Empfehlen:
Ratgeber

Strom sparen mit FRITZ!

Die FRITZ!-Produkte erleichtern nicht nur Telefonie und Internet, sondern helfen auch, Kosten im Haushalt zu sparen: Mit den intelligenten Steckdosen FRITZ!DECT 200 und FRITZ!DECT 210 sowie dem FRITZ!Powerline 546E binden Sie elektrische Geräte ins Heimnetz ein und informieren sich jederzeit über den Verbrauch – einschließlich aussagekräftiger Auswertung und CO2-Bilanz.

FRITZ!DECT 200 und FRITZ!DECT 210 – Mehr als eine Steckdose

Über eine sichere DECT-Verbindung integrieren Sie die intelligenten Steckdosen in ihr Heimnetz. Der Verbrauch daran angeschlossener Geräte lässt sich schnell und einfach über die Oberfläche der FRITZ!Box einsehen oder per Push-Mail an mobile Geräte senden. So führen Sie präzise Messungen im Haushalt durch und lassen sich auf Wunsch den Verbrauch pro Stunde, Tag, Monat oder Jahr in Kilowattstunden und Euro anzeigen.

Powerline mit Smart-Home-Funktion

Profitieren Sie von diesen Vorzügen ebenfalls beim FRITZ!Powerline 546E: Der Adapter übermittelt nicht nur das LAN-Signal über die Stromleitung, sondern verfügt auch über eine Steckdose mit Smart-Home-Funktion. Binden Sie Ihren neuen Fernseher per Kabel über den Powerline-Adapter ins Heimnetz ein und behalten Sie über die Steckdose seinen Verbrauch im Auge. Machen Sie Ihr Zuhause smart!

Kinderleichte Einrichtung

Egal, ob FRITZ!Powerline 546E, FRITZ!DECT 200 oder FRITZ!DECT 210: Die Geräte sind im Handumdrehen eingerichtet und funktionsbereit. Mit einem Druck auf die entsprechende Taste haben Sie die Verbindung im Nu hergestellt. Integrieren Sie zusätzliche Geräte in ihr Heimnetz und profitieren Sie von den Möglichkeiten mit Smart Home.

Schritt-für-Schritt-Anleitungen

Konkrete Anleitungen, wie Sie FRITZ!DECT 200, FRITZ!DECT 210 oder FRITZ!Powerline 546E mit Ihrer FRITZ!Box verbinden und welche Smart-Home-Einstellungen möglich sind, finden Sie auf der jeweiligen Serviceseite.

Zum Servicebereich

Weitere Artikel zu diesem Thema
WLAN-Zugang teilen: Mit QR-Codes geht es ganz einfach
Mit QR-Codes lassen sich die WLAN-Zugangsdaten einfach mit anderen Personen teilen. Wir erklären, wie das funktioniert und stellen verschiedene Alltagsszenarien vor.
Drei Smart-Home-Vorlagen, die den Alltag erleichtern
Seit FRITZ!OS 7 speichern Sie die Einstellungen Ihrer Smart-Home-Geräte und -Gruppen als Vorlage für bestimmte Anlässe, zum Beispiel Urlaub oder Filmabend. Wir stellen drei Beispiele vor.
Smart-Home-Vorlagen erstellen
Mit FRITZ!OS 7 speichern Sie die Einstellungen Ihrer Smart-Home-Geräte und -Gruppen als Vorlage für bestimmte Anlässe, zum Beispiel Abwesenheit, Feiertage oder Urlaub. Erstellen Sie etwa eine Vorlage für die Früh- und eine für die Spätschicht, um zwischen diesen per Knopfdruck zu wechseln.
Heizkosten sparen mit FRITZ!Box und FRITZ!DECT 301
Mit Ihrer FRITZ!Box und dem Heizkörperregler FRITZ!DECT 301 regeln Sie Ihre Raumtemperatur flexibel regeln und sparen Heizkosten.
FRITZ!Box und Live-Bilder – von überall das eigene Heim im Blick
Sind Sie im Urlaub und möchten zu Hause nach dem Rechten sehen? Sie sitzen im Büro und wollen schauen, ob die Kinder Unfug machen? Was früher schon machbar war, ist heutzutage noch leichter einzurichten.
Intelligentes Schalten
Die FRITZ!Box ist als Zentrale Ihres Heimnetzes rund um die Uhr im Einsatz. In Kombination mit den smarten FRITZ!DECT 200, FRITZ!DECT 210 und FRITZ!Powerline 546E können Sie Geräte komfortabel automatisch schalten lassen.
Reichweite erhöhen mit FRITZ!DECT Repeater 100
Mit dem FRITZ!DECT Repeater 100 können Sie die Reichweite von DECT-Geräten erhöhen. Davon profitieren Schnurlostelefone und Smart-Home-Geräte.