Empfehlen:
12.11.2021

So bringt der Glasfaserausbau in Deutschland Highspeed nach Hause

Das Thema Glasfaser nimmt in Deutschland Fahrt auf und der Ausbau von Glasfaseranschlüssen in Deutschland wird durch verschiedene Maßnahmen stark vorangetrieben. Die Festnetztechnologie der Zukunft bringt viele Vorteile; welche, erfahren Sie in diesem Artikel.

Geplanter Glasfaserausbau

2021 steht ganz im Zeichen des Glasfaserausbaus: Unternehmen investieren so viel wie seit Langem nicht mehr in den Gigabit-Ausbau in Deutschland und diese Investitionen können in den nächsten Jahren sogar noch zunehmen – ein Abwärtstrend ist nicht in Sicht. Schon jetzt verfügen 66 Prozent der deutschen Haushalte über gigabitfähige Netze; in Summe sind das 31,4 Millionen verfügbare Gigabitanschlüsse.

Doch auch beim Neubau von Glasfaseranschlüssen wurde mit 2,1 Millionen in diesem Jahr ein neuer Höchststand erreicht. Die Zahl der FTTB- respektive FTTH-Anschlüsse ist dabei um fast 40 Prozent auf insgesamt 7,5 Millionen gewachsen. In den kommenden Jahren soll diese Zahl durch verschiedene Ausbaumaßnahmen der unterschiedlichen Telekommunikationsanbieter stetig wachsen – Glasfaser und Gigabit-Anschlüsse liegen somit voll im Trend.

Die Vorteile von Glasfaser

Mit Glasfaser werden Daten praktisch ohne Verluste über mehrere Kilometer über infrarote Lichtsignale übertragen – ohne durch elektrische oder magnetischen Störungen beeinflusst zu werden. Dank technologischer Entwicklungen sind bereits jetzt Geschwindigkeiten von deutlich mehr als ein Gigabit pro Sekunde für Privatkundenanschlüsse möglich.

Zukünftig werden auf der gleichen Leitung noch deutlich mehr Geschwindigkeiten bei sehr niedrigen Latenzen übertragbar sein. Glasfaser ist somit ideal für alle Echtzeit-, Homeoffice- und Gaming-Anwendungen. Und anders als bei Kupferleitungen, wo die Entwicklung nur noch mit sehr viel Aufwand steigerungsfähig ist, steht Glasfaser erst ganz am Anfang. Das macht die Technologie zukunftssicher.

In unserem FRITZ! Talk XL erklären Ihnen Gordon Priebe und Product Manager Henning Kroll alles Wissenswerte rund um Glasfaser, die verwendeten Techniken und die unterschiedlichen Anschlussarten.

Übrigens: Wie Sie Ihre FRITZ!Box am Glasfaseranschluss einrichten, erklärt dieser Ratgeber.

FRITZ! Talk XL 04 – Glasfaser: alles zu GPON, AON, aktiver und passiver Anschluss

FRITZ!Box 5530 Fiber für alle Anschlussarten

APON oder GPON: Die FRITZ!Box 5530 Fiber kann an beiden Glasfaseranschlüssen direkt eingesetzt werden und das ganz ohne Medienkonverter oder vorgeschaltetes Provider-Modem. Ermöglicht wird dies durch einen integrierten Steckplatz für Glasfaser-Module (Transceiver) im SFP-Format. So kann je nach Anschlusstyp das passende Steckmodul eingesetzt werden.

Mehr über FRITZ!Box 5530 Fiber erfahren