Lädt...
Lädt...

Highspeed mit Glasfaser

Glasfaser macht’s möglich: Super schnelles und stabiles Internet für Serienjunkies, Homeoffice-Helden, Gaming-Nerds und einfach alle, die gerne und schnell surfen.

Glasfaser – was ist das eigentlich?

Bei Glasfaserleitungen rasen die Daten mit Lichtgeschwindigkeit durchs Netz. Herkömmliche Telefonkabel aus Kupfer übertragen die Daten hingegen elektrisch. Glasfaseranschlüsse für private Haushalte erreichen in Deutschland bis zu 1 GBit/s, neueste Anschlüsse sogar mehr als 2 GBit/s. Und das beim Up- und Download! 


Mit einem echten Glasfaseranschluss surfen Sie aber nicht nur schneller, sondern können sich auch auf ein stabiles Internet und die höchste Bandbreite verlassen. Und beim Gaming sorgt der perfekte Ping für stressfreies Spielen.


AON oder GPON – wie jetzt?

Nein, keine neuen Stromversorger, sondern zwei verschiedene Glasfasertechnologien: Bei einem aktiven Glasfasernetzwerk (AON) haben Sie Ihre „eigene Leitung“ zum Netzbetreiber und genießen die volle Bandbreite.


Bei einem passiven Netzwerk (GPON) teilen Sie sich eine Leitung mit Ihren Nachbarn – surfen aber immer noch super schnell. Mehr Infos gibt’s im Ratgeber.


Mit der FRITZ!Box 5530 Fiber müssen Sie sich auch nicht entscheiden. Dank beiliegendem SFP-Modul kann sie sowohl AON als auch GPON!


FRITZ! Talk XL

Product Manager Henning erklärt im Gespräch mit Gordon, worin die Unterschiede zwischen einem aktiven und einem passiven Anschluss liegen. Zudem erhalten Sie einen Eindruck von der Steckervielfalt. Aber egal ob SC, LC, PC oder APC: nach diesem FRITZ! Talk XL haben Sie den Durchblick.



FRITZ! Talk XL 04 – Glasfaser: alles zu GPON, AON, aktiver und passiver Anschluss
Eine für alles: FRITZ!Box 5530 Fiber

Bereit für höchste Bandbreiten, schnelles WLAN und erstklassige Telefonie? Setzen Sie auf die FRITZ!Box 5530 Fiber: Dank integriertem Modem haben Sie die volle Kontrolle über die Leitung und holen die maximale Leistung heraus.


AON oder GPON? Mit der 5530 Fiber gehen sie aber auf Nummer sicher: sie kann beides. Je nach Anschlusstyp lässt sich das passende Steckmodul einsetzen.


zur Produktseite


Fragen zum Anschluss?

Bei jedem Netzbetreiber läuft es anders. Wie Sie Ihre FRITZ!Box bei Telekom & Co startklar machen, erfahren Sie > hier.