Empfehlen:
Zur Wissensdatenbank

Einstellungen der FRITZ!Box für "WLAN-Call" bzw. "WiFi-Calling" optimieren

Bei "WLAN Call" bzw. "WiFi Calling" handelt es sich um eine Mobilfunk-Option, mit der einige Anbieter (z.B. Telekom und Vodafone) ihren Kunden ermöglichen, Mobilfunkgespräche über ein beliebiges WLAN-Funknetz zu führen. Für die Nutzung von "WLAN Call" bzw. "WiFi Calling" wird neben einem kompatiblen Mobiltelefon lediglich ein WLAN-Zugang zum Internet benötigt.

Im Folgenden beschreiben wir Ihnen, wie Sie die Einstellungen der FRITZ!Box für "WLAN Call" bzw. "WiFi Calling" optimieren.

Hinweis:Diese Anleitung bezieht sich auf FRITZ!OS 7.50 oder neuer. Unter einem älteren FRITZ!OS kann die Einrichtung abweichen oder die Funktion nicht zur Verfügung stehen. Die FRITZ!OS-Version finden Sie in der Benutzeroberfläche auf der Seite "Übersicht".

1 Priorisierung einrichten

Links "Hilfe und Info" und dann "FRITZ!Box Support"
  1. Klicken Sie in der Benutzeroberfläche der FRITZ!Box links unten auf "Hilfe und Info" und dann unten auf "FRITZ!Box Support".
  2. Aktivieren Sie die Priorisierung im Abschnitt "Upstream VoWifi Priorisierung für epdg.epc.*.3gppnetwork.org".
  3. Klicken Sie zum Speichern der Einstellungen auf "Einstellung Übernehmen".

2 DNS-Server in FRITZ!Box einrichten

Führen Sie diese Maßnahme nur durch, wenn Sie "Vodafone WiFi Calling" nutzen. Die Verwendung anderer als die vom Internetanbieter zugewiesenen DNS-Server (z.B. Google Public DNS) kann zu Problemen führen:

  1. Klicken Sie in der Benutzeroberfläche der FRITZ!Box auf "Internet".
  2. Klicken Sie im Menü "Internet" auf "Zugangsart" bzw. "Zugangsdaten".

    Wichtig:Wenn das Menü "Zugangsart" bzw. "Zugangsdaten" nicht angezeigt wird, richtet der Kabelanbieter die DNS-Server automatisch richtig ein.

  3. Klicken Sie auf die Registerkarte "DNS-Server".
  4. Aktivieren Sie die Option "Vom Internetanbieter zugewiesene DNSv4-Server verwenden (empfohlen)".
  5. Falls der Abschnitt "DNSv6-Server" angezeigt wird, aktivieren Sie die Option "Vom Internetanbieter zugewiesene DNSv6-Server verwenden (empfohlen)".
  6. Falls die Option "Verschlüsselte Namensauflösung im Internet (DNS over TLS)" aktiviert ist, aktivieren Sie die Option "Fallback auf unverschlüsselte Namensauflösung im Internet zulassen".
  7. Klicken Sie zum Speichern der Einstellungen auf "Übernehmen" und bestätigen Sie die Ausführung zusätzlich an der FRITZ!Box, falls Sie dazu aufgefordert werden.

3 Option "Internetanwendungen beschränken"deaktivieren

Führen Sie diese Maßnahme nur durch, wenn Sie "WLAN Call" bzw. "WiFi Calling" auch im Gastnetz zur Verfügung stellen möchten:

  1. Klicken Sie in der Benutzeroberfläche der FRITZ!Box auf "WLAN".
  2. Klicken Sie im Menü "WLAN" auf "Gastzugang".
  3. Aktivieren Sie den Gastzugang, damit Sie Einstellungen vornehmen können.
  4. Klicken Sie weiter unten auf "Weitere Einstellungen".
  5. Deaktivieren Sie die Option "Internetanwendungen beschränken".