Empfehlen:
Ratgeber

Die FRITZ!Box am Anschluss mit All-IP - Die FRITZ!Box am IP-basierten Anschluss

Die FRITZ!Box am Anschluss mit All-IP

Haben Sie einen IP-basierten Anschluss – auch unter dem Schlagwort "All IP" bekannt? Oder stellt die Deutsche Telekom Ihren Anschluss mit den Tarifen "MagentaZuhause" oder "MagentaEINS" gerade auf IP-Technologie um?

FRITZ!Box einfach weiterverwenden

Die aktuellen FRITZ!Box-Modelle sind IP-fähige Router, Sie können sie daher einfach weiter verwenden. Weder neue Hardware noch andere Kabel sind notwendig! Nach der Umstellung auf den IP-Anschluss, die auch bei 1&1 schon seit geraumer Zeit vonstatten geht, können Sie Ihre ISDN-Telefone und -Anlagen weiterhin am internen So-Bus der FRITZ!Box-Modelle mit integrierter Telefonanlage verwenden.

Wofür steht "IP-basiert" bzw. "All IP"?

Bei einem IP-basierten Anschluss wird auch die Festnetztelefonie per Internet-Protokoll über DSL übertragen und nicht mehr über unterschiedliche Frequenzbereiche einer Leitung. So lässt sich die Gesprächsqualität verbessern, und über die bereits verbreitete Voice-over-IP-Telefonie sind auch Gespräche in akustisch hochwertiger High-Definition-Qualität (HD) möglich.

Der FRITZ! Clip hilft Schritt für Schritt

FRITZ! Clip – Die FRITZ!Box am IP-basierten Anschluss (All-IP)

Mehrere Rufnummern und Gespräche

Auch ohne ISDN kommen Sie nun in den Genuss von zwei Gesprächen gleichzeitig und können bis zu zehn Rufnummern nutzen. Die Verkabelung kann am IP-Anschluss einfacher gestaltet werden. Ein weiterer Vorteil: Auch Smartphones lassen sich per WLAN am IP-Anschluss einbinden.

Wissen zum IP-basierten Anschluss

In dem speziell für dieses Thema eingerichteten FAQ-Bereich haben wir für Sie häufig gestellte Fragen zum IP-basierten Anschluss beantwortet und übersichtlich aufbereitet. Ein weiterer Artikel informiert über die neuen BNG-Anschlüsse der Deutschen Telekom.

Konkrete Anleitungen

Die folgenden Anleitungen beschreiben, wie Sie

FRITZ! Talk: Internet, Telefonie? Alles IP!

Um die FRITZ!Box für den Betrieb an einem IP-basierten Anschluss einzurichten, müssen nur einige Kabel umgesteckt werden. Wie einfach das geht, zeigt Gordon in dieser FRITZ!-Talk-Folge.

FRITZ! Talk 12 – Internet, Telefonie? Alles IP!
Weitere Artikel zu diesem Thema
Nie wieder Werbeanrufe!
Werbeanrufe auf den Festnetzanschluss sind eine nervige Angelegenheit. Nutzen Sie Ihre FRITZ!Box, um diesem lästigen Übel ein Ende zu bereiten.
Kostengünstig telefonieren
Trotz günstiger Flatrate-Tarife entstehen bei Anrufen in fremde Netze oder zum Mobilfunk noch Kosten. Nutzen Sie einfach Ihre FRITZ!Box, um Ihre Telefonrechnung mit ein paar Einstellungen deutlich zu senken.
Anrufbeantworter in der FRITZ!Box einrichten
Ihre FRITZ!Box dient Ihnen außerdem als Telefon-Zentrale. Nutzen Sie den integrierten Anrufbeantworter, um alle Nummern individuell zu bedienen. Dank MyFRITZ!-Dienst haben Sie auch unterwegs Zugriff auf Sprachnachrichten und Anrufliste.
Telefonbuch
Telefonbuch: aktuelle Kontakte immer und überall
Ob zu Hause oder unterwegs: Greifen Sie stets auf Ihre aktuellen Kontaktdaten zu. Dabei hilft Ihnen die FRITZ!Box mit dem automatischen Abgleich des Online-Telefonbuchs.
Fax mit FRITZ!Box
Faxe versenden und empfangen
Mit der integrierten Faxfunktion der FRITZ!Box ist das Senden und Empfangen von Faxnachrichten ohne Faxgerät möglich. Dabei können Sie sich Faxe sogar per E-Mail weiterleiten lassen.
Kontaktliste des Smartphones auf FRITZ!Box exportieren
Sie wollen die Kontaktliste Ihres Smartphones auch für die Festnetztelefonie mit dem FRITZ!Fon verwenden? In diesem Fall können Sie diese einfach in ein Telefonbuch auf der FRITZ!Box exportieren.
Das Smartphone als Festnetz-Erweiterung
Einfach das Smartphone ins Heimnetz integrieren und zu Festnetz-Konditionen telefonieren. Stellen Sie mit der FRITZ!App Fon die Verbindung her und synchronisieren Sie außerdem das Adressbuch oder nutzen Sie den Anrufbeantworter.