Empfehlen:
Ratgeber

Automatische Update-Funktion nutzen

Mit der Version 6.20 wurde FRITZ!OS um eine Funktion für automatische Updates bereichert. So verpassen Sie keine Aktualisierung des Betriebssystems der FRITZ!Box mehr und nutzen neue Funktionen sofort. Auf der Benutzeroberfläche Ihrer FRITZ!Box finden Sie unter den Menüpunkten „System“ und „Update“ nach einem Klick auf den Reiter „Auto-Update“ drei Optionen zur regelmäßigen Aktualisierung.

Neue Version automatisch installieren

Die für Sie komfortabelste Lösung ist die Einstellung, dass über die neue FRITZ!OS-Version informiert und diese automatisch heruntergeladen sowie installiert wird. Die FRITZ!Box wählt für die Installation einen geeigneten Zeitpunkt, beispielsweise nachts, und spielt die Aktualisierung automatisch ein. Dazu werden Internet- und Telefonverbindungen kurz unterbrochen – nach der Wiederherstellung arbeitet die FRITZ!Box mit der neuen Version des Betriebssystems.

Notwendige Updates automatisch installieren

Diese Einstellung betrifft nur die von AVM als notwendig gekennzeichneten Erweiterungen, beispielsweise Sicherheitsupdates. Analog zur ersten Möglichkeit werden Sie über die Verfügbarkeit informiert und die FRITZ!Box lädt die Dateien automatisch herunter. Auch hier wird ein geeigneter Zeitpunkt gewählt, sodass Sie durch die Installation nicht in Ihrer Nutzung beeinträchtigt werden.

Über neue FRITZ!OS-Versionen informieren

Wählen Sie diese Option, werden Sie lediglich über die Verfügbarkeit eines Updates informiert. Diesen Hinweis finden Sie entweder auf der Startseite der Benutzeroberfläche oder Sie richten einen Push-Mail-Service ein. Bedenken Sie, dass die FRITZ!Box so lange noch mit der alten Version arbeitet, bis Sie das Update manuell durchführen. AVM empfiehlt Ihnen daher, zumindest die Option für notwendige Updates zu aktivieren.

Weitere Artikel zu diesem Thema
Updates erhöhen Sicherheit
Warum Sie auch im Falle eines fehlerfrei arbeitenden Systems regelmäßig Updates installieren sollten, lesen Sie hier.
MyFRITZ!App
MyFRITZ!: sicherer Datenzugriff von überall
AVM bietet mit dem Dienst MyFRITZ! den sicheren Zugriff auf Ihre Daten. Nutzen Sie unterwegs Inhalte, die Sie zu Hause gespeichert haben. Oder schalten Sie Smart-Home-Geräte.
Alles über sichere Passwörter
Bei der Verwendung von Passwörtern gilt es einiges zu beachten. Wir haben die wichtigsten Tipps zusammengestellt.
Sicher im WLAN
Lesen Sie hier, wie Sie die WLAN-Verbindung im Heimnetz sicher einrichten, um den unerwünschten Zugriff von außen zu vermeiden.
Sicher im Internet
Informationen und Unterhaltung über das Internet sind aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken. Lesen Sie hier, wie Sie stets sicher im Web unterwegs sind.
Kindersicherung
Rundum geschützt mit der Kindersicherung
Schützen Sie Ihre Kinder beim Surfen im Internet. Die Kindersicherung hilft bei der Einhaltung vereinbarter Onlinezeiten. Und für Ihren Besuch können Sie festlegen, was alles erlaubt ist.
Sicher telefonieren – Unbefugtes Mithören verhindern
Dank moderner VoIP (Voice over IP)-Technologie führen Sie Festnetzgespräche über die Internetleitung. Dies erfordert einige Schutzmechanismen, um ein unbefugtes Mithören zu vermeiden.
Sicher telefonieren – DECT
Bei DECT handelt es sich um einen Funkstandard zur Sprachkommunikation. Dennoch müssen auch gewisse Sicherheitsstandards beachtet werden, damit Unbefugte Ihren Anschluss nicht missbrauchen können.
Sicher telefonieren – Zugangsdaten schützen
Fallen Sie nicht auf verlockende Versprechungen wie Lottogewinne oder Traumreisen am Telefon herein und schützen Sie wichtige Daten.
Alles zum VPN
Bei einem VPN handelt es sich um ein „Virtuelles Privates Netzwerk“. Profitieren Sie von einem solchen Netzwerk und greifen Sie auch aus der Ferne sicher auf Ihr Heimnetzwerk zu.
FRITZ!Powerline sicher einrichten
Mit FRITZ!Powerline haben Sie die Möglichkeit, Netzwerkdaten über die Steckdose im eigenen Heimnetz zu versenden. Beachten Sie unsere Tipps, um Ihr Netzwerk dabei optimal vor Fremdzugriff zu schützen.