Neues und Verbesserungen

Neue Funktionen in FRITZ!OS 7.39

Mobilfunk:

  • NEU Unterstützung für Telefonie mit der Mobilrufnummer der SIM-Karte über UMTS (CSVoice) und LTE (VoLTE) (nur 6850) (mehr dazu)

Internet:

  • NEU IP-Sperrliste für einkommende Pakete
  • NEU Unterstützung von WireGuard VPN-Verbindungen (mehr dazu)
  • NEU Direkte Anbindung an MyFRITZ!Net über USP (TR-369) zur direkten Übermittlung von Parametern – zunächst Anzeige des Verbindungsstatus, der Anschlussparameter sowie Durchführung von Updates auf MyFRITZ!Net (nur für FRITZ!OS-Versionen im FRITZ! Labor)

WLAN:

  • NEU In der Mesh Betriebsart als Repeater werden nun Verbindungen mit mehreren WLAN-Bändern ermöglicht (7590/6890) (mehr dazu)

Mesh / Mesh Repeater:

  • NEU Verbessertes dynamisches Smart Repeating ermöglicht höhere Datendurchsätze für am FRITZ!Repeater verbundene Endgeräte
  • NEU Die Land- und Spracheneinstellung der FRITZ!Box (Mesh Master) wird automatisch auf den FRITZ!Repeater übertragen

Telefonie:

  • NEU Rufumleitungen und Rufsperren können auf "Nicht im Telefonbuch" enthaltene Anrufer angewendet werden (Telefonbuch als Positivliste)

DECT/FRITZ!Fon:(Anmerkung 1)

  • NEU Anruferansage für Anrufe, Wecker und Termine (mehr dazu)
  • NEU Terminkalender in FRITZ!Fon

Smart Home:

  • NEU Routinen (Wenn-Dann-Verknüpfung) erstellen und aktivieren/deaktivieren (mehr dazu)

  • NEU Erweiterung der Vorlage für Heizkörperregler durch Komfort- und Absenktemperatur sowie Frostschutz- und Boost-Funktion

  • NEU Auswahl einer zusätzlichen Anzeige mit dem Temperatur- und Luftfeuchtigkeitsverlauf auf dem FRITZ!DECT 440
  • NEU Szenarien einrichten und anwenden (mehr dazu)
  • NEU Natürliche Lichtsequenzen für Gruppen und Vorlagen mit FRITZ!DECT 500
  • NEU Ergänzung der Vorlagen mit Komfortfunktionen (WLAN-Zugang schalten, WLAN-Gastzugang schalten, Telefonanruf auslösen, Anrufbeantworter schalten, Push-Mail senden, URL aufrufen)
  • NEU Unterstützung von externen Fenstersensoren für die Fenster-auf-Erkennung

Apps:

  • NEU Priorisierungen von Heimnetzgeräten können in der MyFRITZ!App aktiviert werden

USB:

  • NEU Unterstützung von exFAT-formatierten Speichermedien (noch nicht 7530)

Anmerkung 1: Die neuen Leistungsmerkmale sind verfügbar für FRITZ!Fon M2, C4, C5 und C6 mit der jeweils aktuellsten Handgerätefirmware.

Verbesserungen und Änderungen in FRITZ!OS 7.39

Internet:

  • 🆕 Verbesserung Ein bestehender WireGuard-VPN-Client kann um neue Verbindungen erweitert werden
  • 🆕 Verbesserung VPN-Benutzereinwahl von Android 12 über IPSec IKEv2 unterstützt
  • 🆕 Verbesserung Zufällige Auswahl des verwendeten Ports für WireGuard-VPN-Verbindungen sowie Erweiterung des Auswahlbereichs
  • Verbesserung Keine Veröffentlichung der IPv4-Adresse zu MyFRITZ!Net an Dual-Stack-Anschlüssen mit Carrier-Grade-NAT; Auflösung der MyFRITZ!-Adresse erfolgt hier immer zur IPv6-Adresse
  • Verbesserung Automatische Priorisierung sorgt für Fairness bei der Bandbreitenverteilung im gesamten FRITZ!Box-Netzwerk (Heim- und Gastnetz) (nur 7590, 7590 AX, 7530, 7530 AX, 7520, 7510) (mehr dazu)
  • Verbesserung Darstellung des Datenflusses vom Gastnetz bei IPv6 im "Online-Monitor" (nur 7530)
  • Verbesserung Ausfallerkennung via DNS-Validierung für den Erweiterten Ausfallschutz hinzugefügt
  • Verbesserung Bei automatischer Umschaltung auf öffentliche DNS-Server wird der verwendete öffentliche DNS-Server im Online-Monitor dargestellt
  • Verbesserung Unterstützung von IPv6 bei der Priorisierung von Netzwerkanwendungen und Priorisierung eines Heimnetzgerätes
  • Verbesserung IPv4-VPN-Verbindungen (IPSec) können über IPv6 getunnelt werden, etwa zur Erreichbarkeit von FRITZ!Box-Produkten an DS-Lite-Anschlüssen (IPv6-Tunnel für IPv4, IPv4-in-IPv6)
  • Verbesserung Nach einem Neustart aktualisiert die FRITZ!Box Ihre IP-Adresse sofort bei MyFRITZ!Net (DynDNS-Aktualisierung)
  • Verbesserung Beim Aktivieren des Internetzugriffs auf Speichermedien über FTP/FTPS wird die zufällig vorbelegte Portnummer angezeigt
  • Verbesserung Der am WAN verwendete IPv6 Interface Identifier wird zufällig gewählt
  • Verbesserung In der Bedienoberfläche verdeutlicht nun eine Abbildung die unterschiedlichen VPN-Verbindungstypen
  • Verbesserung Weitere FRITZ!Box-Produkte im Mesh werden im MyFRITZ!-Konto des Mesh Masters automatisch registriert
  • Verbesserung MSS-Clamping (Reduzierung der maximalen Segmentgröße) auch für IPv6 aktiviert
  • Verbesserung IPv6 in der FRITZ!Box standardmäßig an allen Internetzugängen aktiviert
  • Änderung Bei Ausfall der DNS-Server des Internetanbieters (oder der angegebenen DNS-Server) wird automatisch auf öffentliche DNS-Server umgeschaltet
  • Änderung Anzeige und Einstellung des NetBIOS-Filters ermöglicht (nur FRITZ!Box Cable)
  • Änderung Bei Neuanlegen einer Portfreigabe ist die Anwendung "Emule" nicht mehr vorgesehen
  • Änderung Vordefinierte Auswahl von DynDNS-Anbietern durch eine allgemeine Einstellmöglichkeit ersetzt

DSL:

  • Verbesserung Interoperabilität gegenüber ADSL2+ und VDSL-Gegenstellen verbessert

Kabel:

  • Verbesserung Erweiterte Informationen zu DOCSIS 3.1 (OFDM Modulation und MER) (nur 6591)
  • Verbesserung Anpassungen und Interoperabilitäts-Verbesserungen für die DOCSIS-Verbindung (nur 6591)
  • Behoben Falsche OFDM(A) Kanal-ID unter Internet/Kabel-Information/Kanäle angezeigt (nur 6591)

Mobilfunk:

  • Verbesserung Ausfallerkennung via DNS-Validierung für die primäre Internetverbindung in Fallback-Konfigurationen hinzugefügt
  • Verbesserung Stabilität der Mobilfunkverbindung erhöht
  • Verbesserung Erweiterter Ausfallschutz unterstützt auch Smartphones und Mobilfunksticks mit Tethering-Funktion
  • Änderung Einfacher Ausfallschutz entfernt - Bestandskonfigurationen werden in den erweiterten Ausfallschutz überführt

WLAN:

  • 🆕 Verbesserung Radar-Erkennung verbessert (5-GHz-Band)
  • 🆕 Verbesserung WLAN-Autokanalfunktion verbessert
  • Verbesserung Neue Meldung unter "System / Ereignisse" wenn ein neuer Session Key ausgehandelt wurde (Verbindungen nach WPA3/SAE-Standard)
  • Verbesserung Anzeige für Triband-Verbindungen auf der Seite "Übersicht"
  • Verbesserung Verhalten bei Radar- und Funkstörungen verbessert
  • Verbesserung Verbesserung bei Radarerkennung: gestörter Kanal wird bei anschließender Kanalauswahl ignoriert (7590/6890)
  • Verbesserung Verbessertes dynamisches Smart Repeating ermöglicht höhere Datendurchsätze für Geräte, die mit einer als Mesh-Repeater arbeitenden FRITZ!Box verbunden sind (nur 7590/6890)
  • Verbesserung Beim Wechsel der Verschlüsselung zu "unverschlüsselt" auf dem Mesh Master Aktivierung des 5 GHz-Funknetzes sichergestellt und WLAN-Geräte ggf. korrekt abgemeldet
  • Verbesserung Datenraten gegen einige WLAN-Geräte gesteigert
  • Verbesserung Die Legende unterhalb "Belegung der WLAN-Kanäle" auf der Seite WLAN > Funkkanal jetzt mit einzeiliger Darstellung (Seite: WLAN / Funkkanal)
  • Verbesserung Die automatische Kanalwahl bei Prüfung auf bevorrechtigte Nutzung im 5 GHz Funknetz optimiert
  • Verbesserung Kanalwahl durch die Autokanal-Funktion wiederholen, wenn Zielkanal durch Radar blockiert ist
  • Verbesserung Overlay mit Hinweistext bei der grafischen Darstellung "Auslastung des aktuellen Funkkanals" nun auch bei aktivem VHT160 Modus
  • Änderung Bei der Bedienoberfläche haben die Seiten WLAN-Funknetz, -Sicherheit und -Funkkanal eine neue Struktur
  • Änderung neue Meldung unter System / Ereignisse bei Überschreitung der zulässigen maximalen Anzahl Repeater (nur 7590 AX)

Mesh:

  • Verbesserung Anzeige der Heimnetzverbindungen auf der Seite "Mesh" der Benutzeroberfläche reagiert schneller auf Änderungen
  • Verbesserung Eine Benutzeroberfläche neu verbundener Heimnetzgeräte ist schneller über die Verlinkung der Mesh-Grafik aufrufbar
  • Verbesserung Geänderte Land- und Spracheneinstellung des Mesh Masters wird automatisch auf den Mesh Repeater übertragen
  • Verbesserung Neuer Hinweis in den System-Ereignissen, wenn eine Netzwerkschleife durch FRITZ!OS aufgelöst wurde

Telefonie:

  • Verbesserung Darstellung der Anrufernummer bei Vorliegen von User und Network Provided Number in der Anrufliste überarbeitet
  • Verbesserung Optimierung der automatischen Einrichtung von Rufnummern durch den Internetanbieter
  • Verbesserung Texte für die Push-Mails von Faxfunktion und Anrufbeantworter überarbeitet
  • Verbesserung Unterstützung von mehr Rufszenarien mit Sprachdatenübertragung vor Rufannahme (P-Early-Media)
  • Verbesserung Option zum Weiterleiten von Anrufen in der Rufphase (Partial rerouting) hinzugefügt (u. a. für SIP-Trunks und "Anderer Anbieter")
  • Verbesserung Umstellung der Online-Telefonbücher von web.de, gmx.de und 1&1 auf CardDAV
  • Verbesserung Optimierungen bei der Einbindung eines Telefonbuchs im Mesh
  • Verbesserung Beim Abhören von Nachrichten auf dem internen Anrufbeantworter werden Anrufername oder Ort des Anrufers genannt (erfordert MyFRITZ!-Konto und Telefonbucheintrag)
  • Verbesserung Unterstützung von Gruppen für Online-Telefonbücher des Anbieters Apple
  • Verbesserung Rufumleitungen und Rufsperren für einkommende Anrufe lassen sich auf eine einzelne Eigene Rufnummer beschränken
  • Verbesserung Interoperabilität bei Nutzung von verschlüsselter Telefonie erhöht
  • Verbesserung Tabellarische Darstellung der eingerichteten Rufumleitungen überarbeitet
  • Verbesserung Unterstützung von Fotos für Online-Telefonbücher von Apple, Telekom sowie CardDAV-Anbieter
  • Verbesserung Verschlüsselte Telefonie robuster gegen Verbindungsverluste

DECT/FRITZ!Fon:

  • Verbesserung Komfortable Steuerung von DECT-Headsets, die GAP oder CAT-iq 2.x konform sind (mehr dazu)
  • Verbesserung Kurzwahlen für die Zifferntasten 2-9 direkt am FRITZ!Fon durch langes Drücken der Ziffer einrichtbar
  • Verbesserung höhere/optimale Auflösung von Bildern aus dem Google Onlinetelefonbuch
  • Änderung keine Signalisierung an FRITZ!Fon für entgangene Anrufe, die älter als 28 Tage sind

Heimnetz:

  • 🆕 Änderung Überarbeitung der "Detail"-Seiten für FRITZ!Powerline-Geräte
  • Verbesserung Detailseiten der Netzwerkgeräte wurden überarbeitet
  • Verbesserung Darstellung der "Mesh Übersicht" um LLDP-Switches erweitert
  • Verbesserung Interoperabilität mit Switches
  • Verbesserung Hervorheben des eigenen Netzwerkgerätes in den Übersichten der Benutzeroberfläche
  • Verbesserung FRITZ!Powerline-Geräte können in den Geräte-Details der FRITZ!Box-Bedienoberfläche unter Heimnetz > Netzwerk neu gestartet bzw. per Schaltfläche angemeldet werden
  • Verbesserung Mehr Flexibilität bei der Vergabe eigener Gerätenamen im Heimnetz für die Anzeige in der Benutzeroberfläche

Smart Home:

  • Verbesserung Astronomische Zeitschaltung
  • Änderung Menü "Smart Home" unterteilt in "Geräte & Gruppen", "Automatisierung" und "Bedienung"
  • Verbesserung Für Heizkörperregler kann die Funktion "Adaptiver Heizbeginn" deaktiviert werden (Voraussetzung: Firmware ab 5.00 für FRITZ!DECT 301)

System:

  • 🆕 Verbesserung WireGuard-Einrichtung verbessertert
  • Verbesserung Auf der Seite "Übersicht" wurden Informationsbereiche zusammengefasst
  • Verbesserung Im Menü "Heimnetz / Mesh" wurde bei WLAN-Geräten die Darstellung von 6-GHz-Verbindungen hinzugefügt
  • Verbesserung Neue Darstellung der WLAN-Verbindungen zwischen FRITZ!-Produkten
  • Verbesserung Neues Design für das FRITZ!Box-Log-in
  • Verbesserung Bei der Anmeldung an der Bedienoberfläche wurde die Benutzerinteraktion überarbeitet
  • Verbesserung Bei der Ersteinrichtung gibt die Bedienoberfläche eine Übersicht über den Stand und Fortschritt
  • Verbesserung die Push Service E-Mail "Kennwort vergessen" wurde erweitert um die Information zum Gerät, auf dem diese Mail angefordert wurde
  • Änderung Die zusätzliche Bestätigung für das Setzen bestimmter Einstellungen und Funktionen kann nicht mehr abgeschaltet werden.
  • Änderung Breite des Inhaltsbereichs der Benutzeroberfläche angepasst
  • Änderung "Hilfe & Info" am Ende des Menübereiches fasst hilfreiche Informationen zur FRITZ!Box zusammen
  • Änderung Die Hyperlinks zu Inhalt, Handbuch, Tipps&Tricks, Newsletter, avm.de und Rechtliches befinden sich jetzt im Menübereich unter Info-Center
  • Änderung Wegfall des Schalters "Ansicht: Erweitert" bzw. "Ansicht: Standard". Die erweiterten Einstellungen sind jetzt permanent verfügbar
  • Änderung Bei der Bedienoberfläche geändertes Bedienkonzept bei Einstellungsänderungen
  • Änderung Copyright-Angabe in rechtlichen Hinweisen wurde aktualisiert
  • Änderung Layout-Überarbeitung der FRITZ!Box-Bedienoberfläche (mehr dazu)

USB:

  • Verbesserung mit "Index aktualisieren" werden Mediadaten komplett neu eingelesen
  • Verbesserung unter Heimnetzfreigabe wird eine Liste der FRITZ!Box-Benutzer mit NAS-Rechten angezeigt
  • Änderung MagentaCloud als Medienquelle im Internet wegen nicht mehr kompatibler API entfernt
  • Änderung Beim Hochladen von Dateien auf fritz.nas wird nun das Erstellungsdatum der jeweiligen Datei angezeigt

Aktuelle Changelogs der Laborversionen

Hinweis: Hier finden Sie die aktuellen Änderungen im FRITZ! Labor der einzelnen FRITZ!-Produkte. Das vollständige Changelog finden Sie in der Datei infolab.txt, die im Downloadpaket für Ihr Produkt enthalten ist.

FRITZ!Box 7590 AX (FRITZ!OS 7.39-96555, Stand 13.05.2022)

Verbesserungen ab FRITZ!OS 7.39-96552/96553/96555/96596/96594/96595

Internet:

  • Behoben IPv6 war für ältere Mobilfunksticks aktiv und damit keine Internetverbindung möglich
  • Verbesserung Ein bestehender WireGuard-VPN-Client kann um neue Verbindungen erweitert werden
  • Verbesserung VPN-Benutzereinwahl von Android 12 über IPSec IKEv2 unterstützt
  • Verbesserung Zufällige Auswahl des verwendeten Ports für WireGuard-VPN-Verbindungen sowie Erweiterung des Auswahlbereichs

WLAN:

  • Behoben Seite "WLAN / Funknetz" war nicht komplett sichtbar, wenn Web-Browser "Safari" in MacOS/iOS/ipadOS benutzt wurde
  • Verbesserung Radar-Erkennung verbessert (5-GHz-Band)
  • Verbesserung WLAN-Autokanalfunktion verbessert

Heimnetz:

  • Behoben Fehlende Anzeige des Frequenzspektrums-für Geräte im Powerline-Netz, die per Powerline mit der FRITZ!Box verbunden waren
  • Änderung Überarbeitung der "Detail"-Seiten für FRITZ!Powerline-Geräte

System:

  • Verbesserung WireGuard-Einrichtung verbessertert

USB:

  • Behoben Ordnerauswahl für den Mediaserver war nicht möglich, weil die Schaltfläche "OK" ausgegraut blieb

Repeater:

  • Behoben Unter bestimmten Bedingungen wurde der WLAN-Kanal im 2,4-GHz-Band zu häufig gewechselt
  • Behoben WLAN-Ausschalten wurde nicht auf Mesh Repeater übertragen, wenn die Mesh-Einstellungsübernahme ausgeschaltet war

FRITZ!Box 7590 (FRITZ!OS 7.39-96553, Stand 13.05.2022)

Verbesserungen ab FRITZ!OS 7.39-96552/96553/96555/96596/96594/96595

Internet:

  • Behoben IPv6 war für ältere Mobilfunksticks aktiv und damit keine Internetverbindung möglich
  • Verbesserung Ein bestehender WireGuard-VPN-Client kann um neue Verbindungen erweitert werden
  • Verbesserung VPN-Benutzereinwahl von Android 12 über IPSec IKEv2 unterstützt
  • Verbesserung Zufällige Auswahl des verwendeten Ports für WireGuard-VPN-Verbindungen sowie Erweiterung des Auswahlbereichs

WLAN:

  • Behoben Seite "WLAN / Funknetz" war nicht komplett sichtbar, wenn Web-Browser "Safari" in MacOS/iOS/ipadOS benutzt wurde
  • Verbesserung Radar-Erkennung verbessert (5-GHz-Band)
  • Verbesserung WLAN-Autokanalfunktion verbessert

Heimnetz:

  • Behoben Fehlende Anzeige des Frequenzspektrums-für Geräte im Powerline-Netz, die per Powerline mit der FRITZ!Box verbunden waren
  • Änderung Überarbeitung der "Detail"-Seiten für FRITZ!Powerline-Geräte

System:

  • Verbesserung WireGuard-Einrichtung verbessertert

USB:

  • Behoben Ordnerauswahl für den Mediaserver war nicht möglich, weil die Schaltfläche "OK" ausgegraut blieb

Repeater:

  • Behoben Unter bestimmten Bedingungen wurde der WLAN-Kanal im 2,4-GHz-Band zu häufig gewechselt
  • Behoben WLAN-Ausschalten wurde nicht auf Mesh Repeater übertragen, wenn die Mesh-Einstellungsübernahme ausgeschaltet war

FRITZ!Box 7530 (FRITZ!OS 7.39-96552, Stand 13.05.2022)

Verbesserungen ab FRITZ!OS 7.39-96552/96553/96555/96596/96594/96595

Internet:

  • Behoben IPv6 war für ältere Mobilfunksticks aktiv und damit keine Internetverbindung möglich
  • Verbesserung Ein bestehender WireGuard-VPN-Client kann um neue Verbindungen erweitert werden
  • Verbesserung VPN-Benutzereinwahl von Android 12 über IPSec IKEv2 unterstützt
  • Verbesserung Zufällige Auswahl des verwendeten Ports für WireGuard-VPN-Verbindungen sowie Erweiterung des Auswahlbereichs

WLAN:

  • Behoben Seite "WLAN / Funknetz" war nicht komplett sichtbar, wenn Web-Browser "Safari" in MacOS/iOS/ipadOS benutzt wurde
  • Verbesserung Radar-Erkennung verbessert (5-GHz-Band)
  • Verbesserung WLAN-Autokanalfunktion verbessert

Heimnetz:

  • Behoben Fehlende Anzeige des Frequenzspektrums-für Geräte im Powerline-Netz, die per Powerline mit der FRITZ!Box verbunden waren
  • Änderung Überarbeitung der "Detail"-Seiten für FRITZ!Powerline-Geräte

System:

  • Verbesserung WireGuard-Einrichtung verbessertert

USB:

  • Behoben Ordnerauswahl für den Mediaserver war nicht möglich, weil die Schaltfläche "OK" ausgegraut blieb

Repeater:

  • Behoben Unter bestimmten Bedingungen wurde der WLAN-Kanal im 2,4-GHz-Band zu häufig gewechselt
  • Behoben WLAN-Ausschalten wurde nicht auf Mesh Repeater übertragen, wenn die Mesh-Einstellungsübernahme ausgeschaltet war

FRITZ!Box 6690 Cable (FRITZ!OS 7.39-96596, Stand 16.05.2022)

Verbesserungen ab FRITZ!OS 7.39-96552/96553/96555/96596/96594/96595

Internet:

  • Behoben IPv6 war für ältere Mobilfunksticks aktiv und damit keine Internetverbindung möglich
  • Verbesserung Ein bestehender WireGuard-VPN-Client kann um neue Verbindungen erweitert werden
  • Verbesserung VPN-Benutzereinwahl von Android 12 über IPSec IKEv2 unterstützt
  • Verbesserung Zufällige Auswahl des verwendeten Ports für WireGuard-VPN-Verbindungen sowie Erweiterung des Auswahlbereichs

WLAN:

  • Behoben Seite "WLAN / Funknetz" war nicht komplett sichtbar, wenn Web-Browser "Safari" in MacOS/iOS/ipadOS benutzt wurde
  • Verbesserung Radar-Erkennung verbessert (5-GHz-Band)
  • Verbesserung WLAN-Autokanalfunktion verbessert

Heimnetz:

  • Behoben Fehlende Anzeige des Frequenzspektrums-für Geräte im Powerline-Netz, die per Powerline mit der FRITZ!Box verbunden waren
  • Änderung Überarbeitung der "Detail"-Seiten für FRITZ!Powerline-Geräte

System:

  • Verbesserung WireGuard-Einrichtung verbessertert

USB:

  • Behoben Ordnerauswahl für den Mediaserver war nicht möglich, weil die Schaltfläche "OK" ausgegraut blieb

Repeater:

  • Behoben Unter bestimmten Bedingungen wurde der WLAN-Kanal im 2,4-GHz-Band zu häufig gewechselt
  • Behoben WLAN-Ausschalten wurde nicht auf Mesh Repeater übertragen, wenn die Mesh-Einstellungsübernahme ausgeschaltet war

FRITZ!Box 6591 Cable (FRITZ!OS 7.39-96594, Stand 16.05.2022)

Verbesserungen ab FRITZ!OS 7.39-96552/96553/96555/96596/96594/96595

Internet:

  • Behoben IPv6 war für ältere Mobilfunksticks aktiv und damit keine Internetverbindung möglich
  • Verbesserung Ein bestehender WireGuard-VPN-Client kann um neue Verbindungen erweitert werden
  • Verbesserung VPN-Benutzereinwahl von Android 12 über IPSec IKEv2 unterstützt
  • Verbesserung Zufällige Auswahl des verwendeten Ports für WireGuard-VPN-Verbindungen sowie Erweiterung des Auswahlbereichs

WLAN:

  • Behoben Seite "WLAN / Funknetz" war nicht komplett sichtbar, wenn Web-Browser "Safari" in MacOS/iOS/ipadOS benutzt wurde
  • Verbesserung Radar-Erkennung verbessert (5-GHz-Band)
  • Verbesserung WLAN-Autokanalfunktion verbessert

Heimnetz:

  • Behoben Fehlende Anzeige des Frequenzspektrums-für Geräte im Powerline-Netz, die per Powerline mit der FRITZ!Box verbunden waren
  • Änderung Überarbeitung der "Detail"-Seiten für FRITZ!Powerline-Geräte

System:

  • Verbesserung WireGuard-Einrichtung verbessertert

USB:

  • Behoben Ordnerauswahl für den Mediaserver war nicht möglich, weil die Schaltfläche "OK" ausgegraut blieb

Repeater:

  • Behoben Unter bestimmten Bedingungen wurde der WLAN-Kanal im 2,4-GHz-Band zu häufig gewechselt
  • Behoben WLAN-Ausschalten wurde nicht auf Mesh Repeater übertragen, wenn die Mesh-Einstellungsübernahme ausgeschaltet war

FRITZ!Box 6660 Cable (FRITZ!OS 7.39-96595, Stand 16.05.2022)

Verbesserungen ab FRITZ!OS 7.39-96552/96553/96555/96596/96594/96595

Internet:

  • Behoben IPv6 war für ältere Mobilfunksticks aktiv und damit keine Internetverbindung möglich
  • Verbesserung Ein bestehender WireGuard-VPN-Client kann um neue Verbindungen erweitert werden
  • Verbesserung VPN-Benutzereinwahl von Android 12 über IPSec IKEv2 unterstützt
  • Verbesserung Zufällige Auswahl des verwendeten Ports für WireGuard-VPN-Verbindungen sowie Erweiterung des Auswahlbereichs

WLAN:

  • Behoben Seite "WLAN / Funknetz" war nicht komplett sichtbar, wenn Web-Browser "Safari" in MacOS/iOS/ipadOS benutzt wurde
  • Verbesserung Radar-Erkennung verbessert (5-GHz-Band)
  • Verbesserung WLAN-Autokanalfunktion verbessert

Heimnetz:

  • Behoben Fehlende Anzeige des Frequenzspektrums-für Geräte im Powerline-Netz, die per Powerline mit der FRITZ!Box verbunden waren
  • Änderung Überarbeitung der "Detail"-Seiten für FRITZ!Powerline-Geräte

System:

  • Verbesserung WireGuard-Einrichtung verbessertert

USB:

  • Behoben Ordnerauswahl für den Mediaserver war nicht möglich, weil die Schaltfläche "OK" ausgegraut blieb

Repeater:

  • Behoben Unter bestimmten Bedingungen wurde der WLAN-Kanal im 2,4-GHz-Band zu häufig gewechselt
  • Behoben WLAN-Ausschalten wurde nicht auf Mesh Repeater übertragen, wenn die Mesh-Einstellungsübernahme ausgeschaltet war

FRITZ!Box 6890 LTE (FRITZ!OS 7.39-96061, Stand 26.04.2022)

Neue Funktionen im FRITZ!OS 7.39-96061

Smarthome:

  • NEU Routinen (Wenn-Dann-Verknüpfung) erstellen und aktivieren/deaktivieren [5]
  • NEU Erweiterung der Vorlage für Heizkörperregler durch Komfort- und Absenktemperatur sowie Frostschutz- und Boost-Funktion

Weitere Verbesserungen im FRITZ!OS 7.39-96061

Mobilfunk:

  • Verbesserung Ausfallerkennung via DNS-Validierung für die primäre Internetverbindung in Fallback-Konfigurationen hinzugefügt
  • Verbesserung Stabilität der Mobilfunkverbindung erhöht
  • Behoben Angaben zu geschätzter Datenrate und zum Ressourcenanteil fehlten
  • Behoben Autoerkennung des zur SIM-Karte passenden Anbieters lief bei fehlendem Match teils endlos

Internet:

  • Verbesserung Automatische Priorisierung sorgt für Fairness bei der Bandbreitenverteilung im gesamten FRITZ!Box-Netzwerk (Heim- und Gastnetz) [7]
  • Verbesserung Tolerantere Behandelung von Antworten eines DNS-Servers mit "Refused"
  • Verbesserung Verbesserung Bei automatischer Umschaltung auf öffentliche DNS-Server wird der verwendete öffentliche DNS-Server im Online-Monitor dargestellt
  • Behoben Geräte im Gastnetz mit einer Vorschaltseite waren über IPv6 nicht mit dem Internet verbunden

Telefonie:

  • Verbesserung Darstellung der Anrufernummer bei Vorliegen von User und Network Provided Number in der Anrufliste überarbeitet
  • Verbesserung Optimierung der automatischen Einrichtung von Rufnummern durch den Internetanbieter
  • Verbesserung Texte für die Push-Mails von Faxfunktion und Anrufbeantworter überarbeitet
  • Verbesserung Unterstützung von mehr Rufszenarien mit Sprachdatenübertragung vor Rufannahme (P-Early-Media)
  • Behoben Neu angelegte Rufnummern wurden u.U. mit der Eigenschaft "readonly" angelegt und ließen sich daher nicht bearbeiten
  • Behoben Umlaute im Namen von Telefoniegeräten wurden unter bestimmten Umständen in Sonderzeichen umgewandelt
  • Behoben Unter bestimmten Randbedingungen hörte der Initiator einer Dreierkonferenz die beiden anderen Teilnehmer nicht

Smarthome:

  • Verbesserung Astronomische Zeitschaltung

USB:

  • Behoben Hinzugefügte Radiostationen wurden erst nach manueller Indexierung angezeigt

System:

  • Verbesserung Auf der Seite "Übersicht" wurden Informationsbereiche zusammengefasst
  • Verbesserung Neue Darstellung der WLAN-Verbindungen zwischen FRITZ!-Produkten
  • Verbesserung Neues Design für das FRITZ!Box-Log-in

Weitere Verbesserungen im FRITZ!OS 7.39-96061 (innerhalb FRITZ!Labor)

Mobilfunk:

  • Behoben Autoerkennung des zur SIM-Karte passenden Anbieters ohne Funktion
  • Behoben Möglicher Absturz in Routine zur Modemsteuerung (lua-Fehler)

Internet:

  • Verbesserung Überarbeitung der WireGuard-Ereignismeldungen
  • Verbesserung Automatische Umschaltung auf öffentliche DNS-Server ist im Default deaktiviert, wenn Anpassungen an den DNS-Einstellungen vorgenommen wurden
  • Behoben Alternativ konfigurierte DNS-Server wurden für WireGuard-VPN-Verbindungen nicht berücksichtigt
  • Behoben Bei einer FRITZ!Box mit eigenem IP-Adressbereich und eigener Firewall an einem externem Modem oder Router erfolgte keine Aktualisierung der IPv6-Adresse bei MyFRITZ!Net
  • Behoben Bei parallelen WireGuard-VPN-Verbindungen eines Gerätes zu zwei verbunden FRITZ!Box-Produkten kam es zu Netzwerkkonflikten
  • Behoben Bei Fernzugriff aus dem Internet war die Seite "FRITZ!Box-Benutzer" nicht erreichbar
  • Behoben Die Internetverbindung wurde als "Nicht Online" angezeigt, obwohl die FRITZ!Box über WAN-Port mit dem Internet verbunden war
  • Behoben Import einer WireGuard-Konfigurationsdatei mit einer Gegenstelle mit einer manuell festgelegten IP-Adresse wurde abgelehnt und nicht importiert
  • Behoben Korrektur des Masquerading im Bereich tftp

WLAN:

  • Verbesserung WLAN-Meldungen unter "System / Ereignisse" bei Anmeldung von Repeatern überarbeitet
  • Änderung Anordnung und Layout diverser Bereiche im Menü "WLAN"
  • Behoben FRITZ!Boxen im Repeater-Modus meldeten sich bei aktivierter PMF (protected management frames)-Option falsch an
  • Behoben Meldungen zum WPS-Status unter "System / Ereignisse" erschienen nicht immer
  • Behoben Mögliche Fehlersituation bei paralleler Aktivierung von WPS ("Session-Overlap") am Haupt- und Gast-Zugang wurde nicht erkannt
  • Behoben Änderungen auf der Seite "WLAN / Funkkanal" wurden nicht immer übernommen
  • Behoben Über die Benutzeroberfläche gestartetes WPS konnte mit Klick auf "Abbrechen" nicht abgebrochen werden
  • Behoben Aktivierung von WPS über die Benutzeroberfläche funktionierte nicht
  • Behoben Nutzung der Funktion "vorhandener Zugang über WLAN" war nicht möglich

Heimnetz:

  • Verbesserung Darstellung der "Mesh Übersicht" um LLDP-Switches erweitert
  • Verbesserung Interoperabilität mit Switches
  • Behoben Im Mesh wurden unter Umständen wechselnde Namen für den Mesh Master angezeigt
  • Behoben Nach Update wurden fehlerhaft Netzwerkgeräte PC-00-00-00-00-00-00 angezeigt

Smarthome:

  • Behoben Fehlermeldung beim Einrichten eins Google-Kalenders für Geräte und Gruppen

System:

  • Verbesserung Stabilität
  • Änderung Breite des Inhaltsbereichs der Benutzeroberfläche angepasst
  • Änderung "Hilfe & Info" am Ende des Menübereiches fasst hilfreiche Informationen zur FRITZ!Box zusammen
  • Behoben Das Umschalten durch Mausklick zwischen FRITZ!Box-Modell und vergebenen FRITZ!Box-Namen im Seitenkopf war nicht möglich
  • Behoben Push Service für das Sichern von Einstellungen wurde mit falschem Text ausgeliefert
  • Behoben Push Service war bei der Bewertung zulässiger Zeichen in einer E-Mail-Adresse zu restriktiv

FRITZ!Box 6850 LTE (FRITZ!OS 7.39-96343, Stand 05.05.2022)

Details zu FRITZ!OS 07.39-96343

Neue Funktionen ab FRITZ!OS 7.39-96343

Mobilfunk:

  • NEU: Unterstützung für Telefonie mit der Mobilrufnummer der SIM-Karte über UMTS (CSVoice) und LTE (VoLTE) (nur 6850) (mehr dazu)

Weitere Verbesserungen im FRITZ!OS 7.39-96343

Internet:

  • Verbesserung Keine Veröffentlichung der IPv4-Adresse zu MyFRITZ!Net an Dual-Stack-Anschlüssen mit Carrier-Grade-NAT; Auflösung der MyFRITZ!-Adresse erfolgt hier immer zur IPv6-Adresse

WLAN:

  • Verbesserung Neue Meldung unter "System / Ereignisse" wenn ein neuer Session Key ausgehandelt wurde (Verbindungen nach WPA3/SAE-Standard)

Heimnetz:

  • Verbesserung Detailseiten der Netzwerkgeräte wurden überarbeitet

Verbesserungen im FRITZ!OS 7.39-96343 innerhalb FRITZ!Labor

Internet:

  • Verbesserung Neuer Einrichtungsassistent vereinfacht das Anlegen von WireGuard-Verbindungen

WLAN:

  • Behoben Einstellung der WLAN-Sendeleistung auch für den öffentlichen WLAN-Gastzugang wieder möglich
  • Behoben Seite "WLAN / Funkkanal" wurde mit Safari unter MacOS/iOS/iPadOS nicht vollständig angezeigt

DECT/FRITZ!Fon:

  • Behoben Bildanzeige für RSS-Feeds wieder zuverlässig
  • Verbesserung Lautstärke der Sprache beim Sprachklingeln erhöht

Heimnetz:

  • Behoben Änderungen in den Detailseiten eines Netzwerkgerätes aktivierten fälschlich die Sperre des Gerätes

Smarthome:

  • Verbesserung Einstellung des Google-Kalenders lässt sich über eine Schaltfläche aktualisieren
  • Verbesserung Routinen lassen sich via Vorlagen aktivieren und deaktivieren

System:

  • Behoben Fälschlich versendete Änderungsnotiz zur zusätzlichen Bestätigungsmöglichkeit wurde entfernt
  • Verbesserung Beim Aufruf des Links zum Labor-Feedback wird die FRITZ!OS-Version mit übermittelt

FRITZ!Repeater

FRITZ!Repeater 2400 (FRITZ!OS 7.39-96551, Stand 13.05.2022)

Weitere Verbesserungen im FRITZ!OS 7.39-96551

  • Behoben Seite "WLAN / Funknetz" war nicht komplett sichtbar, wenn Web-Browser "Safari" in MacOS/iOS/ipadOS benutzt wurde
  • Behoben Unter bestimmten Bedingungen wurde der WLAN-Kanal im 2,4-GHz-Band zu häufig gewechselt
  • Behoben WLAN-Ausschalten wurde nicht auf Mesh Repeater übertragen, wenn die Mesh-Einstellungsübernahme ausgeschaltet war
  • Verbesserung Radar-Erkennung verbessert (5-GHz-Band)
  • Verbesserung WLAN-Autokanalfunktion verbessert