. Hier sind smarte Helfer von FRITZ! in Aktion. Dank der intelligenten Steckdose ist der Kaffee zum gewünschten Zeitpunkt fertig, die Heizkörperregler haben Bad und Küche angenehm vorgeheizt. Außerdem lassen nach Sonnenaufgang gesteuerte Lampen und Rollläden automatisch Tageslicht ins Haus und bringen Komfort in die Morgenroutine.

Passende Produkte: FRITZ!Box mit DECT-Basis, FRITZ!DECT 500, FRITZ!DECT 301, FRITZ!DECT 200/210, FRITZ!App Smart Home sowie kompatible Rollläden

Servicelink: Intelligentes Schalten

Smarte Bastler und Tüftler

Garage, Dachboden und Keller sind die perfekten Rückzugsorte für Bastler und Tüftler. Die Räume lassen sich mit dem Heizkörperregler vorheizen und mit der LED-Lampe gut ausleuchten. Die FRITZ!DECT-Produkte können temperaturabhängig geschaltet werden, beispielswese um Flüssigkeiten vor dem Einfrieren zu schützen. Im Display des smarten Tasters hat man sogar die Luftfeuchtigkeit im Blick. Und wer dann noch eine vernetzte Türklingel ins Heimnetz integriert, verpasst selbst im Keller keinen Besuch oder den Paketboten.

Passende Produkte: FRITZ!Box mit DECT-Basis, FRITZ!DECT 500, FRITZ!DECT 301, FRITZ!DECT 200/210, FRITZ!App Smart Home

Servicelink: Schalten nach Temperatur

E-Mobility: Stromverbrauch im Auge behalten und auswerten

Wie viel Strom verbrauchen E-Bikes tatsächlich im Alltag? Mit den schaltbaren Steckdosen lässt sich der Stromverbrauch der angeschlossenen Geräte leicht messen und auswerten. So weiß man, wie sparsam das E-Bike tatsächlich im Verbrauch ist. Gleiches gilt für Besitzer von E-Autos, die zu Hause aufladen. Über Verbrauchsstatistiken der FRITZ!Box, die sich auch exportieren lassen, behält man die Energiekosten der Fahrzeuge im Blick.

Passende Produkte: FRITZ!Box mit DECT-Basis, FRITZ!DECT 200/210, FRITZ!App Smart Home

Servicelink: Verbrauchsdaten speichern

Alles über einen Schalter: Smart ein und aus

Im Büro oder in der Familie: Der erste schaltet Geräte und Lampen ein, der letzte alles aus. Ganz einfach geht dies über einen Schalter, der an einem zentralen Ort hängt oder liegt. Das erhöht den Komfort und spart Energie.

Passende Produkte: FRITZ!Box mit DECT-Basis, FRITZ!DECT 400/440, FRITZ!DECT 500, FRITZ!DECT 301, FRITZ!DECT 200/210

Servicelink: Ein Taster für viele Anlässe, Video: Frag FRITZ! zum Thema Vorlagen